+49 157 537 00 831 • 7 Tage • 10-22h hallo@zentrum-des-neuen-seins.de

Wie du aus der Matrix des dunklen Zeitalters aussteigst und ins Neue Goldene Zeitalter kommst

In diesem Artikel beschreibe ich, was wir als die Matrix des dunklen Zeitalters kennen gelernt haben,
welche Lösung aus dieser herausführt und wie der Wechsel in das neue Goldene Zeitalter auch dir möglich wird.

Damit du unseren Lösungsansatz verstehen kannst, behandle ich die folgenden Punkte ziemlich ausführlich:

  • Mein erster Weg aus Problemen in die Lösung
  • Wie Michael mir neue Bereiche eröffnete
  • Wie uns Tobias (heute acht Jahre alt) auf Trab brachte
  • Wie Elli (heute sechs Jahre alt) uns in die Quelle-allen-Seins führte
  • Wie wir die Strukturen der Manifestation des dunklen Zeitalters erkennen durften
  • Wie wir auf den nächsten Schritt – die Manifestation des neuen Zeitalters gekommen sind

Wenn es deine Bestimmung ist, dich schon bald aus der Matrix des dunklen Zeitalters herauszulösen, findest du hier einzigartige Informationen darüber, was alles dich bis heute in der Matrix gefangen hält – und wie du all das gelöst bekommst.

Mein Anfang, von Problemen zu Lösungen zu kommen

Angefangen hat meine ganze innere Klärungsarbeit damit, dass ich an Glaubenssätzen, Erlebnissen aus diesem Leben und aktuellen Situationen gearbeitet habe. Was für mich damals am Besten funktioniert hat, war EFT, eine bekannte Meridianpunkt-Klopftechnik.

Manches wurde etwas besser, aber nach einiger Zeit kam ich damit nicht mehr weiter.

Dann kam ich auf vergangene Leben und habe längere Zeit traumatische Situationen aus vergangenen Leben angeschaut und geheilt. Unter anderem dafür hab ich zu dieser Zeit CQM – eine Quanten-Methode verwendet.

Erneut wurde manches besser, aber auch damit kam ich nach einiger Zeit nicht weiter.

Dann meldeten sich Lichtwesen bei mir und gaben mir neue energetische Werkzeuge an die Hand. Damit kam ich in unterschiedlichen Bereichen tiefer in die Heilung – und auch schneller voran.

Damals war ich davon überzeugt, dass ich alles, was mir an Situationen widerfährt, in mir transformieren müsste, damit sich andere – positivere – Situationen in meinem Leben einstellen. Das hat sich in meinem weiteren Leben aber als sehr falsch erwiesen.

An einem Punkt in meinem Leben wurde ich so sehr mit der Nase darauf gestoßen – es war keine schöne Zeit, um es gelinde auszudrücken – dass ich nicht mehr umhin kam, die Existenz dunkler Wesen anzuerkennen.

Das Lösen von Fremdenergien: unser Einstieg

In mehreren Ausbildungen wurde dahin geführt, Zauber, Schwarzmagie, Banne, Flüche, Verwünschungen, Besetzungen und dergleichen mehr wahrzunehmen und zu transformieren. Das half mir auf meinem Weg der inneren Klärung und Entwicklung wieder ein Stück weiter.

Dann lernte ich Michael kennen und an einem Abend als er bei mir war, ging es mir so richtig scheiße. Ich fühlte Angriffe und kam mit allen Techniken, die ich kannte, nicht weiter.

Das war der Abend, als ich zum ersten Mal Michael in seiner Kraft erlebte. Er hatte 20 Jahre zuvor in einem Seminar eine energetische Technik gelernt, die er zwischenzeitlich nie eingesetzt hatte.

In diesem Moment aber war es dran. Und er war voll da.

Er ging in Meditation, baute innerlich Energie auf und lenkte mit einem ohrenbetäubenden Schrei eine Energie gegen die angreifenden Energien oder Wesen, die diese auflöste:

BOOOMMM!!!

Ich hab mich voll erschreckt. Wer rechnet schon mit so was. Mitten in der Nacht! Aber mein Unwohlsein, mein Gefühl von Angriffen – alles war tatsächlich weg!

Der Einsatz dieser Technik wurde Michael in den folgenden Monaten fast zur Gewohnheit. Ich musste realisieren, dass es Zauber, Schwarzmagie und dergleichen gibt, die größere Dimensionen haben, als ich bisher kennengelernt hatte. Gegen diese hatte ich nie eine Chance gehabt. Michael schon.

Als unser erster gemeinsamer Sohn Tobias auf die Welt kam, hatte Michael damit einige Übung, was sich als sehr hilfreich erwies. Tobias schrie von Anfang an immer wieder wie am Spieß – und es war immer wieder Michael, der hinschauen musste, was Tobias nun wieder störte.

Es waren immer wieder dunkle Energien und Wesen, die von außen auf Tobias zugriffen.

Im Lauf der Zeit lernten wir durch Tobias‘ Geschrei und Michaels Arbeit über 500! einzelne solche Energien kennen und lösen – echt abgefahrene Dinge, von denen wir noch nie irgendwo gehört hatten.

Die Wirkung bestätigte sich – das Baby hörte auf zu schreien. Jedes einzelne Mal!

Probleme, die sich noch nie lösen ließen, konnten damit gelöst werden. Es zeigte sich allerdings ein Problem:

Wenn wir eine solche Energie gelöst hatten, konnte es passieren, dass ähnliche Energien wiederkehrten. Manchmal war es gerade so, als würde man sie wie ein Magnet bei nächstbester Gelegenheit wieder anziehen.

In der Folge wurden wir – angeleitet durch die Seele unserer Tochter Elli in immer höhere Frequenzen geführt. Wir arbeiteten uns über Monate hinweg durch unendlich viele Ebenen innerhalb der Schöpfung nach oben. Bis in die Quelle-allen-Seins hinein.

Eine kleine Anmerkung an dieser Stelle:

Wir haben schon mit vielen Menschen über unsere Arbeit gesprochen. Manche finden das spannend, können es verstehen, nutzen und sind von den Erfolgen begeistert.
Andere kriegen die Krise, weil wir so viel von dunklen Energien, Wesen und so weiter reden und schreiben. Das können sie nicht ab. Durch „Augen zuhalten“ und sagen „ich bin nicht da“ kann sich aber niemand befreien.

Es ist definitiv nicht so, dass wir mit unserer Arbeit der dunklen Seite mehr Macht über uns geben.
All das, was dich in den Situationen fesselt, die du seit Ewigkeiten gerne hinter dir lassen würdest, tatsächlich zu überwinden geht über die Konfrontation mit der Wahrheit und nur durch Lösungen, die auch tatsächlich funktionieren.

Schöpfungen der Quelle als Basis des dunklen Zeitalters

An einem Punkt hatten wir die Eingebung, dass es Absichten der Quelle für jede einzelne Seele gibt.

Also beispielsweise:

  • über Liebe in die Dunkelheit zu gehen.
  • über Macht in die Dunkelheit gehen.
  • über Spiritualität in die Dunkelheit gehen.
  • über Leid in die Dunkelheit gehen.
  • über Traumata in die Dunkelheit gehen.
  • über Angst in die Dunkelheit gehen.
  • über Einsamkeit in die Dunkelheit gehen.
  • über das sich-binden an Materie in die Dunkelheit gehen.

Über einige Hintergründe hiervon habe ich in meinem  Blogartikel „Göttliche Absichten – wie sie deine spirituelle Entwickung begrenzen“ ausführlich berichtet.

Nach und nach eröffnete uns die Quelle immer mehr solcher Dinge.

Wir lernten göttliche Programme, göttlichen Willen und vieles mehr kennen.
Diese waren in immer höheren Frequenzen verankert. Wir wurden dahin geführt, uns durch all diese Frequenzen durchzuarbeiten. Zwischenzeitlich sehen wir komplexe Schöpfungen der Quelle für einzelne Seelen, Seelengruppen oder für die gesamte Schöpfung.

Was haben Schöpfungen der Quelle mit der dunklen Seite zu tun?

SIE bilden in uns die Resonanzen auf das Wirken der dunklen Seite.

Es ist wie ein Schlüssel-und-Schloss-Prinzip:
Göttliche Absichten, Programme etc. sind wie das Schloss in deiner Seele und die dunkle Seite hat unendlich viele Schlüssel. Und die Schlüssel, die in deine Schlösser passen, werden von ihnen auch tatsächlich verwendet.

An diesem Punkt wurden wir Stück für Stück stabiler gegenüber dem Wirken der dunklen Seite. Nicht vollständig – aber bestimmte Zugriffe konnten wir damit endgültig überwinden.

Auf der Suche nach den machtvollsten Wesen des dunklen Zeitalters

Unsere Reise ging weiter. An einem Punkt, ich glaube es ist ein oder zwei Jahre her, glaubten wir, dass Wesen wie Satan, Luzifer, Ahriman (ihn hatten wir durch Rudolf Steiner kennengelernt) die machtvollsten dunklen Wesen in der gesamten Schöpfung sind.

Im Zusammenwirken mit einer kleinen Gruppe von Lichtarbeitern durchliefen wir  – von oben geführt – eine Reihe von globalen Prozessen, die die Basis der dunklen Macht energetisch auflösen sollte. Wir mussten jedoch erkennen, dass wir zu diesem Zeitpunkt gegen die dunklen Mächte insgesamt – auch in Verbindung mit der Quelle – keine Chance hatten.

Das war sehr frustrierend. Es blieb uns damals nichts anderes übrig, als diese Prozessreihe loszulassen und von der globalen Lösungsarbeit wieder zu unserer individuellen Transformation zurückzugehen.

Kha und seine Freunde

Einige Monate später wurden wir wieder zurück zu den Strukturen der dunklen Seite geführt. Wir erkannten eine Reihe von acht sehr dunklen, großen und mächtigen Wesen, die von ihrer Hierarchie in einer Reihe standen. Darunter sind auch Satan, Luzifer und Ahriman. Diesmal kamen wir weiter.

Wir sahen, dass es über dieser Riege zwei „Chef“-Wesen gab: Einer für die einen vier und der andere für die anderen viel. Wieder darüber gab es noch ein Wesen und so lernten wir Kha kennen. Er ist – soweit wir sehen können – in unserem Erfahrungsraum das höchste Wesen der dunklen Seite.

Wir verbrachten mit einer neuen Gruppe von Lichtarbeitern rund ein Vierteljahr damit, uns aus den Zugriffen von Kha und dessen Gefolgschaft herauszulösen. Wir entdeckten eine super-komplexe Struktur: die Ah-Kha-Sha-Raumstruktur, die Kha and friends aufgebaut haben. Die ihnen die Macht über die Manifestation in der dritten Dimension bis heute gibt.

Kha und seine Freunde sind „die Erschaffer der Dunkelheit„. Diesen Zyklus vollendet dachten wir, die Reise wäre zu Ende. Weit gefehlt!
Ein weiterer Zyklus schloss sich nahtlos an:

Die 12 anderen Erfahrungsräume

Es zeigten sich 12 andere Erfahrungsräume mit jeweiligen Pendants zu Kha und seiner Gefolgschaft und vergleichbaren Konstrukten. Durch bestimmte Ereignisse in Lemurien (sehr lange her) hatten diese „Kollegen von Kha“ Zugang zu unserem Erfahrungsraum bekommen. Dadurch können sie ebenfalls bis heute auf uns im Hier und Jetzt zugreifen. Wieder wochenlanges Arbeiten, um uns da herauszulösen.

Das nächste, was sich uns zeigte war, dass die „Kollegen“ aus den anderen Erfahrungsräumen und Kha oberhalb der Erfahrungsräume einen Zusammenschluss bilden und von dort aus gemeinsam wirken. Diese sind in der Frequenz viiieel weiter oben als die Riege der Erschaffer der Dunkelheit.

Für sie bekamen wir den Begriff „Der dunkle Rat der Schöpfung“. Dann hat uns dieser weitere Wochen beschäftigt.
Er hat u.a. Zugang zu einer bestimmten Energie, die wir „Kraft der Verfestigung“ nennen.

Wenn der dunkle Rat die Kraft der Verfestigung irgendwo hinfließen lässt, fühlt es sich an, wie einbetoniert zu sein.
Wir nahmen diese Kraft wahr, wie Tortenguss. Man sieht es kaum, aber es hält fest, wie Beton. Oh, mein Gott! Wie oft in meinem Leben habe ich diese Energie schon gefühlt! Und bis zu diesem Zeitpunkt wurde ich sie allenfalls mal kurz, vorübergehend los.

Heute haben wir uns daraus gelöst und können auch dir helfen, da ein-für-alle-Mal heraus zu kommen.

Der Schleier

Als Nächstes kamen wir auf den Schleier. Der Schleier ist die Trennschicht zwischen der Quelle und der Schöpfung und der höchste Frequenzbereich innerhalb der Polarität – jenseits des All-Eins in der Quelle.

Hier wirken unglaublich viele Täuschungen, Illusionen auf alle Seelen ein, die von oben und von unten aus hindurch wollen. Auch die Quelle selbst wird hier von mehreren Instanzen vorgetäuscht. Das ist ein nebliges Konstrukt, in dem eine klare Wahrnehmung nur extrem schwer möglich ist. Irreführungen und aller mögliche Quatsch sind uns hier passiert.
Der Schleier wurde vom dunklen Rat der Schöpfung erschaffen, mit allem, was darin geschieht.

