+49 157 537 00 831 • 7 Tage • 10-22h hallo@zentrum-des-neuen-seins.de

Göttliche Absichten – wie sie deine spirituelle Entwicklung begrenzen

Göttliche Absichten – was ist denn das?

Im Laufe unserer eigenen spirituellen Entwicklung – meiner und Michaels – gab es innere Themen, die irgendwann gelöst waren und fortan nicht wieder aufgetreten sind. Andere innere Themen haben sich als sehr hartnäckig erwiesen und haben sich auf die eine oder andere Weise immer wieder in unserem Leben gezeigt und unsere sprirituelle Entwicklung stark begrent

Göttliche Absichten transformieren ist wie ein Sonnenaufgang in Deinem Leben.

Wenn die göttlichen Absichten, die Dich bisher blockiert haben gelöst sind, dann beginnt ein neues Leben, ein ganz neues Sein. Wie wenn ein neuer Tag anbricht …

Seit vielen Jahren schon trage ich fest und tief das Wissen in mir, dass es möglich ist, alle behindernden Energien zu lösen. Dann sind wir in einem völlig freien Flow, unser Leben wird leicht, wir kommen in unsere Aufgabe hinein und üben diese bestmöglich aus. Wir wirken aus unserem Sein heraus, unser gesamtes Potential entfaltet sich und genau das gibt uns die größtmögliche Erfüllung im Leben überhaupt.

Auf dieser Basis lösen wir Schicht für Schicht, Stufe um Stufe.

So kam vor ein paar Jahren die Information von den Lichtwesen, dass jeder Mensch sehr hoch verankerte Absichten in sich trägt. Wir nennen sie göttliche Absichten. Diese sind von der Quelle-allen-Seins für jede Seele individuell erschaffen. Mit „Quelle-allen-Seins“ bezeichnen wir das Bewusstsein, das alles erschaffen hat, was existiert.

Wozu göttliche Absichten?

Bisher haben diese göttlichen Absichten dazu gedient, als Seele aus dem Licht kommend weiter in die Dunkelheit hineinzugehen. All das, um neue Erfahrungen zu machen und zu lernen, das Sein der Quelle selbst bewusst wahrnehmen und unterscheiden zu können.

Wir haben zwischenzeitlich viele dieser hohen Absichten für uns gelöst. Damit konnten wir eine Reihe von Problemen in unserem Leben tatsächlich überwinden. Diese Resultate haben sich auch bei unseren Kunden eingestellt.

Inzwischen empfinde ich die Arbeit an den göttlichen Absichten als einen der ganz großen Schlüssel in der eigenen persönlichen und spirituellen Entwicklung.

Wieso lassen sich manche Lebensthemen nicht lösen?

Vielleicht hast du bisher versucht, bestimmte Schwierigkeiten in deinem Leben dadurch zu lösen, dass du Glaubenssätze aufgespürt und gelöst hast. Und vielleicht hast du – so wie auch wir – gespürt, dass diese Art innerer Arbeit bei manchen Themen einfach keine nachhaltige Veränderung bringt.

Dazu möchte ich dir sagen: Das liegt nicht an dir. Und es liegt nicht daran, dass du etwas falsch gemacht hast – auch nicht, dass du einfach DEN Glaubenssatz in dir noch nicht gefunden hast. Das dachte ich früher auch.

Es ist nach unserer Erfahrung aber ganz anders.

Die gesamte Schöpfung besteht aus unzähligen unterschiedlichen Energiefrequenzen. Der Bereich, den du ansprichst, wenn du mit Glaubenssätzen arbeitest, ist bezogen auf das gesamte Frequenzspektrum in der Schöpfung aber nur ein winzig kleiner Teil.

Wenn nun die wahren Ursachen für deine Schwierigkeiten in anderen Frequenzen beheimatet sind, dann kannst du sie mit der bloßen Arbeit an Glaubenssätzen nicht lösen. Punkt.

Wie kannst du dir das praktisch vorstellen?

Ich möchte dir das an einem Beispiel verdeutlichen. Stell dir vor, du bist eine alte und weise Seele und du warst im Mittelalter inkarniert. Du hast das getan, was dir am meisten am Herzen liegt: Du hast geheilt. Das hat dazu geführt, dass du verfolgt wurdest und schließlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurdest.

Was ist dadurch in deinem Energiesystem gespeichert?

Heilen = Tod

Das ist kein Glaubenssatz. Es ist deine Erfahrung. Wenn du dir noch so oft in diesem Leben klar machst, dass wir ja hier in einem zivilisierten Land leben und du sicher bist und du dich mit deiner heilerischen Arbeit im Außen zeigen kannst – dein ganzes Energiesystem hat gespeichert: Heilen = Tod. Und deshalb wirst du dich nicht zeigen können. Das eigentliche Trauma von damals muss gelöst werden.

Mehr noch. Wenn das Trauma gelöst ist, woher will sich dein Energiesystem wirklich sicher sein, dass nicht doch wieder so etwas ähnliches geschieht? Und da kommen die göttlichen Absichten ins Spiel.

Stell dir vor, die Quelle hätte dir eine göttliche Absicht mit auf den Weg gegeben, die lautet:

„Über heilen in die Dunkelheit gehen.“

Kannst du dir vorstellen, was das für deine spirituelle Entwicklung bedeutet?

Das würde heißen, dass du in beinahe JEDER deiner Inkarnationen auf die eine oder andere Weise geheilt hast und du dadurch immer und immer wieder noch weiter in die Dunkelheit abgedriftet bist, obwohl du das überhaupt nicht wolltest.

Beispielsweise hast du geheilt und etwas ging schief, oder du erlagst Täuschungen und deine Heilversuche haben mehr Schaden als Nutzen hervorgerufen. Dann wurdest du denunziert, eingesperrt, … und warst über deine Heilarbeit etwas mehr in die Dunkelheit geraten, in deiner eigenen Frequenz abgesunken.

Oder du hast tatsächlich geheilt, das war anderen unheimlich oder sie konnten deine Macht nicht ertragen und dafür wurdest du verbrannt. Was meinst du, wieviel Wut, vielleicht Hass in dir entstanden ist? Vielleicht hast du aus purer Verzweiflung, diejenigen die deine Hinrichtung ausgeführt haben, verflucht. Und schwupps, warst du wieder etwas mehr mit der Dunkelheit verstrickt.

Da könnte ich dir noch viele weitere Szenarien anführen, die ich im Laufe der Jahre in der spirituellen Arbeit mit anderen Menschen bereits erlebt habe. Das Muster ist immer das Gleiche: Du hattest in den meisten deiner früheren Leben – und auch in diesem Leben wieder – das Gefühl, dass du hier bist, um zu heilen. Wann immer du diesem Impuls nachgehst, geschehen Situationen, die dich weiter in die Dunkelheit führen.

Die Lösung – wahre Befreiung

Die Lösung ist, die göttlichen Absichten herauszufinden, die dich da hineingeführt haben. Und sie zu lösen. Und dann all das zu lösen, was du erlebt hast, weil diese göttlichen Absichten für dich wirksam waren. DANN wirst du frei, zu heilen, ohne immer weiter die „blödesten“ Situationen damit zu erleben. Das verstehe ich unter wahrer spiritueller Entwicklung.

Da die Quelle-allen-Seins all diese göttlichen Absichten erschaffen hat, hat nur sie die Macht darüber. Sie können nicht durch deinen Willen gelöst werden. Die Transformation klappt nur in der Verbindung mit der Quelle selbst.

Damit die für dich wirksamen göttlichen Absichten gelöst werden können, braucht es zwei Voraussetzungen:

  1. Du musst in der Lage sein, die für dich wirksamen göttlichen Absichten herauszufinden. Meine Erfahrung hierbei ist, dass es oft – nicht immer – nötig ist, die exakte Formulierung von der Quelle abzufragen.
  2. Brauchst du eine klare und reine Verbindung mit der Quelle – zumindest so rein, dass deine Bitte für Lösung bei der Quelle ankommt.

Dann und nur dann werden diese göttlichen Absichten aufgelöst.

Der Unterschied für dich

Das Ergebnis ist: Dein Energiesystem hat danach heilen nicht mehr mit Tod gleichgesetzt. Deine Seele spürt die Veränderung. Dann BIST du sicher – und dann bist du frei, mit deiner ganzen Heilererfahrung anderen wahrhaftig zu dienen. Ohne Angst. Ohne dich zu verstecken. Auf diese Weise kommst du in deiner spirituellen Entwicklung einen großen Schritt weiter.

Verstehst du den Unterschied?


Seit dem 21.12.2012 ist es nun endlich möglich, diese göttlichen Absichten, die uns in die Dunkelheit geführt haben und noch immer führen zu lösen!

Das ist so wunderbar, dass ich es manchmal selbst nicht glauben kann. Man stelle sich vor: Wir laufen seit jeher, in all unseren Inkarnationen, Existenzen mit diesen Absichten im Rucksack umher und ziehen nach dem Gesetz der Resonanz natürlich dunkle Energien und Ereignisse an.

In welchen Bereichen wirken göttliche Absichten?

Göttliche Absichten sind nicht auf einen Lebensbereich begrenzt.
Sie können sich auch dadurch zeigen, dass…

  • wir keine Energie haben
  • wir krank sind
  • Beziehungen einfach keine Erfüllung bringen
  • wir missbraucht werden
  • wir beruflich oder auch finanziell nicht auf die Höhe kommen
  • wir depressiv sind und vieles mehr

Wenn wir nun aber die göttlichen Absichten für uns dahinter lösen, dann gelangen wir auf ein ganz neues Spielfeld. Erfahrungsgemäß zeigen sich dann noch einige Themen, die es anzuschauen und zu lösen gilt, an die bislang kein Herankommen war. Das ist dann aber kein Problem mehr und die Prozesse gehen viel leichter und schneller beziehungsweise überhaupt durch – ganz im Gegensatz zu vorher.

Das ist für uns einer DER Schlüssel, uns wahrhaftig in Richtung Licht bewegen zu können!

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Liebe – und viel Erlösung von all den göttlichen Absichten

Irene

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen und was denkst du darüber? Schreib mir doch einen Kommentar.

Wer von deinen Freunden könnte auch von diesem Artikel profitieren?

Wie wir die Neue Zeit gemeinsam einläuten

Zeitenwende: Wie wir die Neue Zeit einläuten

Ein Schöpfungsprogramm für die Neue Zeit

Am 7.2.2017 hat Irene diesen Text als Schöpfungsprogramm für die Neue Zeit im Zusammenwirken mit unseren Führern aus der Lichtwelt und der Quelle-allen-seins formuliert. In einer gemeinsamen Arbeit an global wirkenden Energien haben wir diese neue Wahrheit in unserem Bewusstsein verankert. Diese Möglichkeit möchten wir auch dir eröffnen.

Der Schöpfergeist der Quelle selbst durchströmt alles Sein.
Die Schleier lösen sich.
Die höchste Wahrheit der Schöpfung werde sichtbar
und offenbart sich in allem-was-ist.
Die Rückverbindung aller Seelen mit ihrer spirituellen Ahnenlinie
wird offenbar und tritt in Kraft.
Wahrheit, Liebe und Frieden herrschen auf Erden
– jetzt –
durch alles-was-ist.

Dieses Schöpfungsprogramm für die Neue Zeit sagt deinem Verstand vielleicht nicht sehr viel.  Gleichwohl wirkt es.
Es spricht direkt mit deiner Seele. Wenn sie dafür bereit ist, wird sie die tiefe Wahrheit darin erkennen und tief in sich aufnehmen.

Was die Neue Zeit ist und welche Bedeutung dies alles für dich als Lichtbringer der Neuen Zeit hat, darauf komme ich gleich zu sprechen.

Der Weg in die Neue Zeit führt über innere Klärung

Wenn du dir ehrlich die Welt anschaust, so wie sie derzeit noch ist, kannst du bestimmt zustimmen, dass es viel Streit, Hass, Krieg, Gier und ego-gesteuertes Machtstreben in der Welt gibt.

All das sind Energien, die niedrig schwingen und wer sich damit verbindet – bewusst oder unbewusst – bewegt sich in seiner Eigenschwingung nach unten. Dies zieht eine ganze Menge an Folgen nach sich, auf die ich im weiteren Verlauf dieses Beitrags näher eingehen werde.

Wenn du deine Eigenschwingung höher bringen willst, dann geht das am effektivsten über die Verbindung mit wahrem Licht und bedingungsloser Liebe aus der Quelle-allen-Seins. Noch viel wichtiger dabei ist, dass du dich von allem löst, was dich „runterzieht“.

Was meine ich damit?

Stell dir vor, deine Kinder haben mit kunterbunten Farben deine ganze Wohnung „verschönert“.  🙂 Du dagegen bist stinksauer und wütend.

Die Reinigung wird dich Stunden, wenn nicht Tage kosten und einige Sachen wirst du gar nicht retten können. Manche wirst du vielleicht sogar neu anschaffen müssen.

Wie gehst du damit um?

  • Du kannst deine Wut an deinen Kindern auslassen, aber vielleicht möchtest du das nicht.
  • Du kannst dir Liebe vorstellen, dir vorsagen, dass du ganz in der Liebe bist – vielleicht beruhigst du dich damit ein wenig.
  • Du kannst atmen, die Wut ausatmen – dann ist sie nicht mehr in dir, aber dennoch existent in deiner Wohnung.
  • Du kannst dich ablenken, an etwas anderes denken, schöne Musik hören oder schluckst deine Wut mit Essen oder Alkohol hinunter.

Aber mal ganz ehrlich: Innerlich bist du einfach sauer. Wenn du das jetzt aber nur von der Oberfläche „wegdrückst“, ist es noch immer in dir. Vielleicht nicht mehr direkt sichtbar; eher wie ein Schwelbrand.

Genau diese unterdrückte Wut zieht deine Eigenschwingung unweigerlich runter. Und genau so ist es mit all den kleinen und großen Situationen, in denen du deine Gefühle wegdrückst, weil du noch keine angemessene Lösung dafür hast.

Unverarbeitete Gefühle, Traumata, Leid, Schmerzen und vieles mehr bleiben in deinem Energiesystem gespeichert. Wenn du sie nicht tiefgreifend löst, auch über Inkarnationen hinweg. Solche Dinge ziehen uns alle in der Schwingung seit Anbeginn immer weiter nach unten.

Wie du dich in die Energie der Neuen Zeit einklinken kannst

Es ist möglich, der Zeitenwende vorauszugehen. Du kannst dich in Richtung der Neuen Zeit bewegen und deine Schwingung kontinuierlich erhöhen.
Notwendig dabei ist, dass du all diese unterdrückten und unbewussten Geschichten in dir wirklich heilst. Schritt für Schritt – bis in die tiefsten Tiefen – all das transformierst.
Das ist das mit Abstand Machtvollste, was du tun kannst, um deine Schwingung nachhaltig immer höher, feiner und lichtvoller werden zu lassen.

Die Alte Zeit – ihr Wesen und ihr Sinn

Vielleicht fragst du dich jetzt: Was hat all das mit dem Schöpfungsprogramm der Neuen Zeit von oben zu tun? Um diese Frage schlüssig zu beantworten, muss ich ein bisschen ausholen.

Die gesamte Schöpfung war bisher darauf programmiert, in die Dunkelheit zu streben – und zwar ganz von oben, von der Quelle-allen-Seins selbst.

Warum ist das so? Welchen Sinn sollte das haben?

Es geht um Erkenntnis, Bewusstsein und Erfahrungen für die Quelle selbst.

Stell dir vor, du bist in der Quelle-allen-Seins. Dort ist …

•  ewiges Sein  •  kein Ich  •  kein Du  •  alles Eins  •  all-eins-Sein  •  kein Wollen  •  kein Streben  •  keine Entwicklung  •  kein Bewusstsein  •  keine Unterscheidung  •  …

Wahrscheinlich fühlt auch deine Seele, wenn sie mit diesem Raum in Verbindung geht:

„Ahhh, wie schön, sich dahinein fallen zu lassen und wahrhaftig zu entspannen!“

Verständlich: Unsere Seelen sind ein Anteil der Quelle selbst. Ein abgespaltener Seelenanteil der Quelle, der in die Schöpfung gesendet wurde.

Soweit wir sehen, war es der Quelle irgendwann zu langweilig in diesem Zustand.  (Klar, die Quelle ist jenseits von Raum und Zeit)

Aus diesem Grund hat die Quelle die Schöpfung erschaffen.

Die Schöpfung ist ein Raum in der Quelle selbst, in dem wir bislang all das erfahren haben, was die Quelle nicht ist. Wir nennen das „Dunkelheit“.

Die Manifestation des dunklen Zeitalters ist die notwendige Voraussetzung dafür, dass wir die Quelle-allen-seins in ihrem Wesen und Sein erkennen können. Erst werden wir bewusster. Schauen genauer hin. Und wenn wir erkennen, was die Quelle-allen-seins ist, können wir erkennen, wer wir selbst sind.

Damit beginnt unser Erwachen als bewusste Schöpferwesen.

Bisher strebt die ganze Schöpfung in Richtung Dunkelheit. Hier müssen wir Erfahrungen sammeln mit unterschiedlichen Aspekten, die im wesentlichen dunkel sind. Unser ganzes irdisches Dasein befindet sich genau darin.

Bestimmt kannst auch du in deinem alltäglichen Leben sehen:
Um in Richtung Dunkelheit zu gelangen, brauchen wir kein bewusstes Streben. In einen energieärmeren Zustand kommen wir mühelos und ganz von selbst.

Beispiele für das Wirken der Alten Zeit in deinem Leben

Ich möchte dir einige vereinfachte Beispiele nennen:

  • Wenn du einfach nur das sagst und tust, was du willst und nicht auf andere achtest, dann kommst du ganz leicht in Konflikt mit Anderen. Wahrscheinlich werden sie sich wehren. Mit Streit, Zwistigkeiten und allem, was daraus folgt, kommen dunkle Energien in dein Leben und deine Schwingung geht nach unten.
  • Wenn andere das selbe tun, kommst du ganz leicht in Wut, Aggression, vielleicht sogar Hass und andere Emotionen und Zustände. Auch damit kommen dunkle Energien in dein Leben und deine Schwingung sinkt ab.
  • Wenn du so lebst, arbeitest, isst und trinkst, wohnst und dich zu heilen versuchst, wie der Mainstream, entfernst du dich immer weiter von einer klaren Verbindung mit deiner Seele und sinkst in deiner Energie ab, kommst mehr in die Dunkelheit. Das nennen wir „das unbewusste mit dem Strom fließen“.

Wenn du aber in dir das Gefühl hast – und das ist ein Impuls deiner Seele -, dass du genau das nicht möchtest, dann bist du nicht Mainstream-konform. Dann kannst und willst du all die „normalen“ Dinge nicht tun. Du weißt es. Du fühlst es. Du bist Außenseiter und die Meisten können oder wollen dich nicht verstehen.

Stehst du am Anfang deines Transformationsweges?

Dann hast du vielleicht das Gefühl, du möchtest naturverbunden leben. Mit weniger Plastik, Chemie, Müll und technischer Strahlung.

  • Du möchtest natürlicher essen, die Sonne genießen, in der Natur sein.
  • Bei Computerarbeit und im Internet fühlst du dich unwohl.
  • Mainstream-Medien magst du nicht mehr konsumieren.
  • Du realisierst, dass von allen Seiten manipuliert wird.
  • Die Sehnsucht nach einer klaren Verbindung mit deiner Seele und mit der Quelle wird immer stärker.
  • Du meditierst und heilst dich immer weiter.

Ganz klar spürst du, dass wenn du in einer höheren Schwingung bist, es dir besser geht. Du fühlst dich immer wohler, erfüllter und näher deinem wahren Sein.

Und du erlebst immer wieder, wie dich Dinge „aus der Bahn werfen“.

Lichtarbeiter haben es besonders schwer

Wir selbst sind Lichtarbeiter. Daher sprechen wir aus langer eigener Erfahrung.
Lies hier einen ausführlichen Beitrag über Lichtarbeiter. Aufgrund ihres langen Inkarnationsweges ergeben sich sehr spezielle Probleme. Sie haben:

  • unzählige Erfahrungen gesammelt
  • viel Karma aufgebaut
  • sich meist stark verstrickt

…und sind daher meist stark blockiert. Praktisch nichts geht leicht und von selbst. Es ist eher so, als ob du einen Stein den Berg hochrollst – und sobald du ihn loslässt, rollt er wieder runter.  So verbringen Lichtarbeiter ihr Leben meist in großer Anstrengung. Und der wahre Grund dafür ist „nur“, dass sie seit Anbeginn die Welt ein bisschen besser machen wollen.

Wenn du dich in all dem wiederfindest, dann hast du vermutlich auch kein leichtes Leben. Du spürst Widerstände in deinem Leben, die andere überhaupt nicht nachvollziehen können. Vielleicht bist du blockiert, die Dinge zu tun, die sich für dich stimmig anfühlen. Es kann sein, dass du im Zusammentreffen mit anderen Menschen richtig doofe Situationen erlebst, dass du dich verletzt und zurückgewiesen fühlst. Vielleicht fühlst du dich nirgendwo zu Hause, so als ob du hier auf der Erde falsch gelandet wärest. All das kann da hinein führen, dass du resigniert und deprimiert bist, sogar bis hin zu starken Depressionen und dass du deinen Lebenswillen verlierst und den Sinn in all dem in Frage stellst.

Ich möchte dich gerne mal in den Arm nehmen, dich drücken und dir sagen:

„Willkommen Schwester! – Willkommen Bruder!“

Wir sind, wie du. Wir verstehen dich – so sehr, wie du es dir im Moment gar nicht vorstellen kannst. Und mehr noch…

Wir sehen, dass die Manifestation des dunklen Zeitalters kein Fehler war, kein Ausrutscher und kein böser Wille. Es ist die notwendige Basis dafür, dass etwas ganz Neues überhaupt entstehen konnte bzw. kann.

Damit komme ich zu dem Schöpfungsprogramm für die Neue Zeit vom Anfang zurück.

Die Neue Zeit – was ist das überhaupt?

Bevor ich darauf zu sprechen komme, wie wir in die Neue Zeit hinein kommen, möchte ich gerne deutlich machen, was genau ich unter “ die Neue Zeit“ überhaupt verstehe.

  • Die Neue Zeit ist eine Zeit in der wir unser Bewusstsein stark ausdehnen.
  • In der wir mehr und mehr den Sinn und auch die Wirkungsweise der Schöpfung verstehen.
  • In der wir die Schleier des Vergessens lüften.
  • In der wir wieder mit unserer Seele, unserem gesamten Sein und der Quelle-allen-Seins in Verbindung kommen.
  • In der wir ganz werden, heil werden und uns selbst vollkommen erkennen.
  • Eine Zeit, in der wir egobehaftetes Streben überwinden und dem höchsten Wohl aller dienen.
  • In der wir als wahre Schöpferwesen – verbunden mit der Quelle-allen-Seins – die gesamte Schöpfung auf eine neue Stufe bringen.
  • Eine Zeit, in der wir das wahre Licht und die bedingungslose Liebe aus der Quelle-allen-Seins manifestieren – hier, in unserem Leben, auf der Erde, im Physischen.

Kommst du damit in Verbindung? Kannst du es fühlen?

Halte einen Moment inne, sieh es, spür es, nimm es wahr… <3

Wahrhaftige Selbsttransformation für Lichtbringer der Neuen Zeit und Lichtarbeiter – ein wesentlicher Schritt in die Neue Zeit

Als Lichtarbeiter in dieser Welt oder als Lichtbringer der Neuen Zeit sind dir Begriffe wie „Aufstieg in die 5. Dimension“ und „Wassermann-Zeitalter“ wahrscheinlich schon vertraut.

Manche Menschen stellen sich das so vor, dass wir mit oder auch ohne physischen Körper in ein Lichtreich aufsteigen, dann bei den Engeln sind und alles wäre gut. Andere meinen, dafür muss man gar nichts tun, das geschieht ganz von selbst, weil wir jetzt in dieser Zeit leben. Plötzlich tut es einen Knall – und dann sind wir dort. In vielen Channellings habe ich solche Ansichten schon gelesen. Für viele Menschen wird es wohl tatsächlich so ähnlich erscheinen.

Aber für uns Lichtarbeiter und Lichtbringer der Neuen Zeit sehe ich das anders. Unsere eigene Erfahrung ist anders. Aus zusammengerechnet über 35.000 Stunden hochfrequenter und effektiver spiritueller Arbeit können wir feststellen:

Wenn wir nicht genau hinschauen,
was – woher und wieso –
uns in negativen Mustern festhält,
bleibt es unlösbar.

Unser Transformationsweg in der Übersicht

Zuerst klären und transformieren wir uns selbst. Wir befreien uns von alten Lasten, von Schocks und Traumata, von Schmerzen und Leid, von dunklen Energien, von Schwarzmagie und Besetzungen, von Täuschungen und Illusionen und vielem mehr. Von allem, was wir in der Alten Zeit, im dunklen Zeitalter erlebt haben, was auf uns lastet und unsere Schwingung runter zieht.

Dann lösen wir das polare Streben unserer Seelen. Wir machen uns damit frei von den Kräften der Polarität. Und auch frei, von der alten, polaren Bestimmung unserer Seele.

Schließlich verschmelzen wir Licht und Dunkel in uns. Wir werden durchdrungen von der Energie der Neuen Zeit: von der Neuen Goldenen Energie.
Das ist dann nicht unser Ende, sondern der Neubeginn, auf den wir Lichtarbeiter und Lichtbringer der neuen Zeit seit Anbeginn der Schöpfung hinwirken.

Wie tun wir dies ganz praktisch?

Das Leben selbst weist uns den Weg und zeigt uns Schritt für Schritt.

Es gibt nicht den einen Weg, der für alle richtig ist.

Das ist ganz wichtig, anzuerkennen. Jede Seele ist vollkommen individuell und hat ganz eigene Erfahrungen gemacht. Daher ist der Weg der Lösung und der Transformation all dieser Erfahrungen eben so individuell.

Schau auf dein Leben:

  • Was zeigt sich dir jetzt gerade?
  • Wo verspürst du Schmerz und Leid?
  • Wo fühlst du dich in der Ohnmacht?
  • Wodurch kommst du in Wut, Trauer und andere „negative“ Gefühlszustände?
  • Wo zeigen sich Probleme mit anderen Menschen, mit Unternehmen, mit Behörden?
  • und so weiter…

Was auch immer in deinem Leben auftaucht, das dir nicht gefällt – es weist dir den nächsten Schritt. Nimm es an. Spüre hin und gehe so tief, wie irgend möglich in wahre Lösung und Transformation dessen. Dazu möchte ich dir auch Irenes Artikel über göttliche Absichten empfehlen. Darin stelle ich dir eine von mehreren Information vor, was ich unter tiefer innerer Transformation verstehe.

Mit jedem Schritt auf diesem Weg steigt deine eigene Frequenz. Mit jedem Schritt wird deine Wahrnehmung klarer, reiner und feiner. Du bekommst mehr und mehr Zugang in höhere Ebenen, Dimensionen und Bereiche der Schöpfung. Du verstehst mehr und mehr, wie die Schöpfung wirklich funktioniert. Dein Bewusstsein wird höher, klarer und feiner.

Radikale Eigenverantwortung als Schlüssel, die wahren Ursachen aufzuspüren

Egal wie weit wir glaubten, auf diesem Weg schon zu sein; Im Laufe der Jahre und geführt durch die Seelen unserer Kinder mussten wird erkennen – wieder und immer wieder – da geht noch viel mehr!

Wir wissen zwar, was wir schon alles wissen. Wir haben aber kein Bewusstsein darüber, was und wie viel uns noch fehlt.

Manche Menschen mögen die Ansicht radikaler Eigenverantwortung nicht. Allzu oft hört das Hinschauen bei Kindheitserlebnissen und bei hinderlichen Glaubenssätzen auf. Dies sind aber nur die Wiederholungen der Wiederholungen der Wiederholungen der wahren Ursachen. Ich nenne sie „die Spitze des Eisberges“.

Wenn du aber dich als Schöpferwesen erkennst, dann weißt du, dass alles, was du erlebst ein Spiegel deiner Selbst ist. Die Frage, die sich dann stellt ist: Was sind die wahren Ursache(n) für das, was sich dir gerade zeigt?

Um dich auf die Spur zu führen, nenne dir eine Reihe von Beispielen, wo wir Lichtbringer der Neuen Zeit oder Lichtarbeiter in unzähligen irdischen Inkarnationen starke und bis heute wirksame Traumata davongetragen haben:

  • Beim Untergang Lemuriens
  • Über Missbrauch durch dunkle Mächte in Atlantis
  • Beim Untergang von Atlantis
  • Bei der Zerschlagung des Lichts beim Turmbau von Babel
  • Bei der Kreuzigung Jesus
  • Beim Untergang Avalons
  • Im Zusammenhang mit der Hexenverfolgung im Mittelalter

Darüber hinaus haben wir Erfahrungen auf anderen Planeten, in anderen Dimensionen, in anderen Erfahrungsräumen und vor jeglicher Form physischer Manifestation gemacht, die ebenso traumatisch gewesen sein können.

Als extrem prägende Erfahrung haben wir die sprituelle Geburt entdeckt.

Das ist der „Moment“, in dem unsere Seele zum allerersten Mal aus der Quelle heraus in die Schöpfung hinein kam. Das hat mit deiner physischen Geburt in diesem Leben nichts zu tun – außer, dass deine physische Geburt wahrscheinlich dem Muster deiner spirituellen Geburt entsprochen hat.

Die wahrhaftig gute Nachricht ist: Jetzt, in dieser besonderen Zeit, ist es tatsächlich möglich, all unsere Erfahrungen, die wir seit jeher gemacht haben, abzuschließen. Wir können sie der Quelle zurückzugeben und dadurch transzendieren. Der Effekt davon ist, dass alle negativen Folgen verschwinden und wir davon befreit voran schreiten können.

Mit jedem Lichtbringer der Neuen Zeit und jedem Lichtarbeiter, der diesen Weg geht und der seine Schwingung erhöht, erhöht sich die kollektive Schwingung. Damit erhöht sich auch die Schwingung all derer, die daran nicht bewusst mitwirken.

Wie sich Aufstiegsprobleme unbewusster Menschen zeigen

Was dadurch geschieht bei all denen, die sich selbst nicht klären ist, dass sich die ungeklärten Energien in ihrem Leben immer stärker manifestieren. Wenn du dich in der Welt umschaust, kannst du sehen, dass viele Menschen derzeit sehr „gebeutelt“ werden durch Unfälle, Schicksalsschläge, Krankheiten für die die Schulmedizin keine Lösung hat – von Allergien bis hin zu Wunden, die nicht heilen, Schmerzen ohne physischen Grund oder unheilbare Krankheiten, Beziehungsproblemen, Geld- und Jobproblemen oder auch inneren Problemen wie Depressionen, Resignation, Ängste und Sinnlosigkeit und all deren Folgen.

Plötzliche Wahrnehmungen von Engeln, Stimmen und dergleichen mehr werden von unbewussten Menschen ebenfalls als beängstigend oder verwirrend erlebt. Auch spontane Erleuchtungserlebnisse oder bruckstückhafte Erinnerungen an vergangene Leben machen Menschen zu schaffen. Ihr Verstand ist überfordert und es macht ihnen Angst. Sie können diese Erlebnisse nicht einordnen.

Falls du an dieser Stelle sagst: „Ja, genau! So geht es mir!“ helfen wir dir gerne.
Wir werden schauen, wer du auf der Seelenebene – in Wahrheit – bist.

  • Welche Identifikationen von dir auf Täuschungen basieren und daher gelöst werden können
  • Was dich aus der Vergangenheit heraus festhält – und das lösen (siehe Befreiungsarbeit)
  • Wofür deine Seele ursprünglich in die Schöpfung kam (siehe die Bestimmung deiner Seele)

…und dich neuen Erkenntnissen inspirieren, mit Liebe erfüllen und unsere Erfahrung aus zusammengerechnet auf deinem ganz persönlichen Weg in mehr Klarheit, Bewusstsein und Kraft begleiten.

Wie manifestieren wir die Neue Zeit?

Wenn du den Weg der Selbsttransformation immer weiter gehst, dann kommst du irgendwann an den Punkt, dass du immer wieder große Seelenanteile oder auch andere Arten von Anteilen von dir selbst aufspürst, die bisher nicht mit dir verbunden waren. Du integrierst sie und damit bekommst du eine viel größere energetische Ausdehnung.

Spätestens dann – in dieser immer größer werdenden Ausdehnung kommst du auch in Verbindung und in die bewusste Wahrnehmung von Energien, die kollektiv, global oder in der gesamten Schöpfung wirken.

Es gibt Absichten, Impulse, Programme und vieles mehr der Quelle selbst, die auf die gesamte Schöpfung wirken. Bisher führt uns all das in Richtung Dunkelheit. Damit die Neue Zeit beginnen kann, muss all dies umprogrammiert werden. So, dass die Schöpfung uns ganz selbstverständlich in die Neue Zeit hineinführt. So entsteht ein natürlicher Fluss und unser Kämpfen gegen die Übermacht der dunklen Seite wird überwunden.

Was globale Transformationsarbeit leistet

Irene und ich – und auch viele, mit denen wir verbunden sind – sind klar und fest überzeugt, dass es eine Quelle gibt, aus der heraus ohne Ausnahme alles entstanden ist. Unsere Seelen sind abgespaltene Anteile dieser Quelle-allen-Seins selbst. Und alles was wir sehen und erleben ist Energie, die grundsätzlich transformiert werden kann. Besonders dann, wenn man weiß, wie und dieses Wissen zum höchsten Wohl aller einsetzt.

Nachdem wir neue Lösungen für uns selbst und für viele, die zu uns kamen, erarbeitet hatten, kamen praktisch ganz von selbst Themen auf den Tisch, mit denen viele Menschen verbunden sind (bzw. waren). Aus tiefstem Herzen engagieren wir uns täglich dafür, mehr Licht, Liebe und Kraft in uns, in anderen und auch in der Welt zu manifestieren. Immer wieder führen uns ganz persönliche Ereignisse an globale Muster, die wir auf eine sehr fortschrittliche Art – im Zusammenwirken mit der Quelle-allen-Seins – transformieren.

Globale Transformation schaffen wir beispielsweise bei Blockaden, die in den Genen, dem Geist oder im Energiefluss aller oder sehr vieler Menschen wirksam sind.

Es geht uns darum, auf energetischer Ebene die Basis dafür zu schaffen, dass zumindest einzelne Menschen – die dafür bereits reif sind – sich selbst weiter denn je klären und stärken können. Unser Ziel ist, dass unsere Kunden (besser gesagt: unsere Seelenfamilie) wiederum andere Menschen und bestenfalls die ganze Welt mit ihren einzigartigen Gaben unterstützen können. Den Rahmen für diese Veränderungen bildet die seit rund 50 Jahren global spürbare massiven Erhöhung der Schwingungsfrequenzen.

Wenn du verstehst, wovon ich spreche… oder wenn du dich in diesem Bereich ohnehin zuhause fühlst, kann dir unser neues Schöpfungsprogramm helfen, dich klarer, fokussierter und sicherer mit der globalen Dimension deines Seins und deines Wirkens zu verbinden.

Dich selbst mit der Quelle verbinden

Wenn du das oben stehende neue Schöpfungsprogramm bewusst einsetzt – indem du dich innerlich wirklich darauf einlässt und es deinem Geist so lange immer wieder vorsetzt, dass es dir völlig vertraut wird – wird etwas wunderbares geschehen. Du wirst dich der Realität gegenüber öffnen, dass alles Sein vom Geist der Quelle selbst durchströmt wird… also auch du!

Ich spreche hier ausdrücklich nicht von Autosuggestion. Es handelt sich um Manifestation. Das ist ein großer Unteschied. Beim Ersteren versuche ich, an etwas zu glauben, indem ich es mir immer wieder vorsage. Beim Zweiteren bewege ich Energien, damit sich das gewünschte Resultat manifestiert.

Die Schleier lichten sich. Das ist gesetzt und wahr und es wird mehr und mehr sichtbar. Vor allem für dich, wenn du dich dieser Realität gegenüber öffnest.

Die Vergangenheit war für viele Lichtarbeiter dunkel, kalt, getrennt und beängstigend. Jetzt ist die Zeit reif für den Durchbruch, für die Neue Zeit – heraus aus Blockaden und Ohnmacht, hinein in unser wahres Sein: Schöpfer Sein. Als erwachtes Schöpferwesen, als bewusster Anteil der Quelle allen Seins.

Die Offenbarung in Allem-was-ist in der Neuen Zeit

Vielleicht hast du schon davon gehört, dass alles und wirklich alles Teil der Quelle-allen-Seins ist… und es somit überhaupt gar nichts gibt, das nicht göttlichen Ursprungs ist.

Viele Menschen, mit denen wir gesprochen oder gearbeitet haben, glauben noch immer, dass ein Negieren oder Ausschließen der dunklen Seite der Schöpfung aus ihrem Bewusstsein bzw. ihrem Leben sie klar und stark mit dem wahren Licht und allem Göttlichen verbinden würde. Und dass sie sich auf diese Weise gar nicht mit den dunklen Aspekten beschäftigen brauchen.

So einfach ist es aber leider nicht. Die höchste Wahrheit der Schöpfung offenbart sich in allem-was-ist. Das heißt in wirklich allem! Auch in den unangenehmsten Menschen, Situationen und was-auch-immer es ist.

Gleichwohl gilt es nicht, sich einfach wahllos allem hinzugeben und sich mit Kaffee, Fleisch, Alkohol oder anderen Giften super cool göttlich zu imaginieren. Aus unserer Sicht ist innere und äußere Freiheit nicht das Ziel, sondern die Basis dafür, das Schöpferwesen in uns allen aktivieren zu können. Solange man in Süchten gefangen ist, bleibt alles Weitere Illusion. Auch wenn du bewusst oder unbewusst weiterhin anderen schadest, wird das mit dem Aufsteigen nicht so einfach gehen.

Aus unserer Sicht ist der einzige Weg, in echt aufzusteigen dieser:

Bewusst und achtsam – und nur – zum höchsten Wohl aller da sein.

Wenn du lernen willst, die Offenbarung der höheren Dimensionen deines Seins in tatsächlich allem-was-dir-entgegenkommt sinnvoll zu begreifen, trage dich doch bitte in unseren Newsletter ein.

Wir sind zwar durch unser mobiles Leben und drei kleine Kinder zurzeit nur sehr sporadisch am Schreiben, aber die Zeit wird kommen, für mehr gehaltvolle Informationen.

Die spirituelle Ahnenlinie

Diesen Begriff haben wir selbst heute erst kennen gelernt, wobei wir mit den Hintergründen sehr vertraut sind. Bitte vergiss die Ahnen deiner physischen Familie. Hiermit hat dies nichts zu tun.

Bei der spirituellen Ahnenlinie ist gemeint, dass in der Neuen Zeit Energiefelder durch uns offenbar werden, aus denen unsere Seelen erschaffen wurden… die nur innerhalb der Quelle selbst zu finden sind.

Am ehesten vergleichbar ist dies mit Erzengel-Energien, wie z.B. Michael, der für Klarheit, Stärke, Mitgefühl und Helfergeist steht. Aus meiner Sicht sind Begriffe wie: Heilung, Geistfülle, Macht und Liebe angemessene Annäherungen an diese Energien, die mit dem Begriff Ahnenlinie bezeichnet wurden.

Dass die Offenbarung dieser Energien durch uns jetzt in Kraft tritt ist eine Manifestation. Das ist die Wahrheit, auch wenn es noch etwas dauert, bis es jeder sehen kann.

Wenn du dich für ein paar Wochen 2-3 Male täglich (oder gerne auch öfter) mit dieser Realität verbindest, hilfst du bestmöglich mit, dass sich dies auch in deinem Leben manifestiert.

Wahrheit, Liebe und Frieden

In der „alten“ Energie und in der alten Zeit wünschen sich ganz viele Menschen, dass diese Energien regieren sollten. Wollen, Bitten, Beten und Imaginieren sind jedoch nicht mehr zeitgemäß.

Wenn du die hier erklärte Übung erfolgreich umsetzen möchtest, dann hör auf, zu wollen und zu hoffen. In der Neuen Zeit geht es darum, unsere spirituelle Macht wieder zu aktivieren und beispielsweise genau solche Dinge „einfach“ zu manifestieren. Völlig frei von Ego und dem höchsten Wohl aller dienend.

Glaube und Vertrauen ist wunderbar, aber 100% Wissen und der bewusste Einsatz unserer Schöpferkraft haben eine gaaaanz andere Kraft, als religiös verklärtes Hoffen mit oftmals gut verdrängten Ängsten.

Über zahlreiche globale Prozesse haben wir den Weg frei gemacht, dass sich Wahrheit, Liebe und Frieden endlich einmal wahrhaftig manifestieren können.
Wir freuen uns sehr sehr sehr mit diesem Schöpfungsprogramm einen wunderbaren Beitrag für den globalen Aufstieg und die Neue Zeit leisten zu können.

Die neue Zeit gemeinsam einläuten

Der Schöpfungsimpuls ist gesetzt. Es macht aber einen großen Unterschied, wie wir damit weiter umgehen.

Der Vorgang des Einläutens kann auf viele Weisen geschehen. Einfach die passende Tat ausführen… das ist schon ziemlich gut. Darüber sprechen ist auch eine wichtige Sache. Das Wichtigste aus meiner Sicht ist jedoch unsere innere Überzeugung.

Wenn du dich selbst voll überzeugst, können starke Gedanken, starke Worte und starke Handlungen zu deinem Markenzeichen werden – als erwachtes und fein fühlendes Schöpferwesen.

Gerne möchte ich dich einladen, diese Info auch deinen Freunden und Bekannten zugänglich zu machen und sie möglichst weit zu verteilen. Das wäre eine wunderbare Hilfe beim gemeinsamen Einläuten der Neuen Zeit. Danke dafür!

Ganz herzliche Grüße aus der Algarve

Michael

Der neue Mann – und wie du einer werden kannst

  • Selbstbewusst und gleichzeitig mitfühlend
  • Stark, verantwortungsbewusst und kompromisslos UND
  • Verankert in der Liebe zu allem-was-ist

Solche Männer gibt es leider erst wenige – denn Qualitäten gibt es nicht geschenkt. Die muss man(n) sich erarbeiten.

Wieso ich über den Neuen Mann schreibe

Schon seit einigen Jahren habe ich das klare Gefühl, irgendwie ein Vorreiter zu sein.
„Mann sein“ in einer neuen, spirituellen Weise liegt mir sehr am Herzen.

Mein Wunsch ist, mit diesem Beitrag für Männer und Frauen eine Perspektive zu schaffen, die zum Nachahmen inspiriert und motiviert.

Wir Männer haben in uns das Potenzial, tatsächlich glückliche Beziehungen mit Frauen  zu erschaffen. Dies geht allerdings nur, wenn wir in uns selbst die Entwicklung auf eine neue Stufe schaffen. Dass wir eine neue Stufe des bewusst-Seins, des mit-Fühlens und des mit-Fließens erreichen.

Wovon die Welt nun wirklich genug hat

Ernst Michael Stocker zeigt sich als der Neue Mann neben einem grossen Blech-Ritter mit Schild und Lanze
  • Von Männern, die sich selbst für die besten, schnellsten, tollsten und mächtigsten halten und ihren Weg allein gehen.
  • Von Männern, die Ziele verfolgen, die nur ihnen selbst bzw. einer kleinen Gruppe von Menschen dienen – und gleichzeitig Schaden an der Natur, an Mensch und Tier skrupellos in Kauf nehmen.
  • Von Männern, die Frauen nur aus den Augen eines Neandertalers wahrnehmen, als Beute, die gejagt werden will bzw. muss.
  • Von Männern, die sich nicht trauen, ihre eigenen Gefühle zuzulassen und daher vor all dem fest verschlossen sind, was sie auf der Gefühls- oder Seelen-Ebene ansprechen könnte.
  • Von Männern, die vortäuschen, heilig und liebevoll zu sein und im Hinterzimmer Missbrauch betreiben, dass mir schlecht wird, bei der bloßen Vorstellung.

All das ist aus meiner Sicht längst überkommen.

An sich sollten wir, kollektiv als Menschheit, über diese mängelbehaftete Reifestufe weit hinausgewachsen sein… aber leider regieren exakt solche Männer noch immer in fast allen Ländern der Erde.
Eben so werden fast alle Unternehmen von solchen Männern geleitet. Beides sogar manchmal von Frauen, die sich annähernd genau so verhalten, wie eben beschriebene Männer.
Der Bedarf nach dem Neuen Mann ist enorm groß, aber die meisten Männer haben schlicht keinen Impuls, irgend etwas zu verändern.

Die Not – Triebfeder für alle Weiterentwicklung

Ohne Not – sprich: ohne Leidensdruck – hat praktisch niemand einen Impuls, sein Denken, Handeln oder gar seine Gefühlswelt zu verändern.

Von daher spielt die Not aus meiner Sicht in der Tat eine überragende Schlüsselrolle:

  • im Leben eines jedes Menschen
  • in allen Gemeinschaften
  • in jeder Firma
  • in jedem Land

Nun… Not; könnte sie präsenter sein, als in unseren Tagen, in denen über die Medien permanent über Kriege, Flüchtlinge und Konflikte im Innen und Außen berichtet wird?

Händeringend werden Lösungen gesucht. Allenthalben, allerorts, von sehr vielen Menschen. Dies aber fast immer nur im Außen. Meist mit bösen Vorwürfen gegenüber Diesem und Jenem, die irgendwie zu bekämpfen sein sollten. Nur im Stillen wird kaum gesucht, bei sich selbst und was man(n) in sich selbst ändern könnte/sollte.

In meinen Augen ist einer der größten Bremsklötze für wahre, funktionierende Lösungen der allgemeine Umgang mit Krisen und Problemen.
Männer – zumeist die Mächtigen – stellen sich selbst und ihre Ziele so gut wie nie in Frage.
Ihr Fokus liegt meist darauf, an einst gefassten Ideen festzuhalten und alle Widerstände  –  zumeist im Außen – mit allen Mitteln zu überwinden.
Koste es (andere), was es wolle.

Ich finde, wir alle sollten Not und Krisen akzeptieren und annehmen, als Entwicklungshelfer in neue Seinsstufen. Dann würde alles wieder Sinn machen. Der neue Mann ist aus meiner Sicht in dieser dringenden Entwicklung der größte Engpass.

Ist tiefgründige Spiritualität Frauensache?

In den meisten Seminaren und Workshops im spirituellen Bereich sind Männer eher rar.
Spiritualität ist meist Frauensache, denn die Männer haben ja meist viel Wichtigeres zu tun.

Gleichwohl habe ich viele Männer kennengelernt, die sich selbst für sehr spirituell hielten bzw. verkauften.
In deren privatem Bereich sah ich allenthalben niedere Triebe Samba tanzen, mangelndes Bewusstsein, Skrupellosigkeit und Ignoranz in wichtigen Bereichen.
Das konnte ich immer wieder nicht fassen.

Heute sehe ich, dass das Grundproblem der Männer das Festhalten an Ideen, Zielen und Verhaltensweisen ist.

Selbst wenn Männer Not erleben, verdrängen sie diese so gut, wie irgend möglich. Sie stellen sich selbst und ihre Ziele nur sehr selten in Frage. Gleichgültig, ob ein Mann sich als spirituell empfindet, oder nicht.

Aus diesem Grund sind fast alle Männer in ihren spirituellen Fortschritten im Vergleich mit Frauen unfassbar langsam.

Wieso Frauen 11 Mal schneller sind, als Männer

Ernst Michael Stocker: Authentisch zeigt er sich als Neuer Mann mit einem strahlenden Lächeln und leuchtenden Augen.

Männer leben im sogenannten „solaren Zyklus“:

Das heißt, sie erleben – wenn es gut geht – jedes Jahr nur ein Mal einen Zyklus der Abwechslung.
Von stark und schwach, Klarheit und Nebel, Sicherheit und Unsicherheit.

Fast alle Männer gehen über diese „lästige kleine Krise“ mit Drogen, Parties oder Arbeits-Exzessen einfach hinweg. Auf der Seelenebene wäre jetzt eine Infragestellung, Ablösung von Überkommenem und Neuausrichtung dringend notwendig. Bei den meisten Männern wird diese Krise über Jahre hinweg schlichtweg ignoriert. „Passt gerade nicht in den Terminplan.“

Für mich als Seelenforscher liegt hierin der Grund dafür, dass viele Männer auf diese Weise mit Vollgas in eine fiese Krise rauschen.

Erst ein harter Stopp in Form eines Unfalls, Misserfolgs oder einer schweren Krankheit bringt diese Männer herunter, von der Überholspur. Der Schicksalsschlag ist ein lange verdrängter Ruf der eigenen Seele. Ihr geht es um eine echte Veränderung der Lebenssituation, die dem Heranreifen der Seele gerecht wird. Wer nicht hören will, muss irgendwann bitter fühlen.

Frauen dagegen leben im sogenannten „lunaren Zyklus“:

Dadurch haben sie – mehr oder weniger – jeden Monat die Gelegenheit, sich selbst und ihr Dasein in Frage zu stellen.  Entwickeln aus der Tiefe ihrer Seele neue Ideen oder Verhaltensweisen.

Aus meiner Sicht ist dies ein unverschämter Vorteil uns Männern gegenüber.
Nur Menschen, die seelische Reifeprozesse wahrnehmen und wertschätzen, sehen dies so klar.

Tiefpunkte, Ängste, Zweifel und Unsicherheiten sind Katalysatoren für höhere Grade von Klarheit, Verbundenheit und Sicherheit.
Die „spirituelle Frau“ geht jeden Monat durch dieses Tal und reift dadurch im seelischen Bereich viel schneller, als fast alle Männer.

Dominanz durch Frauen ist auch nicht die Lösung

Ich habe viele Frauen erlebt, die Männer als geistig schwache und niederträchtige Wesen verachtet haben. In der Tat ist die Menschheitsgeschichte voll von solchen Männern. Und fast jede Frau ist traumatisiert und voller Vorwürfe gegen Männer.

Die Lösung aber, den Mann in die schwache Position zu schieben und „einfach nur“ starke Frauen in die Macht zu bringen, ist aus meiner Sicht auch keine Lösung.

In solchen Konstellationen habe ich immer wieder festgestellt, dass die Geschlechterrollen getauscht werden. Das krank machende Verhalten – von dem wir alle nun wirklich genug haben (siehe die obige Liste) – bleibt jedoch praktisch gleich. Die deutsche Kanzlerin erscheint mir hierfür als ein gutes und bekanntes Beispiel.

Der Schlüssel für Frau und Mann ist die Liebe

Männerfüße im Sandstrand mit gemaltem Herz: Der neue Mann hat Herz.

Für mich persönlich fühlt sich das sehr gut und stimmig an: dass es einen universalen Schlüssel gibt, dem es egal ist, ob du Frau oder Mann bist.

Entscheidend ist, ob du selbst es schaffst, dein Herz zu öffnen und in einer ehrlichen, authentischen Weise praktisch allem gegenüber Liebe, Mitgefühl und Respekt empfindest und dann auch dementsprechend handelst.

Auf dieser Basis habe ich persönlich mein Leben auf eine neue, höhere Reifestufe heben können – und das kannst auch du.
Gleichgültig, wie verletzt, verschlossen oder geklärt du schon sein magst.

Der Neue Mann in dir wartet darauf, endlich entdeckt und gelebt zu werden!

Körperliche Gesundheit wird von vielen für so wichtig gehalten. Logisches Denken ist auch voll in Mode. Eine heile, erfüllte Seele aber: davon ist nicht viel zu hören und zu lesen.
In dieser Richtung:

  • in Verbindung mit deiner Seele zu kommen
  • alte Verletzungen heilen
  • Belastungen lösen
  • dein Bewusstsein mit der Wahrheit über die wesentlichen Dinge zu füttern
  • das Potenzial in dir im besten Sinne entfalten

…möchte ich dich sehr gerne weiter inspirieren.

Wenn du dich hier in unsere Liste einträgst, sehen wir, dass du an diesem Thema interessiert bist und senden dir entsprechende Infos, wenn ich weitere Beiträge schreibe.

Herzöffnung und Herzheilung – mit meiner Anleitung

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich damit, wie echte, wahrhaftige Liebe durch mich und durch andere fließen kann. Daher bezeichne ich mich an dieser Stelle als Profi.

Da es sich bei wahrer Liebe aber um ein Geschenk handelt, mache ich hiermit ausdrücklich kein Geschäft und gebe meine Erfahrung kostenlos weiter.

Wenn du daran interessiert bist, eine authentische Erfahrung zu machen, ganz für dich selbst: höre einfach auf der Seite über meine Christuslicht-Herzatmung die kleinen Vorträge über die mögliche Vorbereitung und die Meditation selbst. Wann immer und so oft du möchtest.

Kurz anmerken möchte ich, dass das Wort Christuslicht für mich keinen Zusammenhang mit irgend einer Kirche herstellen soll, sondern nur mit Christus, dem Wesen des Lichts, das unabhängig von Kirche existiert.

Liebe ist kein Trick

Wahre Liebe kommt von Herzen und nicht aus dem Kopf. Sie ist kein Trick, um egoistische Ziele entgegen möglicher Widerstände doch zu erreichen.

Auch wenn du noch nicht viel davon fühlen kannst: es geht ums Fühlen und darum, dich zu öffnen.

Wahre Liebe macht verletzlich. Dagegen gibt es kein Kraut. Aber sich schützen zu wollen, ist der falsche Weg. Eine Schutzhaltung hindert dich daran, dich zu öffnen und ohne wahrhaftigen Flow entsteht nichts neues.

Wähle die Menschen, mit denen du das Lieben übst, sorgfältig aus. Dann hast du weniger Enttäuschungen zu verdauen, als wenn du blind versuchst, jeden zu lieben.

Tiefpunkte sind die besten Helfer im Aufstieg

Für mich als Mann ist diese Erkenntnis die revolutionärste:

In jedem einzelnen Tiefpunkt – wie klein oder groß er sein mag – liegt die Chance, Altes in Frage zu stellen und tiefgreifende Transformationsprozesse zu durchlaufen. So reifen wir alle. So entsteht der Neue Mann!

Das „Wie?“ man solche Prozesse bewusst, zielführend und erfolgreich nutzen kann, sprengt den Rahmen dieses Beitrags. Daher möchte ich dich einladen, hierüber mehr Informationen und Inspirationen von meiner Frau Irene und mir aufzunehmen.
Trage dich einfach in unseren Newsletter ein, und du bekommst von Zeit zu Zeit gute Anregungen, das Beste aus jeder Situation deines Lebens zu machen.

Jeden Mann möchte ich dazu anregen, sich mit einer passenden Frau zu verbinden und dann den Segen ihrer monatlichen Tiefpunkte für sich selbst auf eine konstruktive Weise zu nutzen! Das beschleunigt uns Männer auf eine unglaubliche Weise.

Der Sinn negativer Erfahrungen

Manchmal erleben wir einzelne Situationen, die unser Leben stark verändern. Nicht weniger wichtig finden meine Frau und ich jedoch, festgefahrene Muster und Beschränkungen zu entlarven, zu lösen und den höchsten Nutzen daraus zu ziehen: den eigenen Schatz an Erfahrungen zu vergrößern und durch tiefe Erfahrungen Mitgefühl für Menschen in ähnlichen Situationen empfinden zu können… und möglicherweise irgendwann anderen helfen zu können, Leuchtturm oder Fels in der Brandung zu sein.

Der neue Mann – Version 2.0

Mit meiner Versionsnummer 2.0 meine ich nicht weniger, als eine wirklich neue Stufe der Evolution, in der beim Mann nicht nur kleinere Fehler und Problemchen ausgebügelt sind.

Ich spüre in mir, dass durch die oben genannte Herzöffnung und durch mein Fühlen eine Präsenz entstanden ist, die klarer, stärker und feinfühliger ist, denn je.

Ich sehe, dass fast alle Männer um mich herum kaum beziehungsfähig sind und in Neandertaler-Mentalität bereits sehr zufrieden sind, wenn sie eine Frau „haben“.

Ernst Michael Stocker steht seiner Frau Irene gegenüber. Beide haben die Hände vor ihren Herzen - ein Ausdruck von Achtsamkeit und grosser Wertschaetzung.

In mir selbst fühle ich eine sehr klare und tiefe Beziehung mit meiner Frau, die ich nicht nur als ebenbürtig und gleichwertig empfinde, sondern auch enorm schätze, für all die Geschenke, die sie in unsere Beziehung mit einbringt… auch wenn sie oft nicht so „funktioniert“, wie ich das gerne hätte und meine Ideen und Pläne oft durchkreuzt. Ihre Intuition und ihr Feingefühl haben mein Leben auf eine Spur gebracht, auf die ich allein niemals gekommen wäre. Daher bin ich immer wieder sehr dankbar dafür, dass sie da – in meinem Leben – ist.

Früher war ich sehr bemüht, in der Liebe zu sein, bin aber von morgens bis abends gerannt und habe mich laufend überfordert. Heute bin ich auch in der Liebe zu mir und lasse öfters Dinge und Vorhaben los, um mich ganz dem hinzugeben, was im Augenblick gerade aufgetaucht ist. Diese neue Freiheit empfinde ich oft als großes Geschenk und spüre, dass mehr Vertrauen und weniger Ängste da sind – obwohl meine Situation so frei, beweglich und unsicher ist, wie nie zuvor.

Ich habe gelernt, meine Frau von Herzen zu lieben und ihre emotionalen Hochs und Tiefs wirklich anzunehmen. Es ist einfach wunderbar, was alles allein dadurch geschieht, dass wir unser Leben wirklich teilen – indem ich in praktisch allen Situationen gefühlsmäßig präsent bleibe und hinspüre, was es mit mir macht. Früher war ich sehr oft nicht wirklich präsent und ich sehe ringsum laufend Situationen, in denen nicht Partner sich begegnen, sondern irgendwelche Muster sich ineinander verhaken und oftmals unkontrolliert ablaufen. Das gibt es bei uns nur noch selten.

Wenn du aus diesen alten Mustern und dem gegenseitigen Antriggern heraus kommen willst, dann empfehle ich dir, jede einzelne Situation zu nutzen, tief einzusteigen und herauszufinden, was in dir und was in deiner Partnerin angetriggert wurde. Wenn ihr es dann noch schafft, die wahren Ursachen dafür wirklich zu lösen, dann werdet ihr in Zukunft immer weniger Situationen erleben, in denen ihr euch gegenseitig antriggert.

Wenn du diesen Weg – ganz mann-typisch – schnell und effizient gehen willst, dann nutze unsere Unterstützung dabei.

Den Lebensweg gemeinsam gehen

Der Neue Mann geht seinen Weg gemeinsam mit seiner Frau. Stufe für Stufe.

Gemeinsam unseren Seelenweg gehen. Den Nutzen aus fast allen Situationen gemeinsam ziehen. Das ist für meine Frau und mich tägliche Realität.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, auch andere darin zu unterstützen, ihren Seelenweg zu finden und mit sicheren Schritten zu gehen.

In der Zukunft sehen wir eine Gruppe von Menschen, die sehr geklärt sind, fühlen, spüren und in einem Flow sind, der sich aus dem EinsSein mit allem-was-ist heraus speist und bedingungslos dem höchsten Wohle aller dient. Mit denen wir eventuell sogar gemeinsam reisen, wirken und immer weiter aufsteigen. Schritt für Schritt in immer mehr Kraft, Stärke, Licht, Liebe, Verbundenheit und authentisches Sein.

Wir wollen aus diesem Planeten einen Ort machen, an dem Frieden und Fülle die Basis für eine ganz neue Erfahrung sind. Wenn du spürst, dass auch du ein Teil davon bist, melde dich einfach bei uns! Wir freuen uns sehr, dich kennen zu lernen.

Was du jetzt sofort ganz einfach tun kannst

Der erste Schritt ist dass du verstehst, dass es dich auf eine natürliche Weise ganz enorm weiter bringt, dein Herz zu öffnen und mehr zu fühlen. Egal, ob du Frau oder Mann bist.

Der Neue Mann steht fest mit beiden Beinen auf dem Boden und öffnet sich gleichzeitig dem Licht und der Liebe.

Du kannst ab heute meine Christuslicht-Herzatmung üben und dich und dein Herz mehr und mehr ausdehnen.

Bitte verstehe, dass dies ein langfristiges Projekt ist, dem du dich möglichst täglich ein paar Minuten widmen solltest, wenn du in absehbarer Zeit sichtbare Erfolge in deinem Lieben und Fühlen erreichen möchtest.

Das Endziel sollte aus meiner Sicht für jeden sein, dass Licht und Liebe Tag und Nacht ständig durch uns hindurchfließen. So dass wir erstrahlen, in Glück für uns selbst und für unsere Nächsten.

Ergänzt wird dies von dir bestenfalls durch ein regelmäßiges Loslassen alter Ziele und Verhaltensweisen.
Bitte prüfe alles in deinem Leben ganz bewusst, ob es noch stimmig ist, daran festzuhalten und wenn nicht, lasse es los.

Wenn auf diesen Artikel hin entprechende Anfragen hereinkommen, werde ich vielleicht einen Kurs anbieten, in dem ich eine Gruppe von Männern ausführlicher anleiten werde.

Bitte schreibe einfach unten deinen Kommentar und teile deine Gedanken und Gefühle mit mir und den anderen Lesern. Ich bin darauf sehr gespannt.

Herzliche Grüße

Michael (und Irene)

Kinder der Neuen Zeit… und wie sie unser Leben verändern

Kinder der Neuen Zeit – Große Seelen brauchen unsere Hilfe

Foto von unserem Sohn Krishna, kurz nach der GeburtUnser Baby – Krishna – wird in Kürze drei Monate alt. Erst drei Monate? Unfassbar! Wie sehr seine Präsenz unser Leben schon verändert hat!

Endlich ist heute für mich die Zeit gekommen, zahlreiche Ereignisse und Entwicklungsprozesse seit Beginn der Schwangerschaft in einem Licht zu präsentieren, das viel Sinn und erstaunliche Zusammenhänge sichtbar macht.
Wenn Du unser Sein und Werden schon länger verfolgst, erwartet Dich hiermit wieder mal ein spannender Artikel.
Wenn Du uns hiermit gerade kennenlernst, hoffe ich, dass Dich im Anschluss auch ältere Beiträge interessieren.

Irene und ich, wir haben mittlerweile zusammengezählt fünf Kinder. Die ersten beiden stammen aus unseren vorherigen Ehen und sind 17 (Lisa) und 10 Jahre (Angelo) alt.
Tobias ist nun 5 Jahre alt, Elli 3 und Krishna kam vor Kurzem dazu. Ich selbst bin 51 Jahre alt und bereits seit 31 Jahren auf meinem spirituellen Weg, Irene ist 42 und seit gut 15 Jahren auf ihrem Weg der Suche nach Lösungen für Probleme, die viele Lichtarbeiter mit uns teilen.

Wir sind Aussteiger, Auswanderer, Naturfreaks, vegane Rohköstler, Heiler, Wegbegleiter, Berater, Coaches, Licht- und Energiearbeiter, Wegbereiter, Unternehmer und vieles mehr… aber mit unseren fünf Kindern sind wir irgendwie permanent Papa und Mama.

Dies hatten wir auch schon vor geraumer Zeit bemerkt, aber die Erkenntnisse der letzten Monate haben uns Einblicke in Zusammenhänge eröffnet, die wir davor nicht hatten… und hiervon möchte ich gerne einiges mit Dir, lieber Leser, liebe Leserin, teilen.

Jedes Kind eröffnet uns neue Dimensionen des Seins

Krishnas_Hand_1lWer selbst Kinder hat, weiß es: schon die Schwangerschaft verändert das Leben der Eltern auf eine ganz individuelle Weise; spätestens aber nach der Geburt wird es für die ganze Familie nie wieder so sein, wie davor.
„Das Neue“ hat Bedürfnisse und Besonderheiten, denen seine Eltern und sein Umfeld Rechnung tragen sollten, indem sie ihm Halt und Unterstützung geben; bestenfalls auf dem gesamten Weg ins eigene, selbständige Leben.

WIE man das aber nun im eigenen Fall – im Hier und Jetzt – hinbekommen soll… das muss man als Mutter oder Vater schon selbst herausfinden. Kompetente Unterstützung im Zusammenspiel der geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklungsprozesse des Kindes mit individuellen Schwächen und Problemen ist kaum zu finden.
Schrei-Babies zum Beispiel durch Medikamente ruhig zu stellen, fühlt sich bestimmt nicht gut an, aber was macht man, wenn man keinen besseren Rat findet?

Besonders Kinder der Neuen Zeit – die in ihrer Seele große Geschenke, Kräfte und Aufgaben tragen – führen ihre Eltern naturgemäß über deren Grenzen hinaus. Wir selbst haben das fünf Male erlebt.

Wenn wir uns der geistigen Führung durch unsere Kinder öffnen und deren Geschenke bereitwillig annehmen, werden wir reich belohnt – mit Erfahrungen, die wir uns vorher nicht im Traum vorgestellt hätten.

Unsere ganz persönliche Erfahrung ist, dass jedes Kind unser Sein und unser Wirken auf eine einzigartige Weise bereichert und verändert hat. Leicht war das nicht, aber wir haben ihre Führung jedes Mal bewusst und freiwillig angenommen. So wurden unsere Kinder unsere wichtigsten Meister und Lehrer, die uns völlig unerwartete, neue Dimensionen des Seins eröffnet haben.

In den letzten Jahren haben wir einige Eltern solcher Kinder auf deren Wegen begleitet und wir sehen, dass in vielen Familien ein großer Bedarf besteht, für eine tiefgründige Anleitung darin, das Beste in der Seele/im Wesen des Kindes zu fördern. Daher haben wir begonnen, ein dem entsprechendes Angebot aufzubauen.
Nun berichte ich aber erst einmal von unseren eigenen Erfahrungen.

Was unsere Kinder uns bis jetzt geschenkt haben

An dieser Stelle möchte ich mich bewusst kurz fassen und beschränke ich mich auf die wichtigsten Punkte. In Wahrheit aber ist alles viel komplexer, facettenreicher und miteinander verwoben.

Tobias (im Foto links) brachte die Gabe mit, alle möglichen Energien und Wesen im Außen wahrzunehmen. Damit führte er uns dahin, in rund zweieinhalb Jahren über 500 unterschiedliche Energien und Wesen kennen- und lösen zu lernen, von denen so gut wie noch niemand je gehört hat… die aber unser aller Leben massiv beeinflussen und uns in unserer Entwicklung blockieren. Dank seiner Führung haben wir schon vielen Menschen helfen können, durch die Befreiung von unzähligen und unglaublichen Dingen. Wenn Du an Stimmen von Menschen interessiert bist, die von ihren eigenen Erfahrungen mit uns berichten, schau und höre doch einfach mal in unsere Referenzen herein.

Elli (im Foto rechts) nahm schon kurz nach der Empfängnis unser Ruder in ihre Hand und führte uns von „normalem“ Bio-Essen hin zu veganer Rohkost, die die Basis dafür werden sollte, dass wir uns schwingungsmäßig über rund zweieinhalb Jahre hinweg immer höher und höher durchgearbeitet haben, bis wir praktisch ganz oben – in der Quelle allen Seins – angelangt sind. Dank dieses „Coachings“ haben wir mittlerweile vielen Menschen helfen können, die wahren Ursachen für ihre Seinsmuster im Hier und Jetzt wirklich aufzulösen, als Basis für ein neues Sein… frei von alten Mustern, Wahlen, Verbindlichkeiten, Karma etc. und vielen Absichten, die die Quelle selbst für sie hatte.

krishna_schaukeltKrishna – auf diesem Foto 10 Wochen alt – lenkte unsere Geschicke bereits kurz nach der Empfängnis, aber ohne sich dabei zu erkennen zu geben.

Aufgrund sehr negativer Erfahrungen in einem vorigen Leben und daraus erwachsenen großen Ängsten heraus wollte er unbedingt in Ruhe und Abgeschiedenheit zur Welt kommen.

Wie unser Leben durch Krishna verändert wurde

Krishnas machtvolle Seele sorgte schon bald nach der Empfängnis dafür, dass wir in die von ihm benötigte Ruhe und Abgeschiedenheit tatsächlich hineinkamen – ganz entgegen unserer eigenen Absichten.

Gleichzeitig lenkte er unsere Aufmerksamkeit nach unten, auf die dichtesten und dunkelsten Abgründe, Energien und Seinsbereiche, wo wir durch seine Führung seit nunmehr knapp einem Jahr eine  neue Aufgabe erfüllen, indem wir dort Schicht für Schicht durchlichten.

In den ersten Monaten der Schwangerschaft bemerkten wir deutlich Eingriffe in unseren Energiefluss und dass unsere Absichten sich nicht wie gewohnt umsetzten, aber die Quelle dieser Eingriffe fanden wir einfach nicht heraus. Dass dies von ihm ausgegangen war, erfuhren wir erst nach seiner Geburt, wobei dies für uns eine große Erleuchtung war, die im Nachhinein  v i e l e  Situationen sinnvoll erklärte.

Durch seine Präsenz durften wir erkennen, dass es bis heute kaum möglich ist, in dieser Welt etwas zu manifestieren,  o h n e  dass man sich mit irgendwelchen dunklen Energien verbindet, Kompromisse macht, Kröten schluckt oder sich selbst verleugnet.

Die Manifestation von reinem Licht überhaupt möglich machen… das ist eine Aufgabe, in die Krishna uns hineingeführt hat und daran arbeiten wir seit fast einem ganzen Jahr, indem wir als Diener des Lichts praktisch täglich weitere Energien, Kräfte, Mächte und Wesenheiten transformieren, die dem im Wege stehen… wobei die eigentliche Arbeit natürlich durch Christus und den Mächten des Lichts gemacht wird.

Wenn uns dies jemand vor einem Jahr gesagt hätte, hätten wir das nicht geglaubt. Unser Kind aber hat uns dahin geführt, diese neue Aufgabe erst planlos – wie bei den davor Geborenen auch -, dann aber zunehmend bewusst und mit voller Hingabe anzunehmen und auszuführen.

Heute sehen wir den gesamten Zusammenhang – auch mit unseren schon vorher bekannten Lebensaufgaben und spüren, dass wieder einmal neue Ufer in Sicht kommen.

Und was machen wir jetzt damit?

Ja, was jetzt vor uns liegt, hätten wir selbst vor wenigen Wochen nicht denken können.
Wir sehen, dass die Manifestation wahren Lichts ein zentraler Punkt unseres Seins und Wirkens geworden ist und bestimmt bleiben wird – verbunden mit einer ganzen Palette konkreter Produkte, die dieses Licht ins Leben von Menschen bringen werden… auf ganz unterschiedliche Weise.

Im letzten Jahr war die Resonanz auf unser Dasein in Facebook ganz wunderbar, aber wir haben erkannt, dass die Kraft in unserem Wirken die meisten überfordert. Viele Menschen sind nur zu ganz kleinen Schritten bereit und das ist ja auch gut so.
Für diese Gruppe werden wir Angebote erschaffen, durch die man den Schritt, zu dem man bereit ist, für kleines Geld mit wirklich nachhaltigem Erfolg machen kann. Anleitungen, wie man die Verantwortung für sich selbst auf eine stimmige und zielführende Weise ergreifen kann und muss, inklusive.

Die für uns revolutionärste Erkenntnis, in welche Richtung die Reise geht, ist, dass wir unsere Erfahrungen als Eltern der Neuen Zeit teilen – und eine Ausbildung für Eltern von Kindern der Neuen Zeit anbieten werden.

Wir meinen, es macht keinen Sinn, rund 20 Jahre lang immer wieder Hilfe von anderen in Anspruch nehmen zu müssen.
Wir meinen, dass Eltern von Kindern, die große Aufgaben vor sich haben, sich selbst und auch ihren Kindern Klarheit, Orientierung und Hilfe geben können sollten.

Die hierfür notwendigen Kompetenzen wollen wir zugänglich machen, über einen klar strukturierten und individuell gestaltbaren Ausbildungsweg, der in der nächsten Zeit entstehen wird.

PapaKommunikation auf der Seelen-Ebene, sich real mit Lichtwesen verbinden, Grundlagen energetischer Befreiungsarbeit von dunklen Energien, von Geist-Heilung, und Lichtarbeit, selbst energetisch testen lernen – als Basis dafür, die wahren Ursachen für aktuelle Situationen und Probleme  s e l b s t  finden zu können, homöopathische Mittel selbst austesten und herstellen, gesunde Ernährung durch leckere Rohkost und vieles mehr sehen wir als wichtige Themen in diesem Rahmen.

Ich hoffe, die Lektüre dieses Beitrags war für Dich interessant, kurzweilig und Du bist schon gespannt auf weitere Informationen.

Im nächsten Beitrag zu diesem Thema haben wir vor, ganz konkrete Beispiele unserer Arbeit mit Kindern vorzustellen. Hierüber erschließt sich dem geneigten Leser, wofür die oben genannten Kompetenzen in höchstem Maße hilfreich bzw. notwendig sind und welche Wunder wir bei unseren Kunden sehr oft erleben.

Wenn Du unseren Newsletter noch nicht abonniert hast, möchte ich gerne anregen, dies jetzt zu tun. Klicke einfach hier und Du kannst Dich eintragen.

Wenn Du uns unterstützen möchtest, teile doch bitte den Link auf diesen Artikel in Deinen sozialen Netzen/mit Deinen Freunden. Das geht mit einem Klick, z.B. auf das folgende Facebook-Logo.
Ich freue mich auch sehr über nette Kommentare! Vielen Dank dafür!

Herzliche Grüße und bis bald

Michael

Neue Erkenntnisse über Ausgleich und Wertschätzung

Wie Du vielleicht schon gelesen hast, haben wir uns im Juli 2014 entschieden, auf Basis eines freiwilligen Ausgleichs bzw. auf Spendenbasis zu arbeiten.
Nun sind einige Wochen vergangen. Wir haben viele Erfahrungen gesammelt, einige Gespräche zu diesem Thema geführt und so manche Blockade in uns selbst finden und lösen dürfen.
Eine neue Regelung – weg vom „kostenlos“ und hin zu Richtpreisen – haben wir eingesetzt. Gerne möchte ich Dich an unserem Weg dorthin und an den damit verbundenen Erkenntnissen und Entwicklungsschritten teilhaben lassen.

Wieso wir uns von der Begrenzung durch Geld frei machen wollten

Michael Erfolg 02Die Arbeit, die wir für viele Menschen leisten – Befreiung von blockierenden Energien und die Klärung, wie man den Ruf der eigenen Seele hören und ihm ganz konkret folgen kann – machen wir mit großer Hingabe; weil dies unsere Aufgabe ist. Wir tun dies weder vorder- noch hintergründig aus Geldgier oder anderen niederen Beweggründen, sondern weil wir aus dem Herzen heraus unseren Brüdern und Schwestern helfen wollen, in ihre eigene Kraft und Macht zu gelangen.
Immer wieder kommen Menschen zu uns, die – weil sie große, alte Seelen sind und sehr besondere Aufgaben vor sich haben – außerordentlich blockiert sind und dadurch finanziell praktisch keine freien Mittel – für was auch immer – haben.

Aus unserer täglichen Erfahrung heraus, dass wir wirklich helfen können und dass ohne Hilfe der Weg aus den Hamsterrädern heraus für solche Menschen kaum gangbar ist, haben wir immer wieder ohne finanziellen Ausgleich gearbeitet.

Wie wir seit Jahren mit Menschen im Mangel umgehen

Die für uns minimale Basis zur Zusammenarbeit mit etlichen Menschen war die ausdrücklich kommunizierte und für uns spürbare Absicht, diesen Ausgleich so bald, wie eben möglich, zu schaffen. Mit einigen haben wir erst einmal intensiv daran arbeiten müssen, dass sie Hilfe überhaupt annehmen können und diese dann über Wochen, Monate oder Jahre hinweg geleistet… meist mit sehr guten Erfolgen in der persönlichen Entwicklung derjenigen, jedoch ebenfalls meist ohne den in Aussicht stehenden Wechsel in die Fülle, aus der heraus der Ausgleich an uns endlich hätte stattfinden können.

Irene und ich, wir testen von morgens bis abends alles Mögliche und natürlich haben wir auch in diesen Fällen immer wieder getestet, ob es stimmig ist, unsere Zeit und Energie weiter fließen zu lassen. Unser Ergebnis war immer wieder „ja“, dass es stimmig ist und daher haben wir uns von Enttäuschungen durch den einen oder anderen nie beeindrucken lassen.

Was wir mit Menschen im Mangel immer wieder erfahren haