Der Kornkreis am Ammersee – eine Anleitung fürs Öffnen neuer Bereiche

Foto vom neuen Kornkreis am Ammersee

Im Forum für Grenzwissenschaften sind mehrere Fotos dieses wunderschönen Kornkreises veröffentlicht, die Ballonfahrer von www.landstettener-ballonfahrten.de am 18.7.2014 gemacht haben.

Deutung von Kornkreisen… mal etwas anders

Den bisherigen Deutungen, die mir recht wissenschaftlich und kopfig erscheinen, möchte ich hier meine ganz persönliche Deutung hinzufügen, auf Basis meiner langjährigen Praxis in Symboldeutung.

Hierbei geht es nicht darum, was der gebildete Mensch aus allerlei Medien erlesen hat, sondern um ein direktes, authentisches Sehen und Fühlen.

Macht durch Heilung – im tausendblättrigen Lotos

Was ich als Erstes sehe (im obigen Foto markiert mit der Zahl 1) ist – quasi als Hintergrund ein geometrisches Muster, das mit zwei unterschiedlichen Kreisdurchmessern leicht zu erzeugen ist. Für diesen Beitrag habe ich die folgende Zeichnung  zur Veranschaulichung erstellt.
Meine Wahrnehmung dazu ist, dass es sich um eine Darstellung unseres Kronenchakras handelt, des sogenannten tausendblättrigen Lotos.Foto: Kreise als Symbol für unser Kronenchakra

Gezeigt wird im Foto 3x die Zahlenreihe von 1 bis 7 (siehe Zeichnung) – wobei der äußere Kreis und die gesamte Formation sich für mich anfühlt, wie die 8: die Zahl der Macht.

Die 3 steht für die göttliche Harmonie und Ausgewogenheit.
Ich lese: 3×7 entspricht: 3x Heilung (ergibt insgesamt 21 – die für die göttliche Harmonie über ERST DU(2) und dann ich(1) steht).

Auf Deutsch liest sich das für mich etwa so:
In die wahre Macht (8) kommst Du nur, wenn Du nicht Dich (1), sondern Dein Gegenüber (2) zuerst bedenkst.
So geschieht – bzw. verbunden ist das mit – Heilung (7) in allen drei Aspekten des Göttlichen in uns.

Die 3: Symbol für Gott im Werden-Sein-Vergehen

Foto vom neuen Kornkreis am AmmerseeIm Foto habe ich die drei Kreis-Kaskaden in der Mitte mit Pfeil 2 markiert: Je ein Mittelpunkt mit drei Umkreisen (ergibt zusammen die Zahl 4) – wobei diese ungefähr hälftig in Licht und Dunkel aufgeteilt sind.
Die 4 steht für die Materie und das Irdische, wobei mir hier auffällt, dass um das Ich (1) wiederum die göttliche Harmonie (3 Umkreise) die 4 ergeben, wobei all dies in der Polarität von Licht und Schatten stattfindet… und über die Teilung der 4 Elemente die Zahl 8 deutlich hervortritt.

Hierin fühle ich eine Botschaft, die mich mit dem Göttlichen in der Polarität – IN MIR – deutlich verbindet und darauf hinweist, dass wenn ich mich (in der Polarität) bewusst mit der 3 umgebe, sich quasi automatisch die 8 (Macht …auf Basis von Achtsamkeit) ergibt! So hatte ich das bisher noch gar nicht gesehen!

Der Verstand ist nicht das Wichtigste

Wenn diese Zahlenmystik für Dich schwer nachvollziehbar ist, habe ich vollstes Verständnis. Das liegt nicht jedem …und es geht mir überhaupt nicht darum, mit dem Verstand zu arbeiten, sondern mit dem Gefühl.

Ich selbst beschäftige mich seit über 30 Jahren mit kosmischen Prinzipien und habe mir einen ganz speziellen Zugang erarbeitet, über den ich solche sehr abstrakten Zusammenhänge „einfach“ direkt fühle.
Daher bitte ich Dich, die Theorie kurz zur Kenntnis zu nehmen und dann einfach selbst hineinzuspüren und Deine eigene, authentische Erfahrung zu machen.

Neue Tipps im Kornkreis vom Ammersee

Kornkreisfoto - Copyright: landstettener-ballonfahrten.deWas sich mir beim Betrachten dieses Kornkreises gezeigt hat, ist eine Aufforderung, vom Kronenchakra aus drei Kanäle nach oben – in die göttliche Quelle  – zu öffnen, die jeweils frei für polare Impulse – ähnlich einer Doppelhelix – gestaltet sind.