Unter anderem wirkt im Schleier der Antichrist mit einer großen Gefolgschaft.
Besonders tricky sind hiervon Wesen, die multidimensional sind und wirken: Schwupp, sind sie da – tun etwas und schwupp, fort sind sie wieder. In der Quantenphysik werden sie Quarks genannt, glauben wir.

Wir lernten Wesen kennen, die absolute Immunität genossen, so wie Konsuln. Ein Konsul darf von der Polizei nicht angehalten werden und genießt vollkommene Immunität. So war es auch mit diesen Wesen. Wir brauchten wieder Wochen, bis wir uns da stabilisiert und durchgearbeitet hatten.

Die Hierarchie der Engels-Chöre

Am vorläufigen Ende dieser Reise kamen wir auf die dunkle Seite der Engels-Chöre. Das sind – frei nach Wikipedia – von oben nach unten:

Die obersten Chöre

  • die Seraphim
  • die Cherubim
  • die Throne  

Die mittleren Chöre

  • die Herrschaften
  • die Mächte
  • die Gewalten

Die unteren Chöre

  • die Fürsten
  • die Erzengel
  • die Engel

Sie alle sind nicht innerhalb der Quelle! Sondern innerhalb der Schöpfung bzw. im Schleier. Damit unterliegen auch sie den Gesetzen der Polarität – was religiöse Menschen sicherlich nur sehr schwer akzeptieren können, aber es gibt keinen Ersatz für die Wahrheit.  Allein die Wahrheit ist in der Lage, zu heilen und zu transformieren. Das polare Sein bedeutet, dass auch die Engels-Chöre eine dunkle Seite haben.

Diese dunkle Seite durften wir vor Kurzem erkennen und transformieren lassen. Solche Dinge sind natürlich nicht im Rahmen der Möglichkeiten von Menschen.

Wir haben darum gebeten – und die Quelle hat es gemacht.

Ob solche Dinge wahr sind, oder nicht, kann jeder, der dafür frei ist, fühlen. Und wenn es geschieht, ändern sich Dinge im Außen „einfach so“. Auch bei Leuten, die gar nichts davon wissen. Über solche Beweise sind wir uns sicher, dass wir hier nicht fantasieren, sondern an der Transformation der gesamten Schöpfung gemäß der Bestimmung unserer Seelen – demütig – mitwirken.

Sind die alle böse, die von der dunklen Seite?

Sie alle:

  • alle dunklen Wesen aus allen Erfahrungsräumen
  • die Erschaffer der Dunkelheit mit ihrer Gefolgschaft
  • der dunkle Rat der Schöpfung mitsamt Gefolgschaft
  • der Antichrist mitsamt Gefolgschaft
  • alle anderen dunklen Wesen aus dem Schleier
  • die dunkle Seite der Engels-Chöre

– meinen wir, wenn wir von der „dunklen Seite“ sprechen.

Für unser Leben hier und jetzt, ja, da sind sie manchmal ganz schön heftig böse. Da können wir ein langes Lied von singen. Auch aus zahllosen Sitzungen mit Anderen.

UND:

Auch sie sind Seelen, die die Quelle aus ihrer eigenen Substanz heraus erschaffen hat. Auch sie sind Seelen, für die die Quelle individuelle und kollektive Schöpfungen gemacht hat. Somit hatten auch sie nicht wirklich eine Wahl, ob sie das so leben wollen oder nicht. Sie waren bisher genauso gezwungen wie wir, sich den Schöpfungen der Quelle hinzugeben.

Auf unserem Weg durch die gesamte Schöpfung haben wir auch immer wieder für sie solche individuellen Schöpfungen erlösen dürfen – also nochmal: nicht wir selbst! Wir bitten die Quelle darum, das zu tun. So ist bislang schon viel Erlösung innerhalb der dunklen Seite geschehen.

Jedes Mal, wenn wir in unserer eigenen Schwingung höher kamen, als die für uns gerade wirksam gewesene Gruppe von ihnen – konnten sie uns nichts mehr anhaben. Heute können wir sie alle in ihrem göttlichen Sein wahrnehmen. Als Brüder und Schwestern auf Seelenebene. Und als Diener der Manifestation des dunklen Zeitalters, die wir aus tiefster Seele wertschätzen.

Erschaffungen der dunklen Seite

Schließlich stellten wir fest, dass alle Wesen der dunklen Seite ihren Aufgaben gemäß Erschaffungen gemacht haben.
Wir sprechen bewusst nicht von „Schöpfungen“ der dunklen Seite, da sie nicht aus der Quelle heraus wirken, sondern aus der Polarität heraus.

Wahrhaftige Schöpfungen hat unserer Einschätzung nach einzig und allein die Quelle-allen-Seins selbst gemacht.
Viele Erschaffungen der dunklen Seite machen allerdings den Eindruck, es wären Schöpfungen der Quelle selbst. Hier handelt es sich um Täuschungen, die wir nur in der Zusammenarbeit von drei, vier oder mehr Lichtarbeitern klar identifizieren konnten.

So wie auch die Schöpfungen der Quelle gibt es auch bei den Erschaffungen der dunklen Seite, die auf unterschiedlichen Ebenen wirksam sind:

  • auf einzelne Menschen individuell
  • auf bestimmte Gruppen von Menschen
  • global für die ganze Erde
  • kollektiv für die ganze Menschheit
  • in der gesamten Schöpfung

Die dunkle Seite hat eine Menge Energien, Konstrukte, Erschaffungen, Strukturen und noch viel mehr in der gesamten Schöpfung manifestiert. Bis vor Kurzem lag die Macht über die Manifestation vollständig und ohne Ausnahme in den Händen der dunklen Seite.

All diese Dinge sind in unterschiedlichsten Frequenzen miteinander verbunden, verwoben und gaben einander bis vor Kurzem eine unerschütterliche Stabilität. Unlösbarkeit von bestimmten Problemen war für jeden von uns die Folge.

Was hat all das mit deinem Leben im Hier und Jetzt zu tun?

ALLES!

  • Wenn du dich blockiert fühlst: Voilá!
  • Wenn du traumatisiert bist: Voilá!
  • Wenn du Geldprobleme hast: Voilá!
  • Wenn du an Depressionen leidest: Voilá!
  • Wenn du nicht in deine volle Kraft und Größe kommst: Voilá!
  • Wenn du keine Verbindung in die höheren Ebenen und zu deiner Seele bekommst: Voilá!
  • Wenn du unter Schmerzen leidest: Voilá!
  • Die Versklavung der Menschheit: Voilá!
  • Das Wirken der Politik zu ungunsten der Bürger: Voilá!
  • Viele andere globale Mißstände: Voilá!
  • Setze hier irgendein Problem ein, das du bisher nicht lösen konntest: Voilá!

Verstehst du, was ich damit sagen will?

In diesem Augenblick stehst noch inmitten des dunklen Zeitalters.
Viele Therapien, Techniken und Methoden helfen bei dem einen oder anderen Problem. Aber die Wirkung des dunklen Zeitalters auf dich und dein Leben kannst du damit nicht lösen.

Die Lösung ist, aus der Matrix des dunklen Zeitalters auszusteigen.

Wie ist es mit dem vielzitierten freien Willen?

Die Schöpfungen, die die Quelle für jede Seele gemacht hat, sind für das Erleben im dunklen Zeitalter bindend.
Die Seele hatte ein Mitspracherecht dabei, WIE sie die Erfahrungen macht. Aber nicht, ob – oder ob nicht.

Im Durchschnitt aller Menschen ist unser freier Wille nur zu ungefähr 30% frei. Das heißt im Umkehrschluss 70% unseres Willens sind bisher gar nicht frei! Wie frei ist dann also unser freier Wille?!

Wir sind doch selbst Schöpferwesen!

JA! Sind wir. Nur:
wie viel von dem, was ein Schöpferwesen braucht, haben wir überhaupt bei uns, in uns integriert und zugänglich?

Im Durchschnitt aller Menschen ungefähr 30%! Das heißt im Umkehrschluss wieder 70% unserer Schöpferkraft haben wir gar nicht bei uns! Damit kann man vielleicht Parkplätze erschaffen, aber nicht die Welt verändern!

Die Lösung – ein neuer Erfahrungsraum

Das Neue Goldene Zeitalter ist eine Schöpfung der Quelle selbst.

Es ist ein neuer Erfahrungsraum, in den wir ab sofort hinüber wechseln können.

Seitdem wir selbst in den letzten Wochen mehr und mehr durch diesen Prozess hindurchgehen, steigt unsere Energie mehr und mehr. Gleichzeitig lösen sich die bisher unlösbaren Probleme – die durch das Wirken der dunklen Seite fest an uns hingen.

Ich fühle mich so frei, energiegeladen und inspiriert, wie noch nie.

Das ist der Ausstieg aus der Matrix des dunklen Zeitalters.

Wir werden noch eine Zeit lang mit unserer Lichtarbeitergruppe unsere Erfahrungen damit sammeln und lernen, wie wir andere Menschen sicher und gefahrlos durch einen Prozess führen können, der sie genau dort auch hin bringt.

Aber sei gewiss, dieser Prozess wird kommen – sehr bald!

Wenn du als einer der Ersten davon erfahren willst, trag‘ dich in unseren Newsletter ein.

Spürst du, dass dieser Artikel dir dein Leben in einem größeren Kontext verständlich gemacht hat?
Gib deinen Freunden bitte auch die Chance, hieran teilzuhaben und teile diesen Artikel mit ihnen – mit einer persönlichen Empfehlung von dir. Wir danken dir von Herzen. Damit hilfst du uns, dieses Wissen zu verbreiten.

Freudige Grüße tief aus unseren Herzen und unseren Seelen

Irene (und Michael)

Dualseelen – Definition, typische Probleme und Lösungen

Wenn ich nur meine Dualseele finden würde…

In diesem Artikel schreibe ich über meine persönlichen Erfahrungen in meiner eigenen Dualseelenpartnerschaft, über typische Probleme von Dualseelen und tiefgreifende Lösungsmöglichkeiten, die auch wirklich funktionieren.

Wenn ich nur meine Dualseele finden könnte. Dann…

Hast du auch die romantische Vorstellung, dann wäre alles gut? Ihr seht euch in die Augen und im ersten Moment wisst ihr, ihr gehört für immer zusammen und nichts kann euch je mehr trennen.

Große Liebe – große Gefühle. Dann ist endlich alles gut.

Vergiss es!

Gerade bei Dualseelen sieht die Realität meist ganz anders aus.

Es tut mir wirklich leid, wenn ich deine romantischen Ideen von einer Dualseelenpartnerschaft einfach so wegwische.

Das Leben ist – gerade bei Dualseelen – leider nicht so weichgezeichnet, wie bei Rosamunde Pilcher.

Was sind Dualseelen?

Dualseelen sind zwei Teile von ein und derselben Seele. Der Trennungsprozess dieser Seele in zwei- oder sogar mehr Anteile erklärt die großen Probleme, die Dualseelen miteinander erleben.

Um das Wesen und die Entstehen von Dualseelen genauer verstehen zu können, schauen wir uns an, wie sie entstanden sind. Dafür gehen wir zurück bis zur sprirituellen Geburt der Seelen. Mit spiritueller Geburt bezeichne ich den „Moment“, in dem die Seele das allererste Mal aus der Quelle-allen-Seins heraus in die Schöpfung hinein kam. Das hat nichts mit der physischen Geburt in diesem Leben zu tun.

Seelen allgemein sind Anteile der Quelle-allen-Seins selbst, die die Quelle selbst von sich abgespalten hat. Sie alle sind programmiert, bestimmte Erfahrungen zu machen. Wir alle sind von ihr in die Schöpfung hinein auf unseren Weg geschickt worden.

Dualseelen sind große Seelen – und das meine ich als Fakt und nicht als Bewertung, dass Dualseelen irgendwie besser wären. Das ist mir ganz wichtig zu betonen, da ich mit diesem Artikel nicht spirituelle Egos nähren möchte.

Was im Schleier mit Dualseelen geschah…

Auf dem Weg aus der Quelle in die Schöpfung durchqueren die Seelen den „Schleier“.

Der Schleier ist eine Trennschicht zwischen der Quelle und der Schöpfung und er dient dazu, dass wir Seelen den Weg zurück zur Quelle nicht „mal eben so“ finden und gehen können.

Im Schleier wirkt viel Täuschung und Illusion, selbst die Quelle wird im Schleier vorgetäuscht und in Wahrheit haben wir alle uns dort – ohne, dass die Seele es realisierte – mit Wesen der dunklen Seite verbunden.

Das ganze Spiel dient uns Seelen dazu, Erfahrungen zu machen, von all dem, was NICHT die Quelle ist. Oder auch: Was die Quelle alles ist.

Die Erfüllungsgehilfen der Quelle, damit wir Seelen diese Erfahrung machen können, sind die Wesen der dunklen Seite. Sie haben die Aufgabe, uns in unserer Schwingung immer weiter herunter zu bringen. Und diese Aufgabe haben sie sehr weit perfektioniert.

Schon im Schleier wirken Wesen der dunklen Seite auf die Seelen, die frisch aus der Quelle kommen. Und zwar immer genau passend zu den Programmierungen, die die Quelle für jede Seele gemacht hat.

Im Falle von Dualseelen ist unsere Wahrnehmung so, dass die Seele aus der Quelle kommend in den Schleier eintritt und mit Schwung – BAMMM – an etwas ähnliches, wie einen Pfosten knallt. Dieser Pfosten hat sich uns allerdings als Wesen der dunklen Seite herausgestellt; ein Pfostenwesen sozusagen.

Die Auswirkungen dieses Aufpralls auf die Dualseelen

Durch diesen Aufprall entsteht in der Seele schon für sich ein Trauma. Aber der Aufprall bewirkt darüber hinaus, dass die Seele auseinandergerissen oder -gesprengt wird in zwei oder mehrere große Teile und jede Menge Splitter.

Die großen Teile, das sind Dualseelen. Nicht zu verwechseln mit Zwillingsseelen und Seelen aus der eigenen Seelenfamilie, denen man sich gefühlsmäßig sehr nah und verbunden fühlt.

In den Seelenteilen entsteht ein tiefer Schmerz und ein tiefes Trauma.

Es geschieht so plötzlich und die Seele versteht nicht, was wirklich geschehen ist und warum. So kann es sein, dass ein Dualseelenanteil meint, der andere hätte ihm das angetan oder ihn mutwillig verlassen.

Somit entsteht auch noch ein tiefes Trauma und ein Konflikt in Beziehung mit dem anderen Dualseelenanteil. Auch ein Gefühl, der Andere wäre schuld, eine tiefe Angst, verlassen zu werden, das Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben und ähnliches haben wir schon oft herausgefunden.

All das ist tief in die Seele eingebrannt, weggesperrt, unterdrückt. Es ist ein Schmerz, der nicht auszuhalten ist, der die Seele fast zerreißt – wodurch man schier verrückt wird. Kannst du dir das vorstellen?

Zusätzlich bleibt ein Teil dieses Pfostenwesens an einem der Seelenteile kleben. Er verschmilzt förmlich mit dem einen Seelenteil.

Damit ist dieser Seelenteil erst einmal untrennbar mit der dunklen Seite verbunden und dieser „Wesensteil“ übernimmt die Führung in Richtung Dunkelheit. Das hat heftige Folgen, die einen separaten Artikel wert sind. In wenigen Worten: das macht die Verbindung mit dem Dualseelenpartner für den Seelenteil, der nicht so sehr mit der dunklen Seite verbunden ist, fast unerträglich.

Was geschieht im Zusammentreffen mit deinem Dualseelenpartner?

Mit diesem Wissen stell dir bitte vor, du triffst deinen Dualseelenpartner.

Ihr wisst vom ersten Moment an, dass ihr Eins seid, dass ihr untrennbar zusammen gehört, so sehr, dass man es nicht in Worte fassen kann. Ihr spürt, dass ihr zusammen die Polarität überwinden könnt, weil ihr Eins seid. Bääämmm.

Und dann: Jeder Blick, jedes Wort, seine gesamte Energie erinnert dich an dieses Trauma. Jeder Blick von dir, jedes deiner Worte und deine gesamte Energie erinnert ihn an das Trauma des Auseinanderreißens. Durch euer pures Zusammensein triggert ihr euch ständig gegenseitig an; mit allem; in jedem Moment.

Der seit Ewigkeiten unterdrückte Schmerz in euren beiden Seelen kommt hoch, wird fühlbar. Ihr könnt es nicht aushalten zusammen, es ist zu schmerzhaft. Bääämmm – ab in den Gegenpol.

An genau diesem Punkt landen  wahrhaftige Dualseelen nach dem ersten Zusammentreffen ziemlich schnell. Meist schon innerhalb von ein paar Wochen.

Sie wissen, sie können nicht ohne einander sein. Trennungsversuche jeder Art scheitern. Aber miteinander können sie noch viel weniger sein – der seelische Schmerz ist viiiieeeel zu groß.

An diesem Punkt beginnt oft ein langer Leidensweg.

Unser Foto zeigt dir, wie wir es geschafft haben, alle Widerstände zu überwinden: mit voller Zentrierung in uns selbst. In großer Achtsamkeit im Umgang mit dem Partner. Mit viel Klärung in uns selbst.

Die besonderen Probleme von Dualseelen

Zusätzlich zu dem spirituellen Geburtstrauma ist es so, dass Dualseelen auf jeder nur erdenklichen Frequenz, in jedem Bereich ziemlich Gegensätzlich sind. Dies ist durch die Polarität – als eine der höchsten Kräfte in der Schöpfung – bei dem Aufprall der Seele im Schleier entstanden.

Beispielsweise bin ich sehr strukturiert und mein Mann ist total chaotisch.

Ich versuche, alles friedlich und mit Worten zu lösen und er trägt den Krieger in sich. Ich fühle mich in ganz hohen Frequenzen am wohlsten, er hat dahingegen viel mehr Substanz und Power hier unten. Die Musik, die er mag, lässt mich die Flucht antreten und umgekehrt. Ich liebe Abwechslung in jeder Hinsicht und er kann 30 Jahren lang täglich das gleiche Frühstück essen.

In so vielen Situationen fragt man sich: Wie kann er nur? Oder Warum kann er nicht einfach dies und das? Der Dualseelenpartner IST (ich meine damit, sein wahres SEIN) so sehr das Gegenteil von mir selbst, dass ich wirklich Schwierigkeiten habe, nachzuvollziehen, warum er etwas so macht, wie er es macht, warum er so denkt wie er denkt …und vieles mehr.

Auch dies macht eine Partnerschaft mit der Dualseele wirklich schwierig.
Gleichzeitig birgt das Zusammensein mit deiner Dualseele aber auch ein riesiges Potential: Dualseelen ergänzen sich gegenseitig perfekt und ihre Verbindung trägt das Potential in sich, die Polarität zu überwinden – und damit wirklich wieder Eins zu werden.

Dieses Eins-Werden bedeutet, wieder zu werden, wie die Quelle selbst. So, wie wir waren, bevor wir auf dieses Pfosten-Wesen im Schleier aufgeprallt sind und die Sache ihren Lauf in Richtung Dunkelheit und Polarität nahm.

Aufgrund all dessen ist eine Dualseelenpartnerschaft ist in erster Linie eines:

Anstrengend!

Und sehr viel Arbeit!

Und so befreiend, wie nichts sonst.

Meine eigene Geschichte mit meiner Dualseele

Wie komme ich dazu, all das zu behaupten?
Nun, ich lebe seit fast 10 Jahren tatsächlich mit meinem Dualseelenpartner zusammen. Das empfinde ich als große Gnade.
Wir haben drei wundervolle gemeinsame Kinder, leben ein freies Leben im Wohnwagen und tun, was wir lieben. Klingt bis hierhin doch toll, oder?

Die ganze Wahrheit ist, ich empfinde es als große Gnade einerseits und als große Belastung andererseits. Ich denke, nach meinen bisherigen Ausführungen kannst du das bestimmt nachvollziehen.

Jetzt erzähle ich dir jetzt mal meinen Weg dorthin. Mal sehen, ob du das auch noch toll findest.
Ich werde gerade ein bisschen sarkastisch – entschuldige bitte. Aber lies selbst…

Gefunden haben wir uns auf XING, einer Businessplattform. Da sucht ja jeder seine Dualseele, ganz klar 🙂

Bei Michaels Kontaktanfrage dachte ich:

„Häää? Ein Designer. Was will der denn von mir?“

Null Komma null spirituelles Interesse auf seinem Profil erkennbar.

Ich hatte damals meine Lotosblüte-Lichtschule. Michael fand das super mutig, was ich da geschrieben hab und hat mich kontaktiert.

Schon unser erstes Treffen ging voll in die Hose – es fand nämlich gar nicht statt. Monatelang hat sich daran auch gar nichts geändert. Zwischenzeitlich habe ich mich von meinem damaligen Mann getrennt. Dann war anscheinend der Weg frei.

Wir telefonierten und hatten uns viel zu sagen. Ziemlich bald telefonierten wir jeden Tag mehrere Stunden und ich begann, mit ihm intensiv energetisch zu arbeiten, da auch er in großen Problemen steckte.

In einem Gespräch hat Michael mich mit seiner Liebe ganz tief im Herzen berührt und es war um mich geschehen. Ich stand mitten im Supermarkt – hochroter Kopf! Oh, wie war mir das peinlich. Ich fühlte mich durchschaut, durchleuchtet von seiner Liebe. Eine Energie – ganz warm und weich. So etwas hatte ich noch nie zuvor erlebt.

Das erste Mal persönlich begegneten wir uns 9 Monate nach der ersten Kontaktanfrage, als mich Michael an Weihnachten besuchte – dem Fest der Liebe. Damals war ganz schnell klar, wir wollen zusammen sein. So weit, so romantisch.

So ähnlich startet es bei vielen Dualseelen-Partnerschaften.

Die folgenden Monate allerdings waren die mit Abstand heftigsten meines Lebens.

Das einfachste davon war noch, dass Michael immer wieder in mir einen unerträglichen Schmerz ausgelöst hat. Ich war dann stundenlang nicht ansprechbar, habe Löcher in die Luft gestarrt, bewegungsunfähig. Ich habe dann so gut ich konnte energetisch gearbeitet, um mich da wieder rauszuholen. Wenn ich den aktuellen Trigger gefunden und gelöst hatte, ging es wieder.

Viel schlimmer war, dass mein Geschäft, das sich bis dahin sehr positiv entwickelt hatte, zeitgleich vollkommen zusammenbrach. Das hatte unterschiedliche energetische Ursachen. Ein Punkt war, dass die dunkle Seite uns die Hölle heiß machte und unser Zusammenwirken mit aller Kraft verhindern wollte.

Ich kam in Zahlungsschwierigkeiten, mein Auto hatte einen Motorschaden und meine bis dato nette Vermieterin verwandelte sich in eine kreischende Bestie. In dieser katastrophalen Situation stellte ich fest, dass ich schwanger war. Oh weh!

Als meine Vermieterin mir dann auch noch Strom und Heizung abdrehte, zog ich kurzerhand zu Michael und dort wurde unser Leidensweg nicht besser. Wir erlebten viele Situationen, in denen sich die ganze Schöpfung gegen uns verschworen zu haben schien. Meine besten Freundinnen wandten sich von mir ab und waren nicht mehr erreichbar.

Als Tobias, unser Sohn auf der Welt war, hatten wir ein Baby, das stundenlang schrie. Genau so lange, bis Michael die energetische Ursache erkannt und eine Lösung dafür gefunden und eingesetzt hatte. Dann war er ruhig und zufrieden. Tobias hat uns in eineinhalb Jahren durch weit mehr als 500 Prozesse geführt, in denen erst Michael und dann auch ich immer mehr dunkle Wesen und Energien kennen und lösen gelernt haben.

Damit begann unsere Situation sich nach und nach spürbar zu verbessern.

Unsere weiteren zwei Kinder haben uns auf unserem Weg weitergeführt – ebenfalls durch Babygeschrei. Wir haben über Jahre hinweg nur dafür täglich zwischen 2 und 6 Stunden energetisch gearbeitet. Damit haben wir mehr und mehr Zusammenhänge erkannt und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Das war unser Weg, wie wir uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf der Dunkelheit herausgezogen haben. Heute wirken wir perfekt zusammen, kennen unsere Stärken und Schwächen – und trotzdem streiten wir ab und an.

Im Folgenden gehe ich noch auf einige Fragen ein, die beim Thema Dualseelen immer wieder auftauchen.

Hat jeder Mensch eine Dualseele?

Einfache Frage – kurze Antwort: Nein, unsere Wahrnehmung ist, dass nicht alle Seelen Dualseelenteile sind.

Sind Dualseelen immer zwei?

Meist ja, aber nicht immer. Bei einer Freundin von uns hat sich im Laufe unserer Zusammenarbeit herausgestellt, dass sie und ihre BEIDEN Töchter Teile der selben Seele sind. Man könnte also Triple-Seelen sagen. Die Thematik ist jedoch genau die gleiche, wie oben ausführlich erläutert.

Wie finde ich meine Dualseele?

Hahaha, wenn dir nach meinen Ausführungen noch nicht die Lust daran vergangen ist – kleiner Scherz.

Bedenke dabei unbedingt:

Selbst wenn du eine Dualseele hast, ist nicht sicher, dass sie überhaupt auf der Erde inkarniert ist.
Selbst wenn sie inkarniert ist, ist nicht sicher, dass sie vom anderen Geschlecht ist.
Selbst wenn sie vom anderen Geschlecht ist, ist nicht sicher, dass ihr im ähnlichen Alter seid.
Selbst wenn ihr im ähnlichen Alter seid, ist nicht sicher, dass ihr im gleichen Teil der Erde lebt.
Selbst wenn ihr euch gefunden habt, ist nicht sicher, dass ihr die Kraft habt, die Spannung zwischen euch auszuhalten.

Wenn es im Plan eurer beider Seelen ist, dass ihr euch findet, dann wird es so sein. Aber du kannst es nicht beeinflussen, du kannst es nicht steuern oder durch deinen Willen herbeiführen.

Wenn dir irgendwer etwas anderes erzählt, dann handelt es sich um Schwarzmagie – egal, wie derjenige es selbst nennt. Und davon würde ich dir definitiv raten, die Finger zu lassen.

Das Beste, was du tun kannst, um dich auf ein mögliches Treffen mit deiner Dualseele vorzubereiten ist:

  • an dir und in dir so tiefgreifend, wie irgend möglich zu arbeiten
  • so viel wie möglich an unerlösten Energien, Situationen, Emotionen etc. zu erlösen und zu heilen.

Das hatten Michael und auch ich schon exzessiv betrieben. Bereits Jahre bevor wir uns kennen gelernt haben. Jeder für sich und aus eigenem Antrieb. Hätten wir das nicht gemacht gehabt: ich bin mir sicher, wir wären schon lange nicht mehr zusammen.

Wie erkenne ich, ob jemand meine Dualseele ist?

Ich bin kein Fan von Selbsttests. Bei den Ergebnissen ist doch zu oft der Wunsch die Mutter des Ergebnisses.

Ich habe dir in diesem Artikel eine Menge an Anhaltspunkten gegeben, die für Dualseelen typisch sind. Je mehr davon für dich und diesen potenziellen Dualseelenpartner zutreffen, desto wahrscheinlicher ist es.

Im Lauf der Jahre habe ich eine feine Spürnase dafür bekommen. Manchmal erzählen uns Leute von ihrer Beziehung und ich spüre: Ja, das sind Dualseelen. Daher helfen ihnen auch normale Paartherapien überhaupt nicht. Selbst haben diejenigen oft keine Idee davon, dass sie Dualseelen sind. Sie haben nur das Gefühl, in einem unlösbaren Beziehungsproblem festzuhängen, bei dem ihnen niemand helfen kann.

Was kann ich tun, um von meiner Dualseele loszukommen, wenn ich mit ihr nicht leben kann?

Das ist eine häufig gegoogelte Frage im Kontext von Dualseelen.

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, diese tiefe seelische Verbindung auf eine stimmige – und nicht schwarzmagische – Weise zu lösen. Ihr SEID eine Seele, die in zwei (oder mehr) Stücke zerbrochen ist.

Ich bin zu tiefst davon überzeugt, dass nur tiefe Heilung und Transformation hilft.

Wenn du deinen spirituellen Weg bewusst gehst und energetisch an den Problemen arbeitest, tust du das bestmögliche für dich selbst.

Da die Seele deines Partners ein Teil deiner eigenen Seele ist, darfst du diesen mitarbeiten, auch wenn er dem mit seinem Bewusstsein nicht zustimmt. Er kann das nicht, weil er dein Gegensatz ist.

Egal, ob ihr zusammen seid, oder getrennt: du wirst immer von seinem Seelenteil mit beeinflusst sein. Daher darfst du für ihn mitarbeiten, was auch immer du für dich bearbeitest. Bestenfalls im Bewusstsein, dass es dem höchsten Wohle aller dienen soll.

Und wer weiss: Vielleicht gelingt es dann doch noch, dass ihr euer gemeinsames Potential entfalten könnt.

Wenn du dabei professionelle und tiefgreifende Unterstützung möchtest, melde dich gerne bei uns.

Von ganzem Herzen – alles Liebe <3
Irene

Emotionaler Energieabzug – Ursachen, Auswirkungen und Lösungen

Emotionaler Missbrauch – wie ich ihn entdeckte

Heute ist mir wieder mal was energetisch komisches passiert. Was ich daraus gelernt habe und meine Lösung – auch für dich – erfährst du in diesem Artikel. Ich kam auf ein YouTube Video von einem Paar, das sich getrennt hat und in dem Video erklären sie, warum. Die Stimmung war sehr gedrückt, traurig – genauso wie es sich eben anfühlt, wenn man ein Trennungsgespräch führt. Ich hab mir das ein paar Minuten lang angeschaut und auch das nur, weil ich die beiden mag. Danach spürte ich, dass ich aus dieser Trennungsstimmung selbst nicht mehr herauskomme. Ich war wie vereinnahmt von dieser Energie und konnte mich nicht mehr selbstbestimmt daraus befreien. Eine reine Absicht von mir reichte dafür nicht aus. So habe ich kurzerhand eine Bitte an die Quelle-allen-Seins ausgesprochen. Ich sah sofort, wie eine graue Wolke, die mich umhüllt hatte, wegging. … und dann war sie auch schon wieder zurück. OK. Solche Phänomene kenne ich. Ich löse etwas und habe eine klare Wahrnehmung davon. Und dann kommt es wieder zurück. Das sagt mir einfach, dass da noch mehr dahinter steckt und ich tiefer arbeiten muss. So musste ich etwas stärkere Geschütze auffahren. Das hat dann auch geklappt und ich fühlte mich einige Minuten später wieder, wie ich selbst. So weit, so gut. Ich möchte dir gerne erzählen, was energetisch dahinter stand, weil es ein weitverbreitetes Phänomen ist:

Ursachen – Das Dilemma mit astralen Wesen

Es geht in diesem Fall um astrale Wesen. Das sind Wesen, die in einer bestimmten Frequenz beheimatet sind: der Frequenz der astralen Ebene. Mit diese Ebene kann man mit einer etwas trainierten Wahrnehmung von Energien recht leicht in Kontakt kommen. Viele Medien, Schamanen und Heiler sind mit astralen Wesen in Verbindung. Das Dilemma der astralen Wesen ist – nach meiner klaren Wahrnehmung, dass sie selbst von der Quelle-allen-Seins abgeschnitten sind und so bekommen sie aus der Quelle keine Energie. Energie brauchen sie aber dringend, um existieren zu können. Folglich müssen sie ihre Energie irgendwo anders herbekommen.

Woher astrale Wesen ihre Energie beziehen

Eine ihrer „Nahrungsquellen“ sind Emotionen von uns Menschen. Das können je nach Gruppierung der astralen Wesen positive oder auch negative Emotionen sein. Für die astralen Wesen gilt dabei: je stärker die Emotionen sind, desto besser für sie. Wenn wir in einer Situation in starke Emotionen geraten, dann ist das eine gute Gelegenheit für astrale Wesen, anzudocken und diese Emotionen abzuziehen. Nun könntest du vielleicht denken: Ist doch wunderbar, wenn ich in Wut oder Hass bin und sie diese Energie abziehen. Dann bin ich sie los. Ja und nein. Aber warum? Sie haben alles Mögliche erschaffen, das uns in solch starke Emotionen hinein bringt, damit sie sich davon nähren können. Es ist ein bisschen wie energetische Fallen, in die wir tappen können und dass dadurch bei uns starke Emotionen hochkochen. Und hinterher? Wenn sie unsere emotionalen Energien „aufgefuttert“ haben, fühlen wir uns in uns drinnen einfach nur noch leer, emotional leer. Aber es ist keine gute und gesunde Leere. Es ist eine Leere, die sich mies anfühlt, die wir auffüllen wollen, weil es sich so schlecht anfühlt.

Auswirkungen – Was tun die meisten Menschen, um diese innere Leere loszuwerden?

Ich beobachte viel Suchtverhalten diesbezüglich: Shoppen gehen, über den Hunger hinaus essen, rauchen, Alkohol, sich in Arbeit stürzen, in sozialen Medien verlieren, vor dem Fernseher abhängen, ausgehen und durch dröhnend laute Musik von der inneren Leere ablenken, exzessiv Sport treiben – eben alles Beschäftigungen, die im Außen stattfinden. Sie machen uns für unsere wahren inneren Empfindungen taub und geben uns für eine kleine Weile ein Gefühl von Erleichterung. Aber schon nach kurzer Zeit brauchen wir den nächsten Kick und den nächsten und den nächsten. Das nennt man Sucht. Ich sehe das völlig klar: Die innere emotionale Leere, die durch den Energieabzug entstanden ist, geht immer weiter und geschieht auch immer wieder in neuen Situationen. So wird weiter Energie abgezogen und normalerweise oder von selbst geschieht nichts, das diesen ganzen Energieabzug beenden würde. Damit bleibt diese innere Leere bestehen oder vergrößert sich sogar immer mehr. In Ermangelung von besseren Alternativen hilft die Beschäftigung im Außen, um sie mehr oder weniger gut unterdrücken. Das Problem dabei ist nur, dass man damit von ständig positivem Input von Außen abhängig ist und tief in sich nicht glücklich sein kann. Die eindeutig besser Lösung ist es in meinen Augen, aus dem Kreislauf des Energieabzugs auszusteigen und ihn zu beenden. Wenn deine emotionale Energie wieder aufgefüllt ist, dann fühlst du dich in dir drinnen wohl, die Leere ist weg und du brauchst keine Sucht mehr. Stimmst du mir zu? Wenn du aus diesem Kreislauf aussteigen willst, dann brauchst du erstmal Bewusstsein über diese Zusammenhänge. Wenn du nicht weißt, was wirklich dahinter steckt, dann kannst du es auch nicht lösen. Das Bewusstsein darüber beginnst du gerade zu erwerben, indem du diesen Artikel liest. Das ist ein sehr guter Anfang! Bevor ich weiter in die Lösung dieses Problems einsteige, möchte ich die Ursachen noch weiter beleuchten.

Welches sind nun Situationen, in denen wir in starke Emotionen hineinkommen?

Das können Hochzeiten, Trauerfeiern, Berichte über besonders schlimmes Leid anderer Menschen, Situationen in denen sich eine Freundin bei dir ausheult, Spielfilme (da wird meist mit der ganzen Klaviatur menschlicher Gefühle gespielt) und Romane sein. Das ist keine vollständige Aufzählung, ich möchte dir nur einige Beispiele geben. Ich denke, damit kannst du selbst hinspüren und bekommst eine eigene Wahrnehmung dazu. Kennst du das? Es besucht dich deine beste Freundin und sie hat Ärger in der Arbeit oder Beziehungsknatsch und sie spricht ausführlich darüber und selbstverständlich auch sehr emotional: „Wie kann er mir das nur antun? Das ist so unfair!“ etc. Und du steigerst dich voll mit hinein. Schließlich ist es ja deine beste Freundin. Da hat sie dein Mitgefühl ja auch verdient, oder? Eine andere Situation: Du machst mit deinen Mädels mal wieder einen schönen Abend und ihr geht ins Kino. Ein hinreißend romantischer Film von Liebe und Leid und den Irrungen und Wirrungen auf dem Weg. So schööön, du bist ganz tief berührt und fühlst dich danach gefühlsmäßig richtig durchgeschüttelt. Kennst du bestimmt auch, oder? Für die Männer könnte ein Beispiel sein: Die Fussballmannschaft, von der du der größte Fan auf Erden bist hat ein wichtiges Spiel und du schaust es dir mit deinen Kumpels an. Bei jedem gegnerischen Tor leidest du mit und ihr verfallt in laute Siegesrufe bei jedem Tor eurer Mannschaft. Kommt dir bestimmt bekannt vor, gell? Dann gibt es diese Motivations-Events oder eben Veranstaltungen, auf denen du sehr viele Gleichgesinnte triffst – da bist du einen ganzen Tag lang oder sogar für ein Wochenende in einem totalen High – wie in einem Rausch von positiven Energien. Das ist eigentlich total toll – nur wie geht es dir in den Tagen danach? All das sind typische Situationen, in denen sich die astralen Wesen seeehr freuen – da gibt es viel lecker Fresschen. Ich möchte dir an dieser Stelle noch eine kleine Episode aus meinem Leben erzählen. Ich war früher in der Vermögensberatung tätig und hatte dort einen Ausbilder, mit dem ich vor allem am Anfang sehr eng zusammen gearbeitet habe. Dabei entstand auch eine gute Freundschaft zu seiner Frau, die ich sehr mochte. Eines Tages klingelte es an unserer Haustüre, ich öffnete und sie stand total verheult vor der Türe. Ich hab sie natürlich gleich hereingebeten und mir für sie Zeit genommen. Sie war völlig aufgelöst. Ihr Mann – mein Ausbilder – hat eine andere Frau kennen gelernt, war mit ihr im Bett und nun kam es heraus. Oh, wie fand ich diesen Typen abscheulich. Wie konnte er seiner lieben Frau so etwas antun? Ich hab mich total aufgeregt – innerlich noch mehr als äußerlich und hab ihn zu tiefst verurteilt dafür. Als sie einige Stunden später wieder nach Hause fuhr, ging es ihr ziemlich gut. Sie hatte sich beruhigt und konnte die Situation besser annehmen. Ich dahingegen kam darüber überhaupt nicht hinweg. Ich konnte ab diesem Tag mit meinem Ausbilder nicht mehr zusammen arbeiten, so als hätte er mich betrogen. Ich hatte die gesamten Emotionen meiner Freundin übernommen, von ihr abgenommen und die astralen Wesen haben sich dann bei mir bedient. Es ging mir richtig scheiße und das über Wochen. Ich kam aus der Nummer damals gar nicht wieder raus. Vielleicht ist dir ja etwas ähnliches auch schon mal passiert. Nun, wo ich dir so viele Beispiele gegeben habe und du dich wahrscheinlich in die eine oder andere Situation hineinfühlen kannst, stellt sich dir vielleicht die Frage, was du damit jetzt machen kannst.

Lösungen – Wie gehst du damit am Besten um?

1. Meine Empfehlung ist, sich von so vielen Situationen wie möglich von vorne herein fernzuhalten. Auf Spielfilme, Romane und Schreckensmeldungen kann man ja relativ problemlos verzichten. Da bleibt dann mehr Zeit, sich mit seinem Inneren zu beschäftigen und das halte ich für viel sinnvoller 🙂 2. Je mehr du dich innerlich klärst, desto weniger wirst du in so starke Emotionen, die von außen herbeigeführt werden, hineinkommen. Es geht nicht darum, dass du nichts mehr fühlst. Ganz im Gegenteil: Es geht darum, dass deine Emotionen weniger manipulierbar sind. Deine tiefe innere Klärung ist der mit Abstand wichtigste Faktor, um vor emotionalem Energieabzug immer geschützter zu sein. 3. Für akute Situationen – wie Hochzeiten, Trauerfeiern etc. stelle ich dir hier eine AudioTransformation zur Verfügung mit all den Bitten, die ich eben in der zuerst beschriebenen Situation für mich ausgesprochen habe. Am Besten durchläufst du sie gleich mal, um aus all dem auszusteigen, was dich vielleicht momentan am Wickel hat ohne dass du es bisher bewusst bemerkt hast. Wenn du nun auf die AudioTransformation „Emotionalen Energieabzug beenden“  gespannt bist und sie gerne mal ausprobieren möchtest, dann trage dich doch bitte hier ein und du bekommst eine eMail mit dem Downloadlink direkt zugesendet und das Ganze kostenlos. Ich wünsche dir damit ganz viel Freude. Schreib mir doch in die Kommentare: Kennst du solche Situationen aus deinem Leben? Wie gehst du damit um? Wäre dieser Artikel für einen deiner Freunde auch hilfreich? Mit den Share-Buttons unten kannst du ihn schnell und leicht teilen. Damit unterstützt du unsere Arbeit und hilfst deinen Freunden. Von Herzen <3 Irene

Warum du als Lichtbringer deine Lebensaufgabe nicht findest und was du tun kannst, damit es endlich klappt

Warum du als  Lichtbringer deine Lebensaufgabe nicht findest – und wie du das lösen kannst

Im Leben aller Lichtbringer gibt es ein großes, übergreifendes Thema:

Die Frage: Wofür bin ich eigentlich hier?

Keine passende Antwort darauf finden zu können, ist für viele Lichtbringer DAS belastende Lebensthema schlechthin.

In diesem Artikel gehe ich darauf ein, warum das überhaupt so ist und anschließend zeige ich dir Lösungsmöglichkeiten auf, wie du als Lichtbringer es doch schaffen kannst, diese Hürde in deiner seelischen Entwicklung zu nehmen.

 

Was ist ein Lichtbringer – und was nicht ?

Bevor ich auf die speziellen Herausforderungen von Lichtbringern in diesem Artikel eingehe, möchte ich definieren, was ich unter einem Lichtbringer genau verstehe und was nicht.

Ein Lichtbringer ist eine Seele, die auf der Frequenz ihres Seins sehr hoch schwingt – höher als Lichtarbeiter beispielsweise.

Lichtbringer kannst du nur sein, wenn sich deine Seele hauptsächlich innerhalb des polaren Gegensatzpaares Licht und Dunkel bewegt.

Eine junge Lichtbringerin strahlt ihr Licht in die Welt

Es gibt innerhalb der Polarität noch sehr viele andere Gegensatzpaare, wie beispielsweise „schön und hässlich“, „gut und böse“, „Macht und Ohnmacht“, „Liebe und Hass“ (nicht Angst, wie oft behauptet wird), „Vertrauen und Angst“ …um nur ein paar wenige hier zu benennen.

Wenn sich deine Seele innerhalb von diesen oder anderen Gegensatzpaaren bewegt, kannst du natürlich auch eine hochschwingende Seele sein, nur nennt sich das dann eben nicht Lichtbringer.
Sicherlich stellen sich dir in diesem Fall ganz andere Herausforderungen im Leben, als deine Lebensaufgabe nicht erkennen zu können.

Betonen möchte ich an dieser Stelle, dass im Zusammenhang mit dem Begriff Lichtbringer auch Luzifer oft genannt wird – und das ist etwas vollkommen anderes als wovon ich hier in diesem Artikel spreche.

Luzifer ist ein machtvolles Wesen der dunklen Seite, das sehr lichtvoll erscheint. Sein Licht ist ein kaltes Licht ohne Liebe, aber es erscheint oft überstrahlend und ist damit viel beeindruckender als wahrhaftiges Licht. Genau genommen ist es aber eine Täuschung und führt niemals in wahres Erkennen oder Erwachen.

Wir haben hier auf dem Blog tiefergehende Infos über Luzifer, sein Wirken und wie du es erkennen kannst. Du findest sie ganz einfach über das Suchfeld, falls du das Thema vertiefen möchtest.

Wo wir das Thema Luzifer nun geklärt haben, lass uns zu den echten Lichtbringern zurückkehren.

Was ist die Aufgabe eines Lichtbringers?

Die Aufgabe eines Lichtbringers ist es, hochfrequente lichtvolle Energien in die Schöpfung zu bringen. Wenn deine Anbindung als Lichtbringer an dieses hochfrequente Licht frei und fließend ist, dann kannst du bei allem, was du tust, in jeder erdenklichen Situation und an jedem beliebigen Ort Kanal für diese Energie sein.

Es ist für dich wesentlich weniger entscheidend WAS genau du mit deiner Zeit tust als es f Lichtarbeiter der Fall ist. Lichtarbeiter arbeiten bewusst mit Energien, um damit für einzelne Menschen, für Orte, für Gruppen oder auch für den ganzen Planeten etwas zum positiven zu verändern.

Als Lichtbringer dahingegen kannst du singen, dich künstlerisch betätigen, Sekretärin sein oder auch Kinder betreuen und vieles mehr. Entscheidend für dich ist, in welcher Energie du das tust.

Wenn dein Kanal frei und rein ist, bringst du am Ort deines Wirkens den Menschen um dich herum Licht und hilfst ihnen damit, ihre eigene Schwingung zu erhöhen. Damit bist du für die Menschen in deinem Umfeld ein sehr angenehmer Gesprächspartner – sie fühlen sich nach einem Treffen mit dir irgendwie besser, wahrscheinlich ohne dass sie es genauer benennen könnten.

Du bist für sie der Leuchtturm, du zeigst ihnen das Licht am Ende des Tunnels – als Gegenpol für die dichte Dunkelheit in der viele von ihnen feststecken, wenn sie das Licht aus eigener Kraft nicht mehr sehen können. Du bringst den Menschen um dich herum neue Hoffnung. Und genau das wird in jedem Lebensbereich und in jedem Berufsbereich gebraucht.

Wenn du dir das bewusst machst, kannst du in jeder noch so einfachen Tätigkeit tiefe Erfüllung finden. Tue genau das, was sich für dich gut anfühlt und was du von Herzen gerne tust und was du gut kannst und du wirst bestimmt an den Ort deiner Bestimmung geführt werden.

Das klingt gar nicht so schwer, oder?

Und ja, eigentlich ist das ganz einfach, wenn… ja wenn du es schaffst, mit der hohen Frequenz, die du hierher fließen lassen „sollst“ überhaupt in Verbindung zu kommen.

Und damit sind wir bei der großen Herausforderung, mit der Lichtbringer konfrontiert sind.

Warum du als Lichtbringer deine Lebensaufgabe nur schwer umsetzen kannst

Die Antwort auf diese Frage hat drei Aspekte:

  1. dass Lichtbringer in ihrem Sein extrem hoch schwingen. Es ist für sie eine große Herausforderung  ihren Kanal zu dieser hohen Seins-Frequenz frei zu bekommen, damit diese lichtvolle hohe Energie wirklich durch sie fließen kann
  2. dass genau dieser Zugang durch das Wirken der dunklen Seite – also des Gegenpols zum Licht – sehr subtil aber wirkungsvoll blockiert ist und Lichtbringer sich ganz besonders davon abgestoßen fühlen, sich mit dem Wirken der dunklen Seite zu beschäftigen.
  3. dass die allermeisten anderen Menschen dich als Lichtbringer weder verstehen können noch Zugang zu so hohen Seins-Ebenen haben und dir damit schlicht nicht helfen können, selbst wenn sie es gerne möchten

Der Weg einer Lichtbringerin – als Beispiel für dich

Um all das greifbarer zu machen, erzähle ich dir im Folgenden die Geschichte einer Lichtbringerin und wie sie auf ihren Weg kam.

Vor ein paar Jahren lernte ich eine sehr patente Business-Frau mit viel Feingefühl für Menschen über Facebook kennen und bot ihr an, ihr mit spiritueller Arbeit zu helfen.

Sie sagte immer wieder etwas wie: „Nun bin ich schon 52 Jahre hier und weiß noch immer nicht, wofür. Ich sitze meine Zeit hier einfach nur ab. Wenn es morgen vorbei wäre, dann wäre das für mich völlig in Ordnung. Ich bin nicht suizidal, aber ich hänge nicht an diesem Leben. Ich bin schon immer und in jeder Gruppe ein Außenseiter und gehöre nirgendwo dazu. Ich wollte schon immer einfach nur dazugehören, aber auch bei euch bin ich wieder der Außenseiter (Anmerkung: in unserer Gruppe waren bis dahin hauptsächlich Lichtarbeiter).“

Nach einer Weile erkannten wir, dass sie Lichtbringerin ist und nicht Lichtarbeiterin, wie wir. Das war uns damals noch vollkommen neu. Als sie diesen Begriff zum ersten Mal hörte, ging sie damit sofort in Resonanz. Sie wusste in sich: „Ja, das bin ich!“

Im Laufe der Zeit haben wir ihr durch eine Reihe innerer Prozesse geholfen. Ein großer Schritt war, dass sie ihren Verstand und ihre Medialität vereinen konnte. Aber sie war noch immer unglücklich, weil sie nicht wusste, wofür sie hier ist.

Ein weiterer wesentlicher Schritt für sie war, dass sie geführterweise eine direkte Konfrontation mit der dunklen Seite erlebte. Sie bekam die dunkle Macht gezeigt und erlebte einen direkten Angriff. Dabei war sie gut geführt, diesen weitgehend abzuwehren. Den Rest bewerkstelligten wir danach gemeinsam.

Einige ihrer Entwicklungsprozesse fanden in sehr hohen Frequenzen statt. Es ist mir immer wieder eine ganz besondere Freude, in Sitzungen mit hochschwingenden Seelen so weit oben arbeiten zu können.

Obwohl diese Arbeit manchmal sehr abgehoben anmutet, hat sich doch in der Vergangenheit immer wieder bestätigt, dass gerade diese Prozesse für Lichtbringer zu wahren Durchbrüchen geführt haben.

Irgendwann auf diesem Weg begann es, dass sie mehr und mehr Eingebungen und Wahrnehmungen bekam. Manchmal konnte ihr Verstand sie noch nicht entschlüsseln. Im Gespräch schafften wir Klarheit und sie ging ihren Weg weiter.

Sie kam in ihrer Frequenz immer höher und bekam mehr und mehr Zugang zu dem, warum sie hier ist. Inzwischen hat sie Verbindung zu ihren „Guides“, wie sie sie nennt, die ihr unglaublich stimmige Antworten und Erklärungen geben; zu großen Zusammenhängen in der Schöpfung genauso wie zu den Hintergründen von Problemen anderer Menschen. Ihre Guides führen sie und auf dieser Basis geht sie ihren ganz eigenen Weg.

Inzwischen hat sie Verbindung zu ihren „Guides“, wie sie sie nennt, die ihr unglaublich stimmige Antworten und Erklärungen geben; zu großen Zusammenhängen in der Schöpfung genauso wie zu den Hintergründen von Problemen anderer Menschen. Ihre Guides führen sie und auf dieser Basis geht sie ihren ganz eigenen Weg.

Schon lange habe ich nichts mehr gehört wie: Ich sitze meine Zeit hier nur ab…“  ganz im Gegenteil, immer mal wieder bekommen wir kleinere und größere Erfolgsmeldungen – und das freut mich genau so sehr, wie sie selbst.

Was aber das Allerwichtigste für sie selbst ist: Sie hat durch die Führung ihrer Guides ihr Leben so sehr verändert, dass sie nun wirklich glücklich ist.

Wie kannst du deinen Weg als Lichtbringer finden?

Ich möchte dir im Folgenden noch einige mehr Informationen aus höheren Ebenen über Lichtbringer geben. Um meinen Inhalt für dich verständlich zu machen, muss ich etwas ausholen.

Im Laufe der Jahre unserer Transformationsarbeit hat sich mehr und mehr vom Aufbau der gesamten Schöpfung gezeigt.

Auch hat sich gezeigt, wie und warum die dunkle Seite so machtvoll innerhalb der Schöpfung wirken kann und wie wir dies mehr und mehr überwinden können. Dies ist für Lichtarbeiter noch wesentlicher, da sie davon viel massiver betroffen sind, als Lichtbringer. Aber auch auf Lichtbringer wirken blockierende Energien – hauptsächlich darauf, dass sie die Verbindung mit ihrem wahren Sein nicht frei bekommen.

Eine ganze Reihe von Informationen, die ich eingegeben bekam, hat mir geholfen das Sein der Lichtbringer viel besser zu verstehen. So hoffe ich, dass die folgende Information für dich ebenfalls erkenntnisreich ist. Ich habe jedenfalls den starken Impuls, diese mit dir zu teilen.

Es geht hier um dein Sein. Doch was ist das Sein überhaupt?

Was ist das Sein?

Wir alle sind als Teile der Quelle-allen-Seins in die Schöpfung gesendet worden. Diese Teile der Quelle nennen wir Seelen.

Im Laufe der Zeit innerhalb der Schöpfung sind Teile unserer Seele in ihrer Frequenz weiter abgesunken und andere weniger weit. Daraus sind unterschiedlich hoch schwingende Seeleanteile entstanden, die ich die „Frequenzen der Seele“ nenne.
Sie sind für mich im Laufe der Zeit zu einem wesentlichen Bestandteil meiner Arbeit geworden.

Damit du das „Sein“ besser greifen kannst, liste ich sie hier für dich auf.
Die Schwingungsfrequenz nimmt von oben nach unten immer weiter ab.

Im Einzelnen sind die Frequenzen der Seele:

1. unsere Seele
2. unser Wesen
3. unser Sein
4. unser Bewusstsein
5. unseren Geist
6. unseren Willen
7. unser Herz
8. unser Selbst
9. unser Spirit
10. unsere Emotionen
11. unseren Körper
12. unser Grounding

Was du u.a. siehst ist, dass das Sein ziemlich hoch schwingt. Vielleicht kannst du dir damit schon etwas besser vorstellen, dass einige Schritte nötig sein können, um von dort oben Energie hier herunter in unsere physische Welt zu bringen.

Doch lass uns zuerst noch tiefer in dein Sein einsteigen.

Die 12 Seinsgruppen innerhalb des Gegensatzpaares Licht und Dunkel

In der Schöpfung existiert die Polarität mit unzähligen Gegensatzpaaren. Innerhalb des Gegensatzpaares Licht und Dunkel gibt es 12 Seinsgruppen. Alle Seelen, die sich hauptsächlich in der Polarität von Licht und Dunkel bewegen, können mit ihrem Sein einer dieser Gruppen zugeordnet werden.

Ich bin im Allgemeinen kein Fan davon, Menschen zu kategorisieren, da wir alle individuell sind. Wenn es aber hilft, sich selbst mehr zu erkennen oder von Belastungen zu befreien, dann erscheint es mir – als probates Mittel dafür – in Ordnung.

Die Seinsgruppen bilden eine Abstufung von Licht ins Dunkel. Ich sage das ohne Wertung, einfach als Fakt und es ergeben sich daraus vollkommen unterschiedliche Lebensumstände und -probleme.

1. Changer

Sie verändern die Schwingung vom einen ins nächste Zeitalter. Bei ihnen haben wir festgestellt, dass sie gerade erst beginnen, sich zu inkarnieren. Es gibt anscheinend kaum Changer auf dem Planeten und wenn überhaupt, dann sind sie noch sehr jung. Meist inkarnieren sie überhaupt nicht und wirken aus dem feinstofflichen Bereich heraus bei der Zeitenwende auf diesem Planeten mit.

2. Lichtbringer

Sie bringen Licht aus hohen Frequenzen hier herunter. Darüber habe ich in diesem Artikel ja bereits ausführlich geschrieben.

3. Lichtarbeiter

Sie arbeiten mit dem hochfrequenten Licht, das die Lichtbringer hereinbringen, um ein lichtvolleres Sein in der Schöpfung zu erschaffen. Über Lichtarbeiter habe ich in diesem Artikel ausführlich geschrieben, daher halte ich es hier kurz.

4. Impulsgeber

Das sind die Menschen, die Neues in die Welt bringen wie beispielsweise freie Energie oder neue Wege in der Bildung. Es sind diejenigen, die mit konkreten neuen Ideen das System verbessern wollen. Wobei nicht jeder, der sich mit diesen Themen beschäftigt auch zwangsläufig ein Impulsgeber sein muss.

Ein echter Haken in ihrem Wirken ist, dass sie keine klare Unterscheidung in energetischen Dingen haben. So kann es leicht geschehen, dass sie sich Menschen ins Boot holen, die unbewusst und sehr subtil der dunklen Seite dienen oder auch einfach ihr eigenes Wohl mehr im Sinn haben, als das Projekt zum Wohle der Menschheit.

Wenn ich so etwas beobachte, tut es mir immer besonders weh. Ich fühle mich in dem Dilemma, dass ich die Unstimmigkeiten wahrnehme und gleichzeitig spüre, dass ich es demjenigen nicht sagen kann, weil er es nicht glauben kann. Dem Impulsgeber fehlt die Wahrnehmung in sehr hohen Frequenzen. So kann sein positiver Impuls zu einem Projekt leicht den ursprünglichen lichtvollen Charakter verlieren und von der dunklen Seite unterwandert oder übernommen werden, ohne dass der Impulsgeber es zeitnah bemerken würde. Wenn er es schließlich bemerkt, dann ist die Manifestation der Übernahme soweit vorangeschritten, dass er meist keine Chance mehr hat, es wieder in die ursprüngliche Ausrichtung zu drehen.

5. Gestalter der Schöpfung

Das sind die Macher in der Schöpfung, die konkrete Dinge bewegen, etwas bauen, etwas herstellen etc. Sie sind weder besonders lichtvoll noch besonders dunkel. Meine Erfahrung ist, dass es ihnen auch vollkommen egal ist, in welcher Energie die Dinge sind, die sie manifestieren. Für sie ist es lediglich entscheidend, dass sie etwas physisches erschaffen.

Das finde ich persönlich sehr schade, weil es mit fast dem gleichen Auswand möglich wäre, die Dinge in einer wesentlich besseren Energie zu erschaffen. Dazu müssten sie sich aber mit einem Menschen zusammen tun, der das Bewusstsein darüber hat und ihnen angemessen vermitteln kann. Nur dafür wollen sie sich keine Zeit nehmen, denn sie empfinden es als reine Zeitverschwendung, sich mit so komischem Energiekram zu befassen, wie höherschwingende Seelen es tun. In dieser Zeit können sie ja bereits konkrete Dinge erschaffen und das allein ist es, was für sie zählt.

In genau diesem Punkt haben wir ein großes, noch ungelöstes Problem für die Gestaltung des neuen Zeitalters. Diejenigen, die die klare Verbindung in hohe Frequenzen haben und wissen wie man damit arbeitet, sind nicht dafür gebaut, neue Dinge in der physischen Welt mit viel Kraft umzusetzen. Umgekehrt haben diejenigen, die dafür gebaut sind, kraftvoll Dinge in die Tat umzusetzen, keine Verbindung in hohe Frequenzen und es fehlt ihnen das Bewusstsein darüber, welch genialen hochschwingenden Dinge erschaffen werden könnten, wenn sie sich dem öffnen würden.

6. Mitschwimmer

Sie haben keine eigene Richtung und unterstützen andere in ihrem Tun, ohne nach einem Sinn zu fragen. Ihr Tun kann Lichtvolles genauso unterstützen wie Dunkles. Es fehlt ihnen an Unterscheidung und an einer klaren inneren Ausrichtung, wofür sie stehen und wofür sie sich engagieren wollen. Es sind Menschen, die ein normales, durchschnittliches Leben führen und mit irgendeiner Tätigkeit ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Sie können Lichtbringer und Lichtarbeiter mit ihrer hohen Ethik überhaupt nicht verstehen und deren Entscheidungen und Leben rein gar nicht nachvollziehen. Von ihnen hören wir Ratschläge wie: Lerne erstmal irgendeinen Beruf, dann hast du was in der Hand.

Ihre Einstellung und Meinung ist für den Seelenweg eines Lichtbringers – und damit auch für sein physisches Leben –  vollkommen unrelevant und bevor ein Lichtbringer auf ihren Rat hört, sollte er sehr genau in sich hineinfühlen, ob ihr Rat für ihn selbst wirklich stimmig ist und im Zweifelsfall besser auf sein eigenes Gefühl hören.

7. Entertainer

Sie unterhalten die Menschen und lenken sie damit von ihrem wahren Sein ab, was indirekt der dunklen Seite dient. Die Gestalter der Dunkelheit – Punkt 11 – nutzen sie für ihre Zwecke.

Für Lichtbringer – wie für jeden anderen auch –  besteht die Gefahr, sich von ihrem Gehabe verführen zu lassen. Viele Promis und Mediensternchen, aber auch Influencer würde ich hier einordnen. Über sie wird in den Medien berichtet. Wir hören wie prunkvoll sie leben und urlauben, welch teure Designerkleidung sie tragen und wie sie in Privatjets um die Welt fliegen.

So ein Leben mag beeindruckend erscheinen. Wenn wir aber hinter die energetischen Kulissen schauen, dann erkennen wir, dass sich häufig seelische Leere und Sinnlosigkeit dahinter verbergen und sich das gesamte Leben nur noch um die Anhäufung materieller Dinge oder Erlebnisse dreht.

Wenn ein Mensch in wahrhaftiger Verbindung mit seiner Seele steht und dem Weg seiner Seele folgt, dann braucht er keine ihm von Medien als must-haves verkauften Konsumgegenstände. Er kann in sich fühlen, was er für sein Leben wirklich braucht und was ihn ganz in der Tiefe seines Seins glücklich macht.

Ich sehe in den letzten Jahren eine immer größer werdende Bewegung von Coaching-Angeboten, die Menschen helfen sollen, sich selbst so ein Influencer-Leben oder ähnliches aufzubauen und dass es anscheinend viele Menschen gibt, die das als erstrebenswertes Ziel erachten und diesem Hype hinterher laufen.

Ich halte es hier für außerordentlich wichtig, seine eigenen Motive und Beweggründe ganz in der Tiefe zu erforschen und zu hinterfragen, um seinem eigenen Seelenweg zu folgen und sich nicht von Entertainern in ein sinnentleertes und oberflächliches Dasein führen zu lassen.

8. Täuscher

Die Täuscher sind Menschen, die bewusst oder auch unbewusst etwas anderes vorgeben zu sein als sie in Wahrheit sind. Sie sind mehr mit der dunklen Seite verbunden, als alle bisherigen Seinsgruppen und wirken als – oft unbewusste – Handlanger für die dunkle Seite.

Sie können durchaus als nette und charmante Menschen erscheinen und somit andere für sich gewinnen. Wenn man sich auf eine engere Beziehung mit ihnen einlässt, werden sie irgendwann ihr wahres Sein offenbaren. Dieses wirkt ganz sicherlich nicht zu deinem höchsten Seelenwohl. Sie werden eher versuchen, dich von deinem Weg abzubringen und zu tun, as sie wollen.

Täuscher findest du unter den Kirchenleuten wie auch in der Unterhaltungsbranche reichlich. Du kannst sie an scheinheiligem Gehabe erkennen, wenn du genau hinspürst. Es kann auch sein, dass sie sehr schleimig rüberkommen. Es kann soweit gehen, dass sie Licht vorgeben und mit schwülstigem Gerede dich davon überzeugen wollen. Du kannst gefühlsmäßig Kälte spüren und damit das Licht als Luzifers Licht enttarnen.

Das, was sie mit ihrem Bewusstsein verfolgen und aussprechen, kann von dem, was energetisch durch sie hindurchfließt diametral entgegengesetzt sein. Irgendeine Instanz in ihnen weiß dies ganz genau. Deshalb darfst du bei ihnen nie so genau hinschauen oder hinspüren. Sie tragen ihre Maske von Scheinheiligkeit vor sich her und wenn du in der Lage bist, sie zu druchschauen, dann werden sie sich zu wehren wissen, denn die Wahrheit über ihr Sein darf – wenn es ihnen nach geht – nicht ans Licht kommen.

9. Egoisten

Sie akzeptieren die Verbindung mit der dunklen Seite, wenn es ihrem persönlichen Vorteil dient – dazu zählen unserer Wahrnehmung nach 90% der Zahnärzte, Ärzte, Rechtanwälte, Businessleute usw.
Alle, die wirklich geldgeil sind, die wirklich alles dran setzen, Millionäre zu werden etc. gehören hierzu.

10. Diener der Dunkelheit

Sie dienen mit ihrem Sein der dunklen Seite zu 80% unbewusst

11. Gestalter der Dunkelheit

90% aller Mächtigen und Reichen der Welt zählen hierzu. Alle Mitglieder dieser Gruppe sind mächtig und reich. Sie sind direkt mit den Erschaffern der Dunkelheit verbunden und dienen denen als Channel.

12. Erschaffer der Dunkelheit

Das sind die Wesen, die die Dunkelheit manifestieren und ihre geistige Führung, also keine inkarnierten Wesen.

Du siehst also, dass du als Lichtbringer der Neuen Zeit recht hoch schwingst – höher als die meisten anderen Menschen. Ich sage das nicht, um dein Ego zu nähren, nein. So hoch zu schwingen, bringt bestimmte Probleme im Leben mit sich, die die meisten anderen Menschen nicht verstehen können. Und da die meisten Menschen dich als Lichtbringer der Neuen Zeit nicht verstehen können, können sie dir auch nicht helfen. Alleine diesen Fakt zu verstehen, kann dir schon sehr helfen.

Die 12 Seins-Untergruppen für Lichtbringer

Jede der o.g. Seinsgruppen hat wiederum 12 Seins-Untergruppen. Auch für diese hat die dunkle Seite wiederum bestimmte „Schöpfungen“ gemacht. Auch diese wirken für dich, wenn du Lichtbringer bist, ob du es willst oder nicht, auf dein Leben im Hier und Jetzt. Diese Schöpfungen der dunklen Seite bewirken einen weiteren Teil der Blockade, dass du als Lichtbringer nicht erkennen kannst, wofür du hier bist.

Die Seins-Untergruppen für Lichtbringer lassen nicht mit nur einem Wort beschreiben. Es sind komplexere Energien, die ich in Form von Farben oder Farbmischungen teils verbunden mit bestimmten Begriffen wahrgenommen habe.

Bei den Lichtbringern ist es so, dass von der ersten Untergruppe bis zur 12 Untergruppe die Frequenz stetig zunimmt, sie also immer höher schwingen.

Spür einfach mal hin – vielleicht ist dir ohnehin sofort klar, welche Energie dein Sein am Besten zum Ausdruck bringt. Falls du dir unsicher bist, kann ich dir bei der Klärung gerne weiter helfen.

 

Liste der Seins-Untergruppen der Lichtbringer

  1. weiß-rosanes ganz zartes Flimmern
  2. orange mit etwas weiß, sehr starker, kraftvoller Ausdruck
  3. pastellene Regenbogenfarben – wie eine halbe Sonne, die am Horizont steht und in allen Regenbogenfarben strahlt
  4. dunkelblau mit etwas silber, eine klare Tiefe
  5. feuerrot, Power
  6. lila mit etwas silber, eine nach oben gerichtete Energie
  7. magenta mit rosa-perlmutt, Größe und Freude
  8. türkis mit weiß-perlmutt
  9. es ist, wie wenn in einem dunklen Raum die Lampen eines Leuchtturm angehen – strahlend hell
  10. es ist, wie wenn durch diese Energie im Inneren von Menschen ein Licht angemacht wird, bordeau-farben, die Energie bewirkt ein inneres Erkennen
  11. alles weiß, die Energie schwingt durch alles hindurch
  12. reines Gold, das Gewicht hat, es strukturiert Materie um.

… wenn Lichtbringer ihre wahre Energie durch sich fließen lassen

Gleichzeitig bewirken unterschiedliche Wesen und Energien, dass wir bisher – im dunklen Zeitalter – nicht auf lichtvolle Weise hier wirken (betrifft mehr die Lichtarbeiter) oder auch sein (betrifft mehr die Lichtbringer) konnten.

Da du vermutlich Teil einer dieser Gruppen bist (schließlich wurdest du hier her geführt und liest diesen Artikel schon eine ganze Weile), wirken die entsprechenden Wesen und Energien auch auf dich und dein Leben im Hier und Jetzt.

Wichtig ist, dass du verstehst, dass du sie nicht dadurch lösen kannst, dass du an oder in dir auf herkömmliche Weise arbeitest, beispielsweise an inneren Anteilen, Glaubenssätzen oder dergleichen. Denn damit hat es nichts zu tun.
Das Schöpfungslevel von dem ich hier spreche, ist viel höher, d.h. es ist in der Schöpfung viel höher verankert und um das lösen zu können, musst du dich zuerst in diese hohe Frequenz vorarbeiten, damit du dort etwas verändern kannst.

Um in so hohe Frequenzen vorzudringen, ist es nach meiner Erfahrung erforderlich, sich durch eine Reihe von energetischen Prozessen zu arbeiten. Es ist keine standardisierte Abfolge von Prozessen, sonder sehr individuell. Verbindend ist, dass die Lösungen dieser Prozesse in immer höheren Frequenzen liegen und du dir damit den Weg nach oben bahnst und schließlich kommst du dann ganz dort oben an, wo deine wahrhaftige Energie als Lichtbringer herkommt.

Für dich als Lichtbringer geht es darum, in dein Tun genau diese – deine – Energie hinein fließen zu lassen. Dann bekommst du eine sagenhafte Resonanz auf dein Tun von anderen Menschen. Die anderen können es zwar nicht genau benennen, aber sie spüren diese besondere Energie, die von dir ausgeht.

Dazu möchte ich dir gerne noch eine Geschichte von einer Kundin bzw. Freundin von uns erzählen, die ebenfalls Lichtbringerin ist.

Wir lernten sie vor Jahren kennen und sie war damals ziemlich erschöpft, unklar und überfordert. Wir begleiteten sie durch alle möglichen Prozesse und es ging ihr immer besser.
Wir halfen ihr, in ihrer eigenen Frequenz höher und höher zu kommen und brachten sie in Verbindung mit ihrem wahren Sein.

Von da an konnte sie ihren Weg ohne uns weiter gehen und das tut sie bis heute.

Vor einiger Zeit erzählte sie uns, dass sie eine Aufführung, in der sie sang und eine Pianistin gespielt hat, nach Jahren wieder hat aufleben lassen.

Was aber jetzt geschieht, lässt unsere Seelen jubeln: Sie sagte, dass immer wieder nach den Auftritten Menschen zu ihr kämen, die ihr sagen, dass sie so etwas noch nie erlebt hätten. Sie wüssten nicht, was sie da macht, aber es würde sie so tief berühren. Manche von ihnen haben Tränen in den Augen.

So etwas geschieht, wenn Lichtbringer ihre Energie durch sich fließen lassen.

Ich hoffe sehr, dass diese Information etwas in dir zum Klingen bringt und du dich ebenfalls mit deiner eigenen so hochfrequenten Energie verbinden möchtest.

Wie kommst du selbst dahin?

Dafür sehe ich aktuell eine Abfolge von 3 Schritten:

  1. Du durchläufst einen tiefgreifenden Prozess, um von den „Schöpfungen“ der dunklen Seite für die Lichtbringer – und noch viel mehr – befreit zu werden.
  2. Du bringst dein Bewusstsein in eine höhere Schwingung, in dem du dich intensiv mit der Bedeutung deiner Wahrnehmungen auseinandersetzt.
  3. Ich begleite dich auf deinem Weg nach Bedarf.

Wenn du wirklich Lichtbringer bist, kann es sein, dass du dich beim Lesen meines Artikels zum ersten Mal in deinem Leben überhaupt verstanden gefühlt hast. Das ist ein wirklich großer Moment!

Aber hier ist dein Weg keinesfalls zu Ende. Ganz im Gegenteil: Er geht gerade mal richtig los und ich würde mich riesig freuen, wenn ich dich dabei unterstützen darf.

Melde dich gerne bei mir einfach per eMail: irene@zfns.de
Oder wenn du lieber direkt mit mir sprechen möchtest, lautet meine

Telefonnummer: 0152 54 21 51 22.

Auf Telegram findest du mich über den Nutzernamen: @Irenestocker

Gerne können wir uns persönlich kennen lernen und besprechen, wo du stehst, wohin du möchtest und wie ich dich dabei unterstützen kann. Ich freue mich auf dich!

Mit Grüßen von Herzen
Irene

Göttliche Absichten – wie sie deine spirituelle Entwicklung begrenzen

Göttliche Absichten – was ist denn das?

Im Laufe unserer eigenen spirituellen Entwicklung – meiner und Michaels – gab es innere Themen, die irgendwann gelöst waren und fortan nicht wieder aufgetreten sind. Andere innere Themen haben sich als sehr hartnäckig erwiesen und haben sich auf die eine oder andere Weise immer wieder in unserem Leben gezeigt und unsere sprirituelle Entwicklung stark begrent

Göttliche Absichten transformieren ist wie ein Sonnenaufgang in Deinem Leben.

Wenn die göttlichen Absichten, die Dich bisher blockiert haben gelöst sind, dann beginnt ein neues Leben, ein ganz neues Sein. Wie wenn ein neuer Tag anbricht …

Seit vielen Jahren schon trage ich fest und tief das Wissen in mir, dass es möglich ist, alle behindernden Energien zu lösen. Dann sind wir in einem völlig freien Flow, unser Leben wird leicht, wir kommen in unsere Aufgabe hinein und üben diese bestmöglich aus. Wir wirken aus unserem Sein heraus, unser gesamtes Potential entfaltet sich und genau das gibt uns die größtmögliche Erfüllung im Leben überhaupt.

Auf dieser Basis lösen wir Schicht für Schicht, Stufe um Stufe.

So kam vor ein paar Jahren die Information von den Lichtwesen, dass jeder Mensch sehr hoch verankerte Absichten in sich trägt. Wir nennen sie göttliche Absichten. Diese sind von der Quelle-allen-Seins für jede Seele individuell erschaffen. Mit „Quelle-allen-Seins“ bezeichnen wir das Bewusstsein, das alles erschaffen hat, was existiert.

Wozu göttliche Absichten?

Bisher haben diese göttlichen Absichten dazu gedient, als Seele aus dem Licht kommend weiter in die Dunkelheit hineinzugehen. All das, um neue Erfahrungen zu machen und zu lernen, das Sein der Quelle selbst bewusst wahrnehmen und unterscheiden zu können.

Wir haben zwischenzeitlich viele dieser hohen Absichten für uns gelöst. Damit konnten wir eine Reihe von Problemen in unserem Leben tatsächlich überwinden. Diese Resultate haben sich auch bei unseren Kunden eingestellt.

Inzwischen empfinde ich die Arbeit an den göttlichen Absichten als einen der ganz großen Schlüssel in der eigenen persönlichen und spirituellen Entwicklung.

Wieso lassen sich manche Lebensthemen nicht lösen?

Vielleicht hast du bisher versucht, bestimmte Schwierigkeiten in deinem Leben dadurch zu lösen, dass du Glaubenssätze aufgespürt und gelöst hast. Und vielleicht hast du – so wie auch wir – gespürt, dass diese Art innerer Arbeit bei manchen Themen einfach keine nachhaltige Veränderung bringt.

Dazu möchte ich dir sagen: Das liegt nicht an dir. Und es liegt nicht daran, dass du etwas falsch gemacht hast – auch nicht, dass du einfach DEN Glaubenssatz in dir noch nicht gefunden hast. Das dachte ich früher auch.

Es ist nach unserer Erfahrung aber ganz anders.

Die gesamte Schöpfung besteht aus unzähligen unterschiedlichen Energiefrequenzen. Der Bereich, den du ansprichst, wenn du mit Glaubenssätzen arbeitest, ist bezogen auf das gesamte Frequenzspektrum in der Schöpfung aber nur ein winzig kleiner Teil.

Wenn nun die wahren Ursachen für deine Schwierigkeiten in anderen Frequenzen beheimatet sind, dann kannst du sie mit der bloßen Arbeit an Glaubenssätzen nicht lösen. Punkt.

Wie kannst du dir das praktisch vorstellen?

Ich möchte dir das an einem Beispiel verdeutlichen. Stell dir vor, du bist eine alte und weise Seele und du warst im Mittelalter inkarniert. Du hast das getan, was dir am meisten am Herzen liegt: Du hast geheilt. Das hat dazu geführt, dass du verfolgt wurdest und schließlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurdest.

Was ist dadurch in deinem Energiesystem gespeichert?

Heilen = Tod

Das ist kein Glaubenssatz. Es ist deine Erfahrung. Wenn du dir noch so oft in diesem Leben klar machst, dass wir ja hier in einem zivilisierten Land leben und du sicher bist und du dich mit deiner heilerischen Arbeit im Außen zeigen kannst – dein ganzes Energiesystem hat gespeichert: Heilen = Tod. Und deshalb wirst du dich nicht zeigen können. Das eigentliche Trauma von damals muss gelöst werden.

Mehr noch. Wenn das Trauma gelöst ist, woher will sich dein Energiesystem wirklich sicher sein, dass nicht doch wieder so etwas ähnliches geschieht? Und da kommen die göttlichen Absichten ins Spiel.

Stell dir vor, die Quelle hätte dir eine göttliche Absicht mit auf den Weg gegeben, die lautet:

„Über heilen in die Dunkelheit gehen.“

Kannst du dir vorstellen, was das für deine spirituelle Entwicklung bedeutet?

Das würde heißen, dass du in beinahe JEDER deiner Inkarnationen auf die eine oder andere Weise geheilt hast und du dadurch immer und immer wieder noch weiter in die Dunkelheit abgedriftet bist, obwohl du das überhaupt nicht wolltest.

Beispielsweise hast du geheilt und etwas ging schief, oder du erlagst Täuschungen und deine Heilversuche haben mehr Schaden als Nutzen hervorgerufen. Dann wurdest du denunziert, eingesperrt, … und warst über deine Heilarbeit etwas mehr in die Dunkelheit geraten, in deiner eigenen Frequenz abgesunken.

Oder du hast tatsächlich geheilt, das war anderen unheimlich oder sie konnten deine Macht nicht ertragen und dafür wurdest du verbrannt. Was meinst du, wieviel Wut, vielleicht Hass in dir entstanden ist? Vielleicht hast du aus purer Verzweiflung, diejenigen die deine Hinrichtung ausgeführt haben, verflucht. Und schwupps, warst du wieder etwas mehr mit der Dunkelheit verstrickt.

Da könnte ich dir noch viele weitere Szenarien anführen, die ich im Laufe der Jahre in der spirituellen Arbeit mit anderen Menschen bereits erlebt habe. Das Muster ist immer das Gleiche: Du hattest in den meisten deiner früheren Leben – und auch in diesem Leben wieder – das Gefühl, dass du hier bist, um zu heilen. Wann immer du diesem Impuls nachgehst, geschehen Situationen, die dich weiter in die Dunkelheit führen.

Die Lösung – wahre Befreiung

Die Lösung ist, die göttlichen Absichten herauszufinden, die dich da hineingeführt haben. Und sie zu lösen. Und dann all das zu lösen, was du erlebt hast, weil diese göttlichen Absichten für dich wirksam waren. DANN wirst du frei, zu heilen, ohne immer weiter die „blödesten“ Situationen damit zu erleben. Das verstehe ich unter wahrer spiritueller Entwicklung.

Da die Quelle-allen-Seins all diese göttlichen Absichten erschaffen hat, hat nur sie die Macht darüber. Sie können nicht durch deinen Willen gelöst werden. Die Transformation klappt nur in der Verbindung mit der Quelle selbst.

Damit die für dich wirksamen göttlichen Absichten gelöst werden können, braucht es zwei Voraussetzungen:

  1. Du musst in der Lage sein, die für dich wirksamen göttlichen Absichten herauszufinden. Meine Erfahrung hierbei ist, dass es oft – nicht immer – nötig ist, die exakte Formulierung von der Quelle abzufragen.
  2. Brauchst du eine klare und reine Verbindung mit der Quelle – zumindest so rein, dass deine Bitte für Lösung bei der Quelle ankommt.

Dann und nur dann werden diese göttlichen Absichten aufgelöst.

Der Unterschied für dich

Das Ergebnis ist: Dein Energiesystem hat danach heilen nicht mehr mit Tod gleichgesetzt. Deine Seele spürt die Veränderung. Dann BIST du sicher – und dann bist du frei, mit deiner ganzen Heilererfahrung anderen wahrhaftig zu dienen. Ohne Angst. Ohne dich zu verstecken. Auf diese Weise kommst du in deiner spirituellen Entwicklung einen großen Schritt weiter.

Verstehst du den Unterschied?


Seit dem 21.12.2012 ist es nun endlich möglich, diese göttlichen Absichten, die uns in die Dunkelheit geführt haben und noch immer führen zu lösen!

Das ist so wunderbar, dass ich es manchmal selbst nicht glauben kann. Man stelle sich vor: Wir laufen seit jeher, in all unseren Inkarnationen, Existenzen mit diesen Absichten im Rucksack umher und ziehen nach dem Gesetz der Resonanz natürlich dunkle Energien und Ereignisse an.

In welchen Bereichen wirken göttliche Absichten?

Göttliche Absichten sind nicht auf einen Lebensbereich begrenzt.
Sie können sich auch dadurch zeigen, dass…

  • wir keine Energie haben
  • wir krank sind
  • Beziehungen einfach keine Erfüllung bringen
  • wir missbraucht werden
  • wir beruflich oder auch finanziell nicht auf die Höhe kommen
  • wir depressiv sind und vieles mehr

Wenn wir nun aber die göttlichen Absichten für uns dahinter lösen, dann gelangen wir auf ein ganz neues Spielfeld. Erfahrungsgemäß zeigen sich dann noch einige Themen, die es anzuschauen und zu lösen gilt, an die bislang kein Herankommen war. Das ist dann aber kein Problem mehr und die Prozesse gehen viel leichter und schneller beziehungsweise überhaupt durch – ganz im Gegensatz zu vorher.

Das ist für uns einer DER Schlüssel, uns wahrhaftig in Richtung Licht bewegen zu können!

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Liebe – und viel Erlösung von all den göttlichen Absichten

Irene

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen und was denkst du darüber? Schreib mir doch einen Kommentar.

Wer von deinen Freunden könnte auch von diesem Artikel profitieren?

Bestellungen beim Universum – Wieso Parkplätze leichter gehen als Traumpartner

Bestellungen beim Universum – warum manche Bestellungen nicht „erhört“ werden?

Heute bin ich in einer Facebook-Gruppe auf eine Diskussion gestoßen über Bestellungen beim Universum und die persönlichen Erlebnisse der Teilnehmer. Was ich dort bestätigt fand war, dass allgemein das Parkplatz bestellen gut funktioniert, nur beim Traumpartner, Lottogewinn, tollen Job oder super Wohnung wird es dann schon schwieriger.
Statt auf hoher See ist man gestrandet und hadert mit Gott, dem Universum, dem Leben oder sich selbst. Geht´s Dir auch so?

Ich habe mich schon vor vielen Jahren gefragt:  Wieso ist das so? Es ist eines meiner Lieblingsthemen, mit denen ich mich schon lange beschäftige. Ich möchte gerne meine Erkenntnisse mit Dir teilen, weil ich glaube, dass diese sehr erleuchtend sein und vor allem dieses Problem nachhaltig und tiefgreifend lösen können.

Wieso die wichtigen Bestelungen beim Universum oft nicht klappen

Menschen bei denen ihre Bestellungen beim Universum einfach so funktionieren, sind zumindest im Bereich ihrer Bestellung frei, die Energien fließen, die Bestellungen treffen ein, super, alles gut! All die anderen, bei denen es eben nicht klappt, sind im Bereich ihrer Bestellung blockiert, d.h. die Energie kann nicht frei fließen und so kommt ihre Bestellung nicht bei ihnen an.

Wie kannst du dir das nun konkret vorstellen?

Bei vielen Menschen sind Parkplätze bestellen kein Problem. Wenn das bei dir auch so ist, dann bedeutet das, dass du mit Parkplätzen im freien Fluss bist. Es wirkt dem nichts entgegen und somit bekommst du deinen Parkplatz geliefert. Sehr wahrscheinlich bist du auch entspannt damit. Du bestellst ihn und im Laufe deiner Autofahrt denkst du nicht mehr darüber nach. Du lässt deine Bestellung ans Universum los und wenn du ankommst – voilá: Da ist dein Parkplatz.

Wie verhält es sich, wenn du beim Universum deinen Traumpartner oder einen größeren Geldbetrag bestellst? Falls es da zu „Lieferproblemen“ kommt, bedeutet es NICHT, dass „da oben“ einer sitzt der sagt:

„Jaaa, die Erna hat 10.000 Euro bestellt, genehmigt.
Aber der Sepp will seine Traumfrau, nee, da hab ich jetzt keine Lust zu.“

Nein, so ist das nicht. Was es dir sagen sollte ist, dass Energien deiner Bestellung beim Universum entgegen wirken, die dir nicht bewusst sind und deswegen deine Lieferung ausbleibt.

Wenn du mal genau hinspürst, wirst du vielleicht feststellen, dass du in diesen Bestellungen auch nicht so entspannt bist, wie mit den Parkplätzen, oder? Schließlich hängt doch viel mehr daran. Es ist die viel wichtiger, als der Parkplatz. Damit fällt dir das Loslassen entsprechend schwerer. Vielleicht denkst du immer wieder: „Ja, wann kommt es denn endlich?“ Und du bestellst nochmal und nochmal – könnte ja sein, dass deine Bestellung nicht gehört wurde. Aber irgendwie klappt es nicht. Kommt dir das bekannt vor?

Damit komme ich zum nächsten Punkt:

Warum ist das so?

Alles ist Energie…

…und Energie manifestiert sich.

Die alles entscheidende Frage für dich ist: „Was wirkt da in mir, durch mich – bisher unbewusst – das dieses Ergebnis hervorbringt?“ …beispielsweise, dass meine Bestellungen beim Universum nicht erfüllt werden?

Ja, ich höre schon die Leute sagen: Mindset, Glaubenssätze, nee, das meine ich nicht! Kindheitserlebnisse, nee, die meine ich auch nicht!

Wenn du die wirkenden Energien wirklich transformieren willst, musst du viel tiefer einsteigen und die wahren Ursachen aufspüren. Nach unserer langjährigen Erfahrung kann ich sagen, Glaubenssätze und auch Kindheitserinnerungen sind in den aller meisten Fällen die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung. Wenn du daran arbeitest, dann wirst du sehr wahrscheinlich für deine Bestellungen beim Universum und für Lebensthemen, die dir echt wichtig sind, keine nachhaltigen Veränderungen bewirken.

Alles, was wir jemals erlebt haben, in dieser oder einer anderen Inkarnation, auf der Erde oder wo anders, in dieser Realität oder einer anderen: alles ist gespeichert und wir sind damit verbunden, es ist unsere Erfahrung und all diese Energien wirken auf uns und unser Leben, unbewusst 24/7.

Was heißt das jetzt konkret für dich?

Lass uns ein Beispiel anschauen:

Sagen wir, du möchtest gerne mit deinem Traumpartner zusammen kommen. Du hast dafür schon so oft Bestellungen ans Universum geschickt, aber dein Traumpartner tritt einfach nicht in dein Leben.

Jetzt stell dir folgendes vor: Du hattest in einem früheren Leben eine Beziehung mit einem tollen Partner. Ihr hattet Kinder und wart tatsächlich eine glückliche Familie, ganz große Liebe.

Und dann gab es einen Krieg und dein geliebter Mann wurde als Soldat eingezogen. Ihr wart getrennt voneinander. Du wusstest nicht, wie es ihm geht. Du hast nichts von ihm gehört. Jahrelang hattest du diese rießen Angst, ihn nie wieder zu sehen – jeden Tag diese Ungewissheit. Es hat dir fast das Herz heraus gerissen – dieser tiefe Schmerz über so lange Zeit. Nebenbei musstest du funktionieren und für die Kinder da sein und den Lebensunterhalt aufbringen.

Kannst du dir vorstellen, dass in deinem Energiesystem so eine Information gespeichert ist, wie: Beziehung mit Traumpartner = unerträgliches Leid?

So lange diese Energien in deinem Energiesystem nicht transformiert sind, wirken sie immer weiter. Sie wirken 24 Studen lang, sieben Tage die Woche. Und sie haben richtig viel Kraft!

Für wie wahrscheinlich hälst du es, dass die Bestellung sich verwirklicht: „Liebes Universum, bitte schicke mir doch meinen Traumpartner.“

Ich bin überzeugt – zu weniger als 10%! Ein Teil deines Energiesystems schreit jedes Mal ganz laut hinterher: „Auf keinen Fall! Das bringt uns unerträgliches Leid!“

Oft steckt sogar noch viel mehr dahinter und selbst die Erlebnisse aus vergangenen Leben können nur eine Wiederholung sein. Lies dazu auch meinen Artikel: Göttliche Absichten – wie sie deine spirituelle Entwicklung begrenzen.

Was ist also die logische Schlussfolgerung aus dieser Geschichte?

  1. Du hörst auf, weiter zu bestellen, wenn es nicht hilft.
  2. Du begibst dich auf Ursachenforschung.
  3. Du löst die gefundenen Energien auf

Was verstehe ich unter  „Ursachenforschung“?

Damit du die wahren Ursachen herausfinden kannst, braucht es einige Voraussetzungen:

  1. Du bist zu 100% bereit, was auch immer sich als wahre Ursachen zeigt zu konfrontieren.
  2. Du hast in deinem Energiesystem 100%ige Heilungsbereitschaft – oder stellst sie her.
  3. Du hast eine trainierte energetische Wahrnehmung, so dass du die wahren Ursachen selbst finden kannst ODER du lernst es  ODER du lässt dir von jemandem helfen, der es bereits kann.
  4. Du kannst energetisch testen. Damit meine ich, du bist in der Lage, deine Eingebungen mit Pendel, Tensor, Rute oder kinesiologischem Museltest zu überprüfen. Damit kommst du viel schneller auf den Punkt und entdeckst Abwege einfacher.

Der Weg der Ursachenforschung geht nach innen.

Ich will nicht behaupten, dass das einfach ist, auch nicht, dass dies immer besonders angenehm ist. ABER: Es ist wichtig und sehr hilfreich! Denn wenn du Klarheit über die Energien gewinnst, die dein Leben schwer machen – und über deren Ursprung – dann können sie auch transformiert werden, d.h. umgewandelt werden.

Wenn du soweit bist, weißt du, welche Energien bewirken, dass beispielsweise dein Traumpartner nicht in dein Leben kommt. Aber diese Energien wirken ja immer noch! Daher ist der nächste Schritt:

Die ursächlichen Energien transformieren

Mein Weg der Transformation geht über die Verbindung mit der Quelle-allen-Seins. Sie hat alles erschaffen – daher hat sie auch die Macht und Kraft, alles zu transformieren.

1. Ich verbinde mich mit der Quelle-allen-Seins

2. Ich bitte sehr präzise um Transformation, Erlösung, Heilung u.v.m. Ich spüre mich genau hinein, welche Bitten an die Quelle stimmig sind und wie genau ich sie formuliere. All das teste ich energetisch nach mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests.

3. Ich teste nach, ob die Transformation durchgeht oder ob dem irgendetwas entgegenwirkt und auch ob es noch weitere Ursachen gibt usw.

Und es geschieht.

Ich habe mir die feine Wahrnehmung, die klare Verbindung mit der Quelle und das Bewusstsein über viele mögliche Ursachen über viele Jahre hinweg erarbeitet und gebe sie auch an andere weiter.

Dadurch werde ich immer freier, in zuvor blockierten Bereichen Positives zu erleben und zu erschaffen – und andere Menschen, mit denen ich bzw. wir arbeiten ebenso.

Oft brauchen wir selbst nach einer solchen Transformation gar keine Bestellung mehr aufzugeben. Die Energien fließen – und was unserem höchsten Wohl dient, fließt uns einfach frei zu. Aber selbst wenn wir dann eine Bestellung ans Universum richten, ist die Voraussetzung überhaupt gegeben, dass sie zu uns kommen kann.

Meine besondere Empfehlung:

Achte darauf, dass deine Bestellungen nicht deinem Ego entspringen. Frage dich, was deine Seele möchte. Ich halte das für einen ganz entscheidenden Punkt. Auch damit werden „Lieferschwierigkeiten“ verschwinden.

Ich empfinde diesen Weg der spirituellen Entwicklung als überaus bereichernd und lohnend und gehe ihn schon seit über 17 Jahren. Ich bin nicht mehr, die, die ich war, als ich begann, aber ich bin vielmehr Ich.
Ich bin echter, lebendiger, authentischer als je zuvor. Ja und ich bin noch nicht am Ende des Weges angelangt, besser geht immer. Ich werde diesen Weg, der sich für mich als so lohnend herausgestellt hat, weiter gehen – gerne mit Dir gemeinsam. Kommst Du mit?

 

Was Du jetzt tun kannst

Wenn du direkt Unterstützung durch uns haben möchtest: Hier geht’s zu unserem Kontaktformular.

Wir haben uns im Laufe der Jahre und im Zusammenwirken mit der Quelle selbst und ganz vielen unterschiedlichen Lichtwesen so viele Informationen erarbeitet, wie spirituelle Entwicklung in der Neuen Energie leichter und schneller möglich ist.

Diese wollen wir in sinnvollen Einheiten verfügbar machen. Manche kostenfrei, andere kostenpflichtig. Aber immer wirkungsvoll und nachhaltig.  Gerne auch für dich.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann trage Dich hier in unseren Newsletter ein und wir informieren dich über all die Möglichkeiten, die wir in die Welt bringen werden.

Wir freuen uns auf Dich!

Ganz herzliche Grüße

Irene (und Michael)

Erzähl uns von deinen Erfahrungen mit Bestellungen beim Universum. Was klappt bei dir und was nicht? Schreib uns einen Kommentar.

Für wen wäre dieser Beitrag auch noch hilfreich?

Zur Werkzeugleiste springen