Dualseelen – Definition, typische Probleme und Lösungen

Wenn ich nur meine Dualseele finden würde…

In diesem Artikel schreibe ich über meine persönlichen Erfahrungen in meiner eigenen Dualseelenpartnerschaft, über typische Probleme von Dualseelen und tiefgreifende Lösungsmöglichkeiten, die auch wirklich funktionieren.

Wenn ich nur meine Dualseele finden könnte. Dann…

Hast du auch die romantische Vorstellung, dann wäre alles gut? Ihr seht euch in die Augen und im ersten Moment wisst ihr, ihr gehört für immer zusammen und nichts kann euch je mehr trennen.

Große Liebe – große Gefühle. Dann ist endlich alles gut.

Vergiss es!

Gerade bei Dualseelen sieht die Realität meist ganz anders aus.

Es tut mir wirklich leid, wenn ich deine romantischen Ideen von einer Dualseelenpartnerschaft einfach so wegwische.

Das Leben ist – gerade bei Dualseelen – leider nicht so weichgezeichnet, wie bei Rosamunde Pilcher.

Was sind Dualseelen?

Dualseelen sind zwei Teile von ein und derselben Seele. Der Trennungsprozess dieser Seele in zwei- oder sogar mehr Anteile erklärt die großen Probleme, die Dualseelen miteinander erleben.

Um das Wesen und die Entstehen von Dualseelen genauer verstehen zu können, schauen wir uns an, wie sie entstanden sind. Dafür gehen wir zurück bis zur sprirituellen Geburt der Seelen. Mit spiritueller Geburt bezeichne ich den „Moment“, in dem die Seele das allererste Mal aus der Quelle-allen-Seins heraus in die Schöpfung hinein kam. Das hat nichts mit der physischen Geburt in diesem Leben zu tun.

Seelen allgemein sind Anteile der Quelle-allen-Seins selbst, die die Quelle selbst von sich abgespalten hat. Sie alle sind programmiert, bestimmte Erfahrungen zu machen. Wir alle sind von ihr in die Schöpfung hinein auf unseren Weg geschickt worden.

Dualseelen sind große Seelen – und das meine ich als Fakt und nicht als Bewertung, dass Dualseelen irgendwie besser wären. Das ist mir ganz wichtig zu betonen, da ich mit diesem Artikel nicht spirituelle Egos nähren möchte.

Was im Schleier mit Dualseelen geschah…

Auf dem Weg aus der Quelle in die Schöpfung durchqueren die Seelen den „Schleier“.

Der Schleier ist eine Trennschicht zwischen der Quelle und der Schöpfung und er dient dazu, dass wir Seelen den Weg zurück zur Quelle nicht „mal eben so“ finden und gehen können.

Im Schleier wirkt viel Täuschung und Illusion, selbst die Quelle wird im Schleier vorgetäuscht und in Wahrheit haben wir alle uns dort – ohne, dass die Seele es realisierte – mit Wesen der dunklen Seite verbunden.

Das ganze Spiel dient uns Seelen dazu, Erfahrungen zu machen, von all dem, was NICHT die Quelle ist. Oder auch: Was die Quelle alles ist.

Die Erfüllungsgehilfen der Quelle, damit wir Seelen diese Erfahrung machen können, sind die Wesen der dunklen Seite. Sie haben die Aufgabe, uns in unserer Schwingung immer weiter herunter zu bringen. Und diese Aufgabe haben sie sehr weit perfektioniert.

Schon im Schleier wirken Wesen der dunklen Seite auf die Seelen, die frisch aus der Quelle kommen. Und zwar immer genau passend zu den Programmierungen, die die Quelle für jede Seele gemacht hat.

Im Falle von Dualseelen ist unsere Wahrnehmung so, dass die Seele aus der Quelle kommend in den Schleier eintritt und mit Schwung – BAMMM – an etwas ähnliches, wie einen Pfosten knallt. Dieser Pfosten hat sich uns allerdings als Wesen der dunklen Seite herausgestellt; ein Pfostenwesen sozusagen.

Die Auswirkungen dieses Aufpralls auf die Dualseelen

Durch diesen Aufprall entsteht in der Seele schon für sich ein Trauma. Aber der Aufprall bewirkt darüber hinaus, dass die Seele auseinandergerissen oder -gesprengt wird in zwei oder mehrere große Teile und jede Menge Splitter.

Die großen Teile, das sind Dualseelen. Nicht zu verwechseln mit Zwillingsseelen und Seelen aus der eigenen Seelenfamilie, denen man sich gefühlsmäßig sehr nah und verbunden fühlt.

In den Seelenteilen entsteht ein tiefer Schmerz und ein tiefes Trauma.

Es geschieht so plötzlich und die Seele versteht nicht, was wirklich geschehen ist und warum. So kann es sein, dass ein Dualseelenanteil meint, der andere hätte ihm das angetan oder ihn mutwillig verlassen.

Somit entsteht auch noch ein tiefes Trauma und ein Konflikt in Beziehung mit dem anderen Dualseelenanteil. Auch ein Gefühl, der Andere wäre schuld, eine tiefe Angst, verlassen zu werden, das Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben und ähnliches haben wir schon oft herausgefunden.

All das ist tief in die Seele eingebrannt, weggesperrt, unterdrückt. Es ist ein Schmerz, der nicht auszuhalten ist, der die Seele fast zerreißt – wodurch man schier verrückt wird. Kannst du dir das vorstellen?

Zusätzlich bleibt ein Teil dieses Pfostenwesens an einem der Seelenteile kleben. Er verschmilzt förmlich mit dem einen Seelenteil.

Damit ist dieser Seelenteil erst einmal untrennbar mit der dunklen Seite verbunden und dieser „Wesensteil“ übernimmt die Führung in Richtung Dunkelheit. Das hat heftige Folgen, die einen separaten Artikel wert sind. In wenigen Worten: das macht die Verbindung mit dem Dualseelenpartner für den Seelenteil, der nicht so sehr mit der dunklen Seite verbunden ist, fast unerträglich.

Was geschieht im Zusammentreffen mit deinem Dualseelenpartner?

Mit diesem Wissen stell dir bitte vor, du triffst deinen Dualseelenpartner.

Ihr wisst vom ersten Moment an, dass ihr Eins seid, dass ihr untrennbar zusammen gehört, so sehr, dass man es nicht in Worte fassen kann. Ihr spürt, dass ihr zusammen die Polarität überwinden könnt, weil ihr Eins seid. Bääämmm.

Und dann: Jeder Blick, jedes Wort, seine gesamte Energie erinnert dich an dieses Trauma. Jeder Blick von dir, jedes deiner Worte und deine gesamte Energie erinnert ihn an das Trauma des Auseinanderreißens. Durch euer pures Zusammensein triggert ihr euch ständig gegenseitig an; mit allem; in jedem Moment.

Der seit Ewigkeiten unterdrückte Schmerz in euren beiden Seelen kommt hoch, wird fühlbar. Ihr könnt es nicht aushalten zusammen, es ist zu schmerzhaft. Bääämmm – ab in den Gegenpol.

An genau diesem Punkt landen  wahrhaftige Dualseelen nach dem ersten Zusammentreffen ziemlich schnell. Meist schon innerhalb von ein paar Wochen.

Sie wissen, sie können nicht ohne einander sein. Trennungsversuche jeder Art scheitern. Aber miteinander können sie noch viel weniger sein – der seelische Schmerz ist viiiieeeel zu groß.

An diesem Punkt beginnt oft ein langer Leidensweg.

Unser Foto zeigt dir, wie wir es geschafft haben, alle Widerstände zu überwinden: mit voller Zentrierung in uns selbst. In großer Achtsamkeit im Umgang mit dem Partner. Mit viel Klärung in uns selbst.