Auf so eine Idee wäre ich von mir aus nie gekommen und ich habe auch nirgends von so einer Praxis gehört. Gleichwohl haben mehrere Andere, mit denen ich das Foto gemeinsam ansah, meine Deutung und meine Impulse total bestätigen können und die neue Übung, die ich so empfangen habe, direkt ausprobiert.
Einhellig kam die Rückmeldung, dass diese Übung in Verbindung mit einer ganz besonderen Energie bringt.

Wertvolle Botschaften von Außerirdischen

Meine Meinung ist, dass es außerirdisches Leben ganz gewiss gibt… auch wenn ich noch keinen persönlich getroffen habe – zumindest nicht wissentlich ;-).

Bei Channelings habe ich oft das Gefühl, dass sehr Vieles vermischt wird und luziferische Kräfte meist mit von der Partie sind. Daher mag ich die kaum mehr lesen.

Dieser Kornkreis aber ist für mich eine wunderbare Botschaft, die tatsächlich jedem zugute kommen könnte:

Lenke Deine Aufmerksamkeit auf das Wohl Anderer, heile und achte auf das göttliche Gleichgewicht der Kräfte. Dann wächst Dir Macht von ganz allein entgegen. Und wenn Du soweit bist, mache diese spezielle Übung. Es öffnet Dir den Zugang in eine Ebene, die bisher höheren Bewusstseinsfrequenzen vorbehalten war.

Wenn Dir dies etwas sagt, freue ich mich auf Deinen Kommentar unter diesem Artikel. Teilen ausdrücklich erwünscht :-).

Herzliche Grüße

Michael

Ein Klick von Dir - und Deine Freunde erfahren auch hiervon! FacebooktwitterFacebooktwitter Wir danken Dir.
Über

Die wirkliche Wahrheit ist der einzige Schlüssel für Erkenntnisse, die unser Leben tatsächlich verändern können und wirkliche Liebe ist der einzige Schlüssel, diese Veränderungen allen Widerständen zum Trotz in unser Leben zu bringen. . . . Wenn Du dies willst, helfe ich Dir mit dem Lichtschwert von Erzengel Michael (der Wahrheit) und fest verankert in Christus (der Liebe) von Herzen gerne in ein neues, freies, lichtvolles Sein.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Meditationen, Wahrheit & Klarheit
22 Kommentare zu “Der Kornkreis am Ammersee – eine Anleitung fürs Öffnen neuer Bereiche
  1. Hallo,
    ich hab erst jetzt Zeit gehabt, das Symbol mal genauer anzuschauen, und was mir auffällt ist, dass, wenn man den inneren Kreis um 60 Grad verschiebt, dass sich dann diese harmonische Form ergibt, wo plötzlich alle drei Einheiten der Trinität auf harmonischste Weise verbunden zu einer Einheit vermelzen. (Wer nicht weiß, was ich hier meine, auf ein paar Youtubevideos über den Kornkreis, kann man das sehen, wie es ausschaut, wenn der innere Kreis um 60 Grad verdreht wird.)

    So ist also eine Botschaft des Kreises, dass es so unglaublich einfach ist, aus einer Dreiheit in die Einheit zu kommen – und das ist aber nicht nur eine Botschaft – das ist auch eine ANLEITUNG, zumindest eine Anleitung, die das Unbewusste verstehen kann.
    Ich sag mal so: Werr das Symbol verstanden hat, der hat damit zum Beispiel auch verstanden, warum in der Astrologie ein Trigon zu den harmonischen Winkelbildungen gehört, und vieles mehr..

    lg von Andreas

    • Irene sagt:

      Lieber Andreas,
      vielen Dank für Deine Mitteilungen. Michael hat in die Drehung des inneren Kreises hineingespürt und fühlt, dass dies nicht ein Teil der Botschaft ist, sondern eine verstandesmäßige Interpretation, die nicht wirklich weiterhilft, da diese Drehung nur eine faszinierende Möglichkeit darstellt.
      Seine Wahrnehmung ist, dass die drei Kanäle nach oben die wesentliche Information und ein Geschenk sind, für das wir sehr dankbar sein könnten.
      Herzliche Grüße
      Irene

  2. Susanne H. sagt:

    Dieses wunderschöne Kreismantra symbolisiert für mich ganz klar Geburt-Tod-Wiedergeburt und die allumfassende Liebe. Der Kreislauf des Lebens. Eine Botschaft für uns Alle genauer hinzuschauen, mit dem Herzen sehen und uns nicht blenden zu lassen.

  3. Ich finde das Thema „Macht“ ist durchaus etwas, dem wir mehr Aufmerksamkeit und mehr Achtsamkeit widmen sollten. Ich habe die Erfahrung gemacht, das die freie schöpferische Energie die goldene Energie) nicht mehr so frei fließt, wenn auch nur der Wunsch nach Macht im Spiel ist. Im „Herrn der Ringe“ ist die Gefahr dieser Versuchung sehr deutlich dargestellt. Ich kann von mir nicht behaupten, das ich frei davon bin, aber auf meiner „Zielgeraden“ hat es jedenfalls nichts zu suchen. Ich gebe Dir Recht, wenn Du sagst, dass es darauf ankommt, es genau zu focussieren, wie bei einem Musikinstrument. Die Oktave klingt in der Tat grausig disharmonisch, wenn sie nicht ganz genau gestimmt ist. Und so sehe ich auch den inneren Kreis: Ich finde es hochinteressant, das er nur dadurch sichtbar wird, dass alles invertiert ist. Auch diese Erfahrung durfte ich schon machen: Wenn Du Dich dem Zentrum annäherst, kehrt sich auf einmal alles in das Gegenteil um. Disharmonie wird zur Harmonie, alles was falsch erschien, erweist sich auf einmal als das einzig richtige, Macht verwandelt sich auf einmal in Liebe. Und das ist für mich die „richtige“ Focussierung der Macht: Die Quelle der Schöpfung MACHT alles. Da löst sich meine und Deine Macht vollkommen auf und es beibt der freie schöpferische Energiefluß, die goldene Energie der Liebe.

    • Michael sagt:

      Lieber Martin, SCHÖN geschrieben. Fein wahrgenommen. Danke!
      Das mit der Umkehrung im Zentrum ist mir nicht vertraut und ich glaube, keine Regel… aber darüber kann ich leicht hinwegsehen, wenn dies für Dich stimmig ist.
      Das Thema Macht habe ich „auf dem Schirm“ für unsere Fortgeschrittenen. Denn bei denen fangen irgendwann die Gedanken an, sich schneller zu manifestieren, als der einen oder anderen lieb ist.
      Ich finde, wir üben – meist unbewusst – von früh bis spät unsere Macht aus und genau HIER, im Alltag, ist das Bewusstsein für was man so MACHT sehr wichtig. Beizeiten schreibe ich dazu einen ausführlichen Artikel.
      Vielen Dank jedenfalls für Deine Gedanken dazu.
      Herzlich – Michael

      • Die umkehrung im Zentrum ist nichts, was ich verallgemeinern würde. Ich sehe sie nur sehr deutlich im Kornkreis und habe nachgespürt, was das mir zu sagen hat.

      • Was ist eigentlich MACHT? Dieser Frage gehe ich nun nach. Ich fühle das MACHT ein Mangel sein könnte und sich dann mit Besitzen verbündet, obwohl es auf diesem Planeten nichts besitzen lässt, weil die Materie veridhteter Geist sein. Die Luft die ich atme, das Wasser was ich trinke und die Energie die ich benötige um nicht zu erfrieren sollte nebst dem Schutz, welches ein Gebäude mir gibt und die saubere nahrung aus gesunden Samen und von der Sonne Licht großgezogen sind die unterste Stufe der Bedürfnispyramide (Maslov) benötige ich zur VERFÜGUNG um zu Leben. Doch wie ich es hier erlebe ist das nur schwer und mit einem medium welches in den Händen von ein paar wenigen Menschen gesteuert und verteilt befindet, sehr schwer möglich. Alle jene die das nicht betrifft die genug davon haben werden mich nicht verstehen. Sie sind Beistzer und keine verfüger und zu teilen nicht bereit, noch nicht. Doch das wird schon kommen. Die Menschen erwachen in Massen und machen mit Ihrer Stimme sich kund dass sie genug haben von dem Diktat einiger weniger Drahtzieher (ca 130 Personen) die nicht einmal mehr zurückschrecken Menschen um zu bringen die Ihr System der Macht infrage stellen und sich bemühen die freie Energie zu fördern. Dies ist meine eigene Erfahrung und Meinung die ich hier sage.

        • Michael sagt:

          Lieber Horst,
          danke für Deine Mitteilung! Für mich ist Macht etwas, das JEDER eigentlich hat, und zwar über sich und seine nächsten 5 Minuten. Und wenn man damit „gut“ umgeht… und sie nutzt, zum höchsten Wohle aller und KEIN negatives Karma erzeugt: dann wird diese Macht mehr.
          Wer nichts macht, hat auch keine Macht. Macht nichts.
          Die Macht über uns haben wir alle in fremde Hände gelegt. Das ist es, woran wir arbeiten, wenn wir ganz konkrete und wirkungsvolle Befreiungs- und Transformationsarbeit leisten: Selbstermächtigung des Einzelnen.
          Unsere Wahrnehmung ist, dass die Arbeit die wir machen, große und wunderbare Veränderungen erzeugt und aus Ohnmacht und Gefangensein hinführt in Freiheit, Bewusstsein und inneres Glück. (siehe mal unsere Referenzen)
          Wenn Du magst, können wir gerne mal auf Dein Thema mit Ohnmacht hinschauen und daran arbeiten.
          Herzliche Grüße
          Michael

  4. Sehr interessant Deine Ausführungen. Was mir am Besten gefällt ist Deine Aussage, dass Du Dich lieber mehr auf das verlässt, was in der Materie sichtbar geworden ist, als auf irgendwelche Channel-Durchsagen. Wie sagte Jesus noch: „An ihren Taten werdet Ihr sie erkennen“. Was ich nur nicht verstehe ist, warum Du die Zahl acht mit Macht in Verbindung bringst. Das klingt mir doch zu sehr nach Star-Wars. Für mich steht die acht für die Oktave, das harmonischste aller musikalischen Intervalle. Und was sagst Du zu dem innersten Kreis? Der genauso groß ist, wie die, die Du mit 2 gekennzeichnet hast und in dem sich alles umdreht also invertiert und der auch nur dadurch zu erkennen ist?

    • Michael sagt:

      Lieber Martin, vielen Dank für Deine Anerkennung und Deine Fragen!
      Dein Jesus-Zitat lässt mich sehr schmunzeln.
      Zur Zahl acht:
      die acht hat mehrere Aspekte. Die Oktave ist einer und die Macht ist ein aus meiner Sicht wichtigerer, dominanterer Aspekt.
      Wenn man die Materie (4) in BEIDEN Erscheinungsformen: Licht UND Dunkelheit (2×4) durchdringt… DAS führt in die Macht. Aber auch nur in einer positiven Weise, wenn unser Sein durchdrungen ist von ACHT-SAMKEIT. Ansonsten entsteht nur das Karma, das uns alle in unsere heutige ohnmACHT hineingeführt hat.
      Der Gleichklang in Oktaven ist aus meiner Sicht ein Symbol für diese Achtsamkeit, denn wenn Du den Ton nicht ganz genau triffst – und dafür braucht es hohes Feingefühl und achtsamkeit – ist es schlicht dissonant und garnicht schön.
      Der Innere Kreis… da habe ich gerade mal hineingespürt und bekomme die Info, dass es sich um unseren Zentralen Kern handelt, der durch alle Frequenzen hindurch präsent ist und Verbindung mit dem Göttlichen Kern/der Quelle allen Seins herstellt. Beide Pole zusammenhaltend wie eine Münze, die zwei Seiten untrennbar vereint.
      Herzensgrüße
      Michael

  5. Annette Mauel Evertz sagt:

    Hallo,

    ich war 25.07.14 im Kornkreis. Die inneren Bilder waren dass dieses Zeichen auf unserem Hinterkopf zu sehen ist und aktiviert wird. Auch integriert es sich in allen Chakren je auf der Vorder und Rückseite. Zum Kronenchakra als Gegenpol am Kinn. Auch die Stirn ist das Pendant zum Hinterkopf. Und das Zeichen integrierte sich auch auf beiden Kopfhälften links und rechts. Ebenso integriert es sich in den Handinnenflächen und den Fußsohlen.

    Mein Empfinden im Kornkreis war von weicher liebevoller Energie und Ruhe getragen zu werden. Und ich bin mit einer gr Dankbarkeit nach Hause gegangen.

    Es war eine gute, göttliche Erfahrung

  6. Michael sagt:

    Liebe Rike,
    herzlichen Dank für Deine wunderbaren Bilder!
    Gerne werde ich Deine Eingebungen – wie schon so oft – in sinnvolle Zusammenhänge stellen.

    Den Kornkreis in unser Innerstes aufnehmen:

    Wenn ich mich da einspüre, habe ich erstmal einen Widerstand dagegen, ein Kornfeld etc. in mich aufzunehmen… aber das Wichtige ist ja nicht das Korn, sondern das SYMBOL im Korn. Daher möchte ich im Folgenden von dem Symbol sprechen.

    Das Symbol in mein Innerstes aufnehmen – das fühlt sich sehr gut und stimmig an. So werden alle Ebenen meines Seins mit dieser Information „beschwungen“ und es geschieht tatsächlich noch mehr, als es „nur“ für das KronenChakra zu nutzen. Da wäre ich gar nicht drauf gekommen.

    Das Symbol über unserem KronenChakra:

    Mit diesem Bild bestätigen Deine Intuition und Deine Geistführer das, was ich wahrgenommen hatte. Danke dafür!

    Jesus zeigt seine Wunden:

    Ich fühle Jesus in diesem Zusammenhang als Stellvertreter der Menschheit, die aus zahlreichen Gründen ans Kreuz der Materie genagelt – und dadurch auf der Seelenebene reichlich verwundet – ist.
    Das Symbol ist meiner Wahrnehmung nach die Medizin, wenn wir denn die Botschaft erkennen und individuell auch tatsächlich umsetzen!

    Jesus gleitet nach oben durch das Symbol:

    Wunderbares Bild! Ich habe in meiner Deutung ja schon geschrieben, dass die Botschaft dieses Symbols zur Heilung der Menschheit beitragen könnte. Dein Bild macht das noch deutlicher, indem unser Stellvertreter durch das Symbol nach oben aufsteigt! Super!
    Sieht für mich aus, wie ein Heilungsfeld, das alles transformiert, was durch dieses hindurch geht.

    Übersetzt für den geneigten Leser bedeutet dies:
    Wenn auch Du Dir diese Botschaft… die Grundlage der 3×7 – der Heilung aller drei Aspekte des Göttlichen in Dir und der 21 – das Du VOR das Ich zu stellen …zu eigen machst und Dein Leben auf dies Grundlage stellst, WIRD Heilung geschehen und Du gelangst in ganz neue Ebenen des Seins. Mit einfachen Worten gesagt: Glücklich SEIN wird auf diesem Wege ein erreichbares Ziel.

    Der Phönix steigt durch das Symbol nach oben auf:

    Das ist es, was ich persönlich ohnehin predige, aber hier ist das Bild einfach ganz klar und deutlich! Unser bisheriger Weg ist von Feuer und Asche geprägt.
    Wenn wir aber diese Botschaft in unserem eigenen Leben umsetzen… werden wir wie ein Phönix aus all dem hervorgehen.

    DANKE, liebe Freundin für diese Bilder!

    Eine Anmerkung noch:
    Viele Menschen, die sich als spirituelle Lehrer betätigen, arbeiten mit solchen bzw. ähnlichen Bildern, wobei das obige Symbol einen aus meiner Sicht völlig neuen Zugang in eine ganz spezielle Ebene eröffnet… wenn man denn in der Lage ist, damit zu arbeiten.
    Viele sagen dann: „nun mach doch einfach!“ und bekenne damit ihren Bankrott, weil sie Dir bei Deinen ganz persönlichen Blockaden schlichtweg nicht helfen können.
    Wir dagegen sind als Wegbereiter der Neuen Zeit vorausgegangen und holen jeden, der sich an uns wendet, dort ab, wo er/sie gerade steht… in Respekt und in der Wahrnehmung des Göttlichen in Dir. Und wir helfen, solche Dinge tatsächlich auch umgesetzt zu bekommen.

    Ganz herzliche Grüße an alle, die sich hiervon angesprochen fühlen!
    Michael

  7. Ich Bestätige im Gleischrit die Deutung. Daran kann nicht gerüttelt werden. Die Deutung kommt aus der direkten Sinnes Wahrnehmung, kein Zweifel.

    • Michael sagt:

      Lieber Horst,
      Danke für Deine Bestätigung. Ich würde mich freuen, Dir hier noch öfters zu begegnen.
      Herzlich – Michael

      • Das wäre für mich eine ganz große Freude. Wir sehen es gleich, das Phenomen der Ausserirdischen, die uns in großer Liebe und Respekt begegnen, das ist für mich die Hoffnung die Weltweite Krise mit Mut und Kraft zu ertragen.
        Sind diese in der Liebe soweit entwickelt, dass sie die Raum_Zeit beherrschen und die großen Räume des Kosmos in NullZeit durchqueren können. Uns inspirieren und ermutigen mit den Zeichen „WIR SIND BEI EUCH!“ Ich wurde mit diesem Verständnis schon geboren und erlebe die Gnade der Zeit woch sich alles und jedes wandeln darf. Der Mensch ist alles im Kosmos, vom winzigsten Teilchen bis zu den Galxien so ist er analog, meiner Auffassung nach. Ich grüße Euch mit viel, viel Herz und danke Euch Euer SEIN und die damit verbundene Arbeit, die ja kein Geld einbringt.

        Herzlich horst Gute_Kunst

        Hier eine Botschaft von mir.

        Bist du eine Marionette … musst du eine sein? Bin ich eine?

        Die Welt treibt ihr verführerisches Spiel mit dir und vergrössert so un_erkannt ihren Macht_Bereich zu dir, bis ins Un_Er_Mess_liche.

        Sie ist es, welche deine Gesellschaft, in der du bist, mit ihren Inn_Bildern in Bann hält und lässt alle Be_Troffenen wie Marionetten ewiger Jugend in vollkommener Schönheit tanzen und solchen Prämissen wie unter Hypnose nachjagen.

        Attraktivität, viel besitzen und damit Erfolg zu haben, das erscheint dir wie eine Sekte, deren Rückverbindung wie ein Muss, ein Zwang dich ködert und darüber hinaus sollst du auch noch getäuscht sein, dass du dich dabei noch selber fühlst und dafür deine Natürlichkeit opferst?
        Solche Verführung verkauft dir ein Bild von dir als dein wahres Selbst. Sie stellt es als Idealbild vor dich hin, dass du unbedingt erreichen solltest, ja müsstest.

        Eine wertvollere, attraktivere Erscheinung der gängigen Mode, der zu entsprechen im schnellen Wechsel und mit den in der heutigen Zeit so erfolgreichen Bildern und Ausdrucksformen auch zu glänzen. Da wärest du dann vollkommen und glücklich, ja satt und genügsam zufrieden. Das wird dir eingeflüstert, suggeriert. Suggeriert und angelockt, in Hochglanz_Magazinen, im TV, im Radio und auf Tupper_Zirkeln usw.
        Der Verführer sagt: „Du könntest Herr werden über deinen Körper, deinen Geist und über deine Seele und könntest all das formen, was du dir wünschst und eben ganz nach deinem eigenen Willen.“ – „Natürlich nur, wenn du dafür bezahlst.“ –
        Auch, wenn du modisch nicht so interessiert wärest, so folgtest du vielleicht unbewusst doch einer Idealisierung des Körperlichen und Äußeren.

        „Dem Menschen, was ihm nicht gefällt, das sollte und wird weg_gesportet, weg_gefastet, positiv weg_gedacht oder weg_geschnitten werden.“

        Die heutige Schönheits_Chirurgie hat da ein reichhaltiges Angebot. Sie macht es möglich, einen Menschen am Reißbrett zu entwerfen, ihn zu optimieren, und so entsteht nach und nach auch eine neue Menschen_Rasse. Alterslos, glatt und un_natürlich, mit einem künstlichen Plastik_Geruch.

        Die un_geheure und gut versteckte Kraft der Fremd_Bestimmung, die einer solchen Bilderflut innewohnt, bemächtigt sich hier der Seelen. Dies wird auch schon in der frühesten Kindheit angetan, domestiziert und konditioniert.

        Während das natürliche Bild sich im warmen, weichen Körper der Mutter formt, beginnt bereits mit der ersten Puppe und dem Spiel_ Auto eine Idealisierung, die dann einen vorläufigen Höhepunkt in der Gestalt des Erwachsenen und schließlich sich dann auch wieder in dem späteren Puppen_Menschen wiederfindet.

        Es ist das knabenhafte, langbeinige Idol. Zum Beispiel die Barbie und das daraus sich bildende Barbie_Puppen_Syndrom. Die Mädchen bezahlen dafür einen besonders hohen Preis. Den Preis, sich anzupassen. Bulimie ist das Ergebnis.

        Die kleinen Buben, noch fast in den Windeln, spielen PC-Spiele und töten am Tag über 233 Menschen in den virtuellen Welten. Was wird aus ihnen werden? Vielleicht Kombattanten, Söldner und Soldaten für die USA_Interessen? –
        Das Genießen der eigenen Bedürfnisse wird dem Verführer geopfert. – Sinnlichkeit und Genuss, der wird verdrängt. Es geht unaufhaltsam hin zur konsequenten Verwirklichung der Marionette.

        Diese Marionette soll den Herrschern dieser Welt dienend gehören. Es ist, als habe der naturwüchsige Fluss des Lebens nur in einem gerade geführten Betonkanal seinen richtigen Verlauf.

        Solche Symtomatik führt sehr oft zu tiefen Depressionen und einer Traurigkeit und Einsamkeit im Dunkel der Selbst_Ablehnung. Dem eigentlichen „Do_Nut_Bewusstsein“ im Bauch.

        Männer laufen dem Supermann_Bild nach. Frauen wollen Super_Männer. Es wird gedopt, in den Extremen mit Hormonen. Operationen von Kinn, Gesicht und Körper angepasst, einer beizeiten gängigen modischen Vorstellung.

        Der Körper ist entfremdet und verunstaltet. Das zahlende Opfer ist in jedem Fall seine Natürlichkeit los.

        Der Mensch wird zum Spielball der Kräfte und Mächte aus der Demimonde, weil es der Wunsch eines jeden ist, eine anziehende, wertgeschätzte Persönlichkeit zu sein mit einem Geltungsbedürfnis und dem Intergrations_Wunsch, der in jedem von uns steckt und natürlich angelegt ist.
        Um positiv zu Dienen.
        Ein natürliches Zugehörigkeits_Gefühl und eine legale Selbstbestätigung. Das ist doch S e l b s t _ Verständlich.

        Das Selbst_Wertgefühl hängt davon ab, wie sehr du in das Bild der Masse Spezies Mensch, deiner Mitbrüder und Schwestern passt.

        Da ist es nicht verwunderlich, und dies geschieht nur allzu leicht dass du von Äußerlichkeiten ferngesteuert, dich von dir damit selbst entfernst.-

        Erst, wenn du wie Oskar Wildes „Dorian Gray“, zum alten, hässlichen Gemälde zurückkehrst, darin dich selbst erkennst, die Maske wieder abgelegt hast, erst dann ist die Erlösung und eine Be_Freiung wieder möglich geworden.

        Der Kunstmensch muss letztendlich den aufgeschobenen, nicht aufgehobenen, natürlichen, Prozess, z.B. den des „Alterns“, im „Alles_auf_einmal_und_ohne_Vorbereitung“ nachholen.

        Mit einem großen Schmerz erkennt er dann den Irrtum und stellt fest, dass in seinem Inneren ein „Fäulnis-Vorgang“ stattgefunden hat, der die eben noch so glatte Oberfläche brutal zerstört.
        Und das alles durch den narzisstischen Zwang seiner An_Passung. –

        Entsetzt steht er vor seinem verwüsteten Bilde und findet irgendwann doch noch, aber nur so, seinen Frieden. –

        Um wach und unbeeinflusst deine Natürlichkeit leben zu können, hast du jetzt eine schwere Aufgabe.
        Du sollst es nun herausfinden und zu unterscheiden suchen, wo und wie und wann du von fremd_bestimmenden Bildern infiziert und quasi zu einer Marionette geworden bist.

        Deine tägliche Aufgabe bestehe darin, aus dieser Form heraus zu schlüpfen und deine Natürlichkeit wieder zurück zu erobern.

        Du willst im So_Sein, wie du selber es bist, ein einzigartiges Original sein. Deine wahre Identität und deine Individualität als eine Singularität wieder erleben und das Leben, ja das volle Leben, und dieses L E B E N in reinster Freude, jetzt genießen.

        Das ist schwer, sehr schwer zu halten. Es verlangt von dir die ununterbrochene Aufmerksamkeit in alle Richtungen.
        Das Wach_Sein.
        Wach_Sein im des dich umgebenden, dich be_ein_flussenden Feldes.
        Im Raum, in dem du lebendig bist, fühlst und das Leben erfährst.
        Leben wird so zur Erfahrung und diese zu deiner eigenen Weisheit.
        Du sollst die Fremdbestimmung unterdrücken und durch die eigene Vision von innerer Schönheit, Anmut und Tat ersetzen.

        Nur die immerwährende Medi_Tat_Ion – Denken und Tat aus deiner eigenen Mitte – und das Tun.
        Mit_ fühlend denken.
        Das lässt dich selbstständig navigieren, selbst_bestimmt leiten und das Unterscheidungsvermögen verinnerlicht bei dir zu halten.
        Lässt dich ER_KENNEN, mit welchem Weltbilde du gerade gehst.
        Oder einem und nicht dem deinen eigenen zu folgen.

        Ohne es vielleicht zu bemerken ist es jederzeit möglich, nach der einen Wandlung ins nächste Trugbild hineinzufallen.
        Das solltest du vermeiden.
        Deshalb schärfe deinen Verstand auf das Äußerste, was immer dir möglich ist!

        Ein Diamant, das bist du. Teilweise schon geschliffen.
        Liebe in ihrer „Diamant‘nen_Form“, die hast du entdeckt und erfahren.

        Der nächste Schliff, der ist schon da, von Diamant zu Diamant.

        Die Diamanten (die Menschen) sind‘s, die sich reiben nach dem Liebe_Geometrie_Gesetz, die sich so, wie sie einander antun, in die Form bringen.
        Das Feuer beider Diamanten leuchtet immerdar. Wenn der Schliff dann fertig ist.
        Gott ist es, der in dir lebt.
        Der da dazwischen ist.
        Und er ist es in der Wirklichkeit in Dir.
        Du bist es, der da schleift.
        Gott, wie wir ihn verstehen mögen.
        Gott in uns.
        Der Schöpfer in Dir, in Mir, in UNS, im WIR.

        HH_Gute¬Kunst

        10.02.2014

        • Michael sagt:

          Uuuuffffff… da hast Du uns ja einen Roman geschenkt, lieber Horst!
          Ich habe ihn gelesen und sehe, dass Du innerlich voll „auf unserer Spur“ bist. Annähernd alles sehen und empfinden wir gleich.
          Was ich in Deinen Worten spüre, ist lebendiges Sehen, Fühlen UND Protest.
          Als Krieger des Lichts ist es meine Aufgabe, all die dunklen Seiten des Daseins zu durchlichten… durch die Kraft meines Herzens.
          Es wäre mir eine tiefe Freude, wenn ich Dir zeigen – und den Weg freimachen – dürfte, wie das geht; damit wir künftig gemeinsam – auf Augenhöhe – ENERGETISCH ARBEITEN und wirken; im Dienste des Lichts.
          Herzensgrüße – Michael

          • Ja und nun sende ich hier zu Euch ein Gedicht, welches 1992 entstanden ist aus mir, anlässlich einer Nahtoferfahrung. Diese hat mich seither nicht losgelassen mich zu erforschen.

            Horst

            WAHRES VERSTEHEN

            Verstehen, Sehen, Hören, Tasten, spüren,
            Schmecken, Riechen, ES umfassen, JETZT berühren.
            Jetzt Erleben, Lebend streben und im da sein führen.

            Nie ist ES geboren, nie gestorben,
            lebt ES immer und im JETZT.
            Das IMMER, ist ein Wort der Seele.
            Ver_Zeihung, die Ver_Söhnung, sei Ver_Schmelzung,
            ES bedeutet das Verstehen JETZT.

            Ist ein Mensch von seinen Sinnen,
            so ist er immer schwer verletzt.
            Zur Wiederkunft und hier zur Heilung,
            führt ihn die Liebe nun zur Pflicht.
            Dann wird Dunkles, hier als Mensch der Dung,
            wieder ENERGIE und Licht.

            Horst Gute_Kunst

            PS. Das Wort immanente ENERGIE, im Individuum, als ein Synonym für die Gedanken_Macht.
            Diese Macht im Individuum ist kohärent, das bedeutet Im Gleichschritt dienend nützlich sein. Das macht unglaublich gut Gefühle, es ist schöpferisch.
            Nur Mut zur Macht, in Uns im Wir, Wahrheit macht Frei vertrau ES Dir.

    • Bei meiner Betrachtung und denm Gefühl, sehe ich spontan zwei Bilder. Einmal das Molekül des Wassers und das Zweite, eine Herz_Zelle. Es hebt mich nach innen und in die Freude. Die Er_Kenntnis, im SEIN.

  8. Rike Schmitt sagt:

    Ihr Lieben,
    ich kann das was Michael schrieb, dass es um Heilung geht, bestätigen. Dieser Kornkreis scheint eine wichtige Mitteilung für uns alle zu beinhalten. Ich hatte Bilder hierzu. Zuerst sah ich, dass der Kornkreis in unserem Innersten aufgenommen wurde. Danach erschien der Kornkreis über unserem Kronenchakra. Alsbald erschien Jesus und zeigte mir seine Wunden. Zum Schluss glitt Jesus durch den oberhalb des Kronenchakra liegenden Kornkreis. Heilung und Aufstieg. Ebenso die Wiedergeburt, denn anschließend stieg ein Phönix durch den Kornkreis nach oben. Das war mein Eindruck, habe von Symboldeutung, Zahlen, Numerologie nicht viel Ahnung. Rein meine Intuition zeigte mir diese Bilder. Vielleicht hast Du, Michael, zu meinen Bildern auch eine andere Deutung. Bis bald…ganz herzliche Grüße Rike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam-Rechenaufgabe ? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

 

Willst Du als Lichtarbeiter ins Wirken kommen?
Unsere kostenlosen "Herzens-Impulse" geben Dir in verdaulichen Häppchen viele neue, tiefgehende Einblicke in Lichtarbeit und Anregungen für konkrete Transformations-Schritte, die Dich auf Deinem Weg unterstützen. Deine Daten behandeln wir absolut vertraulich.
Willst Du Dir selbst helfen…
und blockierende Energien transformieren? Irene zeigt Dir in ihrem eBook wie Du leicht und schnell eine tiefgreifende Transformation erreichst. Es ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen wirksam. eBook Der Energytransformer - Selbsttransformation leicht gemacht