Selbsttransformation leicht gemacht

eBook Der Energytransformer - Selbsttransformation leicht gemachtWenn Du verstanden hast, dass alles in Deinem Leben von Dir selbst erschaffen bzw. angezogen wird… – und rund 99% davon unbewusst – bist Du vielleicht interessiert, WIE um Himmels Willen die Dir garnicht bewussten 99% Deines Magnetfelds transformiert werden können. In meinem neuen eBook stelle ich Dir eine neue Möglichkeit zur Selbsttransformation vor, die eine kleine Revolution darstellt: das Arbeiten mit unserem EnergyTransformer.

Im Video rechts erkläre ich kurz, WIE Du dieses wunderbare Werkzeug der Neuen Zeit leicht, schnell und erfolgreich dafür einsetzen kannst, den Weg Deiner Seele klarer zu sehen und leichter gehen zu können und wie Du Selbstfindung und Selbstverwirklichung auf eine neue Stufe heben kannst.

Ich wünsche Dir mit dem EnergyTransformer ganz viel Erfolg für Dich und Deine Entwicklung – und denk daran: Der EnergyTransformer kann für dich wirklich wunderbare Veränderungen herbeiführen: Wenn DU ihn einsetzt!

Von Herzen alles Liebe
Irene

Ein Klick von Dir - und Deine Freunde erfahren auch hiervon! FacebooktwitterFacebooktwitter Wir danken Dir.
Über

Als hochsensitive Lichtarbeiterin nimmt Irene besonders feine, hochfrequente Energien differenziert wahr. Dank ihrer besonderen Verbindung mit der Quelle-allen-Seins blickt sie hinter die Kulissen der Schöpfung und durchschaut das Spiel von Licht und Dunkel. Diese Fähigkeit nutzt sie als Wegbereiterin der Neuen Zeit, um zeitgemäße Möglichkeiten der Transformation und Bewusstseinserweiterung auf die Erde zu bringen, die die Grenzen der alten spirituellen Traditionen bei weitem sprengen.

Veröffentlicht in Anleitungen zur Selbsttransformation
4 Kommentare zu “Selbsttransformation leicht gemacht
  1. Ne'Rana sagt:

    Liebe Irene,
    ich habe mir den Transformer gebastelt. Dabei gemerkt wie wichtig es für mich ist, es selber zu machen, weil dabei schon die Absicht zur Veränderung einströmt. Nun geht es darum wie viele Themen kann, darf ich auf einmal bearbeiten? Ich werde jetzt meine Themenzettel vorbereiten und schauen was mein Gefühl mir mitteilt.

    Ich danke dir ganz herzlich für dein Teilen. Schon lange habe ich mir so eine einfache Lösung gewünscht.

    Herzensgrüße voller Sternenlicht für euch

    Ne’Rana

    • Irene sagt:

      Liebe Ne´Rana,
      toll, vielen Dank, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst.
      Du kannst generell so viele EnergyTransformer gleichzeitig einsetzen, wie Du möchtest. Dein Vorgehen, auf Dein Gefühl zu hören finde ich sehr gut. Wer sich nicht so sicher ist, dem empfehlen wir es zu testen – mit Pendel, Tensor oder kinesiologisch. Damit bekommt man auch sehr gute Ergebnisse, wenn man es schafft, neutral bezüglich der Antwort zu sein.
      Grüße von Herzen
      Irene

  2. Martina sagt:

    einen wunderschönen guten morgen, ihr lieben :-*

    ich möchte ganz kurz meinen freudigen erfahrungsbericht mit euch und allen teilen, denn es freut mich, dass ich selbst ohne ausgesprochene Sitzung, erfahren, erkennen und begreifen durfte, wie die transformation funktioniert … ich bin soooooo dankbar dafür und freue mich total auf die lichtarbeit mit euch <3

    los geht's 🙂

    erkenntnis des morgens: 'über meinen schatten springen' ist nicht drüber springen, sondern hindurchgehn und ihn in luft (= licht und liebe) auflösen! …

    … was ist geschehen?
    nunja, in den letzten wochen und monaten hatte ich mich schier in meinem leben und den daran klebenden energien verrannt.
    … woran das lag?
    mh, mein kopf hatte keine wirklich vernünftige erklärung/beschreibung dafür … alles, was er mir vom gefühl her zu übersetzen versuchte, klang äusserst unstimmig und bekloppt; also dachte ich: 'nein, mein freund, da muss ne andere erklärung her, die kauft uns niemand ab … wir leben hier auf der erde unter zigtausend menschen, die sowas nicht greifen – ohjaaaa, nicht BEgreifen – können; weisst du, was das für mich bedeutet? laut deiner aussage, bin ich bekloppt! was passiert, wenn ich bekloppt bin?' …. und so nahmen die vorstellungen ihren lauf und verbreiteten sich wie ein virus in alle möglichen richtungen – ohne überblick … sie setzten sich vorzüglich in vielen bereichen ab und legten nach und nach so einiges lahm … hauptverwirrung stifteten sie in kopf und magen … aber mein herz schien wohl ein feines antivirus zu besitzen, denn es blieb, trotz aller verwirrung funktionstüchtig und lebendig in allen bereichen: im wahrnehmen, im fühlen, im geben, im lieben, im mitteilen …
    ja, ich fühlte, was ich fühlte … ich fühlte im innen und ich fühlte im aussen; ich wusste, wo der friedliche ort in mir ist, aber ich zweifelte an dem rest der wahrnehmung, denn wenn mein kopf schon sagt, es ist, wie es ist und du fühlst, was da ist, und der rest der welt scheinbar nichts damit anfangen kann und mir irgendwelche erklärungen entgegensetzt, die für mich nicht rund und stimmig sind , dann bist du nun endgültig verrückt!
    … fassen wir zusammen:
    mein kopf lief wohl mittlerweile seit einiger zeit (scheinbar unbemerkt/unregistriert/unbewusst) wieder mit meinem herz auf einer wellenlänge, aber die vorstellungen davon, was geschehen könnte, wenn das rauskommt, bremsten alles mögliche aus, schließlich war ich jahrelang, ja quasi mein ganzes leben lang, ein funktionierender, kopflastiger, realist, der immer und überall mit jeder situation zurecht kam und sich optimal anpassen konnte, wenn's um seine existenz und sein überleben ging …
    nunja, die andere seite durfte ich ja glücklicherweise auch schon kennenlernen … das andere gefühl, das wahre gefühlte aus meiner welt und meinem gewünschten lebten … das stand aber irgendwie auf einem andern blatt!
    … und nun?
    ja, was nun!? auf der einen seite kopf und herz im einklang mit dem zweifel an der eigenen wahrnehmung, den selbstzweifeln und all den ängsten, was mir aber, bis auf irgendeine angst, noch nicht bewusst war … auf der anderen seite, das wissen von dem anderen herzerfüllenden und überschäumenden lebensgefühl ohne diesen kampf, diese gefühlte energieverschwendung und diese last … und die frage dazwischen: wie komm ich wieder an dieses gefühl, ohne täglich all meine energie dafür aufwenden zu müssen?
    verrückt? – nicht verrückt? – richtig wahrgenommen? – falsch eingeschätzt? – leben? – fristen? – richtiger weg? – völlig daneben? ….
    HIMMEL! was denn nun? gib mir ein zeichen!
    … und die zeichen kamen:
    und ich hab sie wahrgenommen … aber die doofen, abgesetzten vorstellungen versuchten noch immer, einen riegel vorzuschieben und die alten vermeintlichen rettungs-/überlebensprogramme abzurufen … aber pustekuchen, meine entwicklung hat in den jahren enorme fortschritte gemacht und ich wusste, dass die programme für mein heutiges und somit auch für mein zukunftiges leben nicht mehr gültig und brauchbar sind und werden. also: geh weiter … und es dauerte noch genau 2 tage, bis ich durchgehen konnte!
    … was tat ich?
    ich nahm, trotz ungewissheit, was da auf mich zukommt, wer mich wirklich dort erwartet, wie ich das meistern soll und was ich eigentlich von da erwarte, inkl. all den ängsten, das telefon in die hand und ließ es auf mich zukommen!
    es folgte ein wunderbar offenes und herzliches gespräch mit zwei wildfremden menschen und die transformation hatte begonnen, ohne dass ich es zu dem zeitpunkt auch nur ansatzweise begreifen konnte … das telefonat war einfach nur schön, stimmig und fühlte sich genau richtig und passend an … und ich freute mich darüber … was ich im nachhinein nochmal ausdrücklich erwähnen wollte und mich dann schriftlich von herzen bei den beiden menschen bedankte, dabei drückte ich seltsamerweise auch meine dankbarkeit für meinen aufgebrachten mut, über meinen schatten gesprungen zu sein, aus und dachte mir so rein garnichts dabei.
    … ja, und!?
    ja, und? … nunja … heute morgen spürte ich diese dankbarkeit und diese freude noch immer und es war schön und ich begann bewusst zu denken und … BING! da war dieser gedankengang aus dem nichts:
    'hey, du bist nicht über deinen schatten gesprungen … der schatten war deine erdachte angst, du hast den schatten betreten, hast dein licht angemacht und schwups erkannt, hier ist es garnet dunkel, da ist nichts, ausser dir und deinem gefühl und dem kannst du vertrauen … diese dunkle ecke, dieser schatten wurde nicht von dir beleuchet und hinderte dich am erkennen, denn es war ja dunkel dort … dein licht, deine liebe zu dir selbst und dein mut, dazu zu stehn lösten den schatten in luft auf … luft zum atmen … mehr atem … mehr leben … mehr licht … mehr (selbst)vertrauen … mehr mut … mehr liebe!'
    … es darf beginnen!!!
    von herzen DANKESCHÖN <3 <3 <3

    • Irene sagt:

      Liebe Martina,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht
      Deines Lösungsprozesses. Ich bin überzeugt, dass es vielen Menschen so oder ähnlich geht, sie an sich und ihren Wahrnehmungen zweifeln.
      Ich empfinde es so, dass Deine Erlebnisse sehr bestärkend sind, wirklich auf das eigene Gefühl und die Intuition zu hören und danach zu handeln.
      Ich wünsche Dir auch in Zukunft viel Vertrauen in Deine innere Führung – trau Dich, ihr zu folgen.
      Von ganzem Herzen
      Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam-Rechenaufgabe ? Das Zeitlimit wurde überschritten!

 

Willst Du als Lichtarbeiter ins Wirken kommen?
Unsere kostenlosen "Herzens-Impulse" geben Dir in verdaulichen Häppchen viele neue, tiefgehende Einblicke in Lichtarbeit und Anregungen für konkrete Transformations-Schritte, die Dich auf Deinem Weg unterstützen. Deine Daten behandeln wir absolut vertraulich.
Willst Du Dir selbst helfen…
und blockierende Energien transformieren? Irene zeigt Dir in ihrem eBook wie Du leicht und schnell eine tiefgreifende Transformation erreichst. Es ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen wirksam. eBook Der Energytransformer - Selbsttransformation leicht gemacht