Die besonderen Probleme von Dualseelen

Zusätzlich zu dem spirituellen Geburtstrauma ist es so, dass Dualseelen auf jeder nur erdenklichen Frequenz, in jedem Bereich ziemlich Gegensätzlich sind. Dies ist durch die Polarität – als eine der höchsten Kräfte in der Schöpfung – bei dem Aufprall der Seele im Schleier entstanden.

Beispielsweise bin ich sehr strukturiert und mein Mann ist total chaotisch.

Ich versuche, alles friedlich und mit Worten zu lösen und er trägt den Krieger in sich. Ich fühle mich in ganz hohen Frequenzen am wohlsten, er hat dahingegen viel mehr Substanz und Power hier unten. Die Musik, die er mag, lässt mich die Flucht antreten und umgekehrt. Ich liebe Abwechslung in jeder Hinsicht und er kann 30 Jahren lang täglich das gleiche Frühstück essen.

In so vielen Situationen fragt man sich: Wie kann er nur? Oder Warum kann er nicht einfach dies und das? Der Dualseelenpartner IST (ich meine damit, sein wahres SEIN) so sehr das Gegenteil von mir selbst, dass ich wirklich Schwierigkeiten habe, nachzuvollziehen, warum er etwas so macht, wie er es macht, warum er so denkt wie er denkt …und vieles mehr.

Auch dies macht eine Partnerschaft mit der Dualseele wirklich schwierig.
Gleichzeitig birgt das Zusammensein mit deiner Dualseele aber auch ein riesiges Potential: Dualseelen ergänzen sich gegenseitig perfekt und ihre Verbindung trägt das Potential in sich, die Polarität zu überwinden – und damit wirklich wieder Eins zu werden.

Dieses Eins-Werden bedeutet, wieder zu werden, wie die Quelle selbst. So, wie wir waren, bevor wir auf dieses Pfosten-Wesen im Schleier aufgeprallt sind und die Sache ihren Lauf in Richtung Dunkelheit und Polarität nahm.

Aufgrund all dessen ist eine Dualseelenpartnerschaft ist in erster Linie eines:

Anstrengend!

Und sehr viel Arbeit!

Und so befreiend, wie nichts sonst.

Meine eigene Geschichte mit meiner Dualseele

Wie komme ich dazu, all das zu behaupten?
Nun, ich lebe seit fast 10 Jahren tatsächlich mit meinem Dualseelenpartner zusammen. Das empfinde ich als große Gnade.
Wir haben drei wundervolle gemeinsame Kinder, leben ein freies Leben im Wohnwagen und tun, was wir lieben. Klingt bis hierhin doch toll, oder?

Die ganze Wahrheit ist, ich empfinde es als große Gnade einerseits und als große Belastung andererseits. Ich denke, nach meinen bisherigen Ausführungen kannst du das bestimmt nachvollziehen.

Jetzt erzähle ich dir jetzt mal meinen Weg dorthin. Mal sehen, ob du das auch noch toll findest.
Ich werde gerade ein bisschen sarkastisch – entschuldige bitte. Aber lies selbst…

Gefunden haben wir uns auf XING, einer Businessplattform. Da sucht ja jeder seine Dualseele, ganz klar 🙂

Bei Michaels Kontaktanfrage dachte ich:

„Häää? Ein Designer. Was will der denn von mir?“

Null Komma null spirituelles Interesse auf seinem Profil erkennbar.

Ich hatte damals meine Lotosblüte-Lichtschule. Michael fand das super mutig, was ich da geschrieben hab und hat mich kontaktiert.

Schon unser erstes Treffen ging voll in die Hose – es fand nämlich gar nicht statt. Monatelang hat sich daran auch gar nichts geändert. Zwischenzeitlich habe ich mich von meinem damaligen Mann getrennt. Dann war anscheinend der Weg frei.

Wir telefonierten und hatten uns viel zu sagen. Ziemlich bald telefonierten wir jeden Tag mehrere Stunden und ich begann, mit ihm intensiv energetisch zu arbeiten, da auch er in großen Problemen steckte.

In einem Gespräch hat Michael mich mit seiner Liebe ganz tief im Herzen berührt und es war um mich geschehen. Ich stand mitten im Supermarkt – hochroter Kopf! Oh, wie war mir das peinlich. Ich fühlte mich durchschaut, durchleuchtet von seiner Liebe. Eine Energie – ganz warm und weich. So etwas hatte ich noch nie zuvor erlebt.

Das erste Mal persönlich begegneten wir uns 9 Monate nach der ersten Kontaktanfrage, als mich Michael an Weihnachten besuchte – dem Fest der Liebe. Damals war ganz schnell klar, wir wollen zusammen sein. So weit, so romantisch.

So ähnlich startet es bei vielen Dualseelen-Partnerschaften.

Die folgenden Monate allerdings waren die mit Abstand heftigsten meines Lebens.

Das einfachste davon war noch, dass Michael immer wieder in mir einen unerträglichen Schmerz ausgelöst hat. Ich war dann stundenlang nicht ansprechbar, habe Löcher in die Luft gestarrt, bewegungsunfähig. Ich habe dann so gut ich konnte energetisch gearbeitet, um mich da wieder rauszuholen. Wenn ich den aktuellen Trigger gefunden und gelöst hatte, ging es wieder.

Viel schlimmer war, dass mein Geschäft, das sich bis dahin sehr positiv entwickelt hatte, zeitgleich vollkommen zusammenbrach. Das hatte unterschiedliche energetische Ursachen. Ein Punkt war, dass die dunkle Seite uns die Hölle heiß machte und unser Zusammenwirken mit aller Kraft verhindern wollte.

Ich kam in Zahlungsschwierigkeiten, mein Auto hatte einen Motorschaden und meine bis dato nette Vermieterin verwandelte sich in eine kreischende Bestie. In dieser katastrophalen Situation stellte ich fest, dass ich schwanger war. Oh weh!

Als meine Vermieterin mir dann auch noch Strom und Heizung abdrehte, zog ich kurzerhand zu Michael und dort wurde unser Leidensweg nicht besser. Wir erlebten viele Situationen, in denen sich die ganze Schöpfung gegen uns verschworen zu haben schien. Meine besten Freundinnen wandten sich von mir ab und waren nicht mehr erreichbar.

Als Tobias, unser Sohn auf der Welt war, hatten wir ein Baby, das stundenlang schrie. Genau so lange, bis Michael die energetische Ursache erkannt und eine Lösung dafür gefunden und eingesetzt hatte. Dann war er ruhig und zufrieden. Tobias hat uns in eineinhalb Jahren durch weit mehr als 500 Prozesse geführt, in denen erst Michael und dann auch ich immer mehr dunkle Wesen und Energien kennen und lösen gelernt haben.

Damit begann unsere Situation sich nach und nach spürbar zu verbessern.

Unsere weiteren zwei Kinder haben uns auf unserem Weg weitergeführt – ebenfalls durch Babygeschrei. Wir haben über Jahre hinweg nur dafür täglich zwischen 2 und 6 Stunden energetisch gearbeitet. Damit haben wir mehr und mehr Zusammenhänge erkannt und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Das war unser Weg, wie wir uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf der Dunkelheit herausgezogen haben. Heute wirken wir perfekt zusammen, kennen unsere Stärken und Schwächen – und trotzdem streiten wir ab und an.

Im Folgenden gehe ich noch auf einige Fragen ein, die beim Thema Dualseelen immer wieder auftauchen.

Hat jeder Mensch eine Dualseele?

Einfache Frage – kurze Antwort: Nein, unsere Wahrnehmung ist, dass nicht alle Seelen Dualseelenteile sind.

Sind Dualseelen immer zwei?

Meist ja, aber nicht immer. Bei einer Freundin von uns hat sich im Laufe unserer Zusammenarbeit herausgestellt, dass sie und ihre BEIDEN Töchter Teile der selben Seele sind. Man könnte also Triple-Seelen sagen. Die Thematik ist jedoch genau die gleiche, wie oben ausführlich erläutert.

Wie finde ich meine Dualseele?

Hahaha, wenn dir nach meinen Ausführungen noch nicht die Lust daran vergangen ist – kleiner Scherz.

Bedenke dabei unbedingt:

Selbst wenn du eine Dualseele hast, ist nicht sicher, dass sie überhaupt auf der Erde inkarniert ist.
Selbst wenn sie inkarniert ist, ist nicht sicher, dass sie vom anderen Geschlecht ist.
Selbst wenn sie vom anderen Geschlecht ist, ist nicht sicher, dass ihr im ähnlichen Alter seid.
Selbst wenn ihr im ähnlichen Alter seid, ist nicht sicher, dass ihr im gleichen Teil der Erde lebt.
Selbst wenn ihr euch gefunden habt, ist nicht sicher, dass ihr die Kraft habt, die Spannung zwischen euch auszuhalten.

Wenn es im Plan eurer beider Seelen ist, dass ihr euch findet, dann wird es so sein. Aber du kannst es nicht beeinflussen, du kannst es nicht steuern oder durch deinen Willen herbeiführen.

Wenn dir irgendwer etwas anderes erzählt, dann handelt es sich um Schwarzmagie – egal, wie derjenige es selbst nennt. Und davon würde ich dir definitiv raten, die Finger zu lassen.

Das Beste, was du tun kannst, um dich auf ein mögliches Treffen mit deiner Dualseele vorzubereiten ist:

  • an dir und in dir so tiefgreifend, wie irgend möglich zu arbeiten
  • so viel wie möglich an unerlösten Energien, Situationen, Emotionen etc. zu erlösen und zu heilen.

Das hatten Michael und auch ich schon exzessiv betrieben. Bereits Jahre bevor wir uns kennen gelernt haben. Jeder für sich und aus eigenem Antrieb. Hätten wir das nicht gemacht gehabt: ich bin mir sicher, wir wären schon lange nicht mehr zusammen.

Wie erkenne ich, ob jemand meine Dualseele ist?

Ich bin kein Fan von Selbsttests. Bei den Ergebnissen ist doch zu oft der Wunsch die Mutter des Ergebnisses.

Ich habe dir in diesem Artikel eine Menge an Anhaltspunkten gegeben, die für Dualseelen typisch sind. Je mehr davon für dich und diesen potenziellen Dualseelenpartner zutreffen, desto wahrscheinlicher ist es.

Im Lauf der Jahre habe ich eine feine Spürnase dafür bekommen. Manchmal erzählen uns Leute von ihrer Beziehung und ich spüre: Ja, das sind Dualseelen. Daher helfen ihnen auch normale Paartherapien überhaupt nicht. Selbst haben diejenigen oft keine Idee davon, dass sie Dualseelen sind. Sie haben nur das Gefühl, in einem unlösbaren Beziehungsproblem festzuhängen, bei dem ihnen niemand helfen kann.

Was kann ich tun, um von meiner Dualseele loszukommen, wenn ich mit ihr nicht leben kann?

Das ist eine häufig gegoogelte Frage im Kontext von Dualseelen.

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, diese tiefe seelische Verbindung auf eine stimmige – und nicht schwarzmagische – Weise zu lösen. Ihr SEID eine Seele, die in zwei (oder mehr) Stücke zerbrochen ist.

Ich bin zu tiefst davon überzeugt, dass nur tiefe Heilung und Transformation hilft.

Wenn du deinen spirituellen Weg bewusst gehst und energetisch an den Problemen arbeitest, tust du das bestmögliche für dich selbst.

Da die Seele deines Partners ein Teil deiner eigenen Seele ist, darfst du diesen mitarbeiten, auch wenn er dem mit seinem Bewusstsein nicht zustimmt. Er kann das nicht, weil er dein Gegensatz ist.

Egal, ob ihr zusammen seid, oder getrennt: du wirst immer von seinem Seelenteil mit beeinflusst sein. Daher darfst du für ihn mitarbeiten, was auch immer du für dich bearbeitest. Bestenfalls im Bewusstsein, dass es dem höchsten Wohle aller dienen soll.

Und wer weiss: Vielleicht gelingt es dann doch noch, dass ihr euer gemeinsames Potential entfalten könnt.

Wenn du dabei professionelle und tiefgreifende Unterstützung möchtest, melde dich gerne bei uns.

Von ganzem Herzen – alles Liebe <3
Irene

Über

Als hochsensitive Lichtarbeiterin nimmt Irene besonders feine, hochfrequente Energien differenziert wahr. Dank ihrer besonderen Verbindung mit der Quelle-allen-Seins blickt sie hinter die Kulissen der Schöpfung und durchschaut das Spiel von Licht und Dunkel. Diese Fähigkeit nutzt sie als Wegbereiterin der Neuen Zeit, um zeitgemäße Möglichkeiten der Transformation und Bewusstseinserweiterung auf die Erde zu bringen, die die Grenzen der alten spirituellen Traditionen bei weitem sprengen.

Veröffentlicht in Allgemein, Über unsere Arbeit
Ein Kommentar zu “Dualseelen – Definition, typische Probleme und Lösungen
  1. Doro sagt:

    Hallo, ich finde deinen Artikel sehr schön.
    Ein alter Freund und ich, kennen uns jetzt schon ca 12 Jahre. Wir haben uns zufällig kennen gelernt auch aus vielen Katastrophen heraus. Damals war ich in einer Beziehung mit einem anderen, und wir waren öfters bei ihm mit einer großen Anzahl an Menschen. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch unter 18 Jahre und er ist knapp 5 Jahre älter. Wir haben uns damals schon sehr intensiv miteinander unterhalten. In seinem Wohnzimmer war Party ohne Ende und wir saßen draußen im Flur und haben uns unterhalten. Lange Rede kurzer Sinn die Verbindung war groß und die Gefühle auch. Er hat dann aber eine Frau kennen gelernt und ist mit ihr zusammen gekommen. Somit war die Sache für mich durch. Vor kurzem haben wir uns wieder getroffen und es hat uns beiden so dermaßen den Boden unter den Füßen weggezogen das war unbeschreiblich. Seitdem seinerseits auf allen Linien blockiert und erneut der Kontaktabbruch.
    Seit dem ist aus meinem Leben der absolute Alptraum geworden. Soweit das ich zu meiner eigenen Familie keinerlei Kontakt mehr habe. Ich formuliere es oft so von der eigenen Familie wie Jesus ans Kreuz genagelt wurden. Das beschreibt es am besten.
    Ich habe mein Leben seither komplett geändert und viel rausgefunden, ausschließlich durch mich. Ich bin friedlicher und meditiere seither jeden Tag und es geht mir immer besser. Nur leider zieht er sich immer noch komplett zurück. Mich macht es nicht traurig oder ähnliches aber die Art und weise ist wie ein Buch mit sieben Siegeln.
    Ich weiß dass er in meinem Herzen ist und wir beide dieses unbeschreiblich Gefühl an diesem Abend hatten. Zumal wir noch niemals körperlich zueinander waren. Weder damals noch heute. Nur pure reine liebe wie im Sandkasten blöd gesagt. Nur das ich 30 bin und er 35. Vllt könnt ihr uns bei unserem seelenplan helfen. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam-Rechenaufgabe ? Das Zeitlimit wurde überschritten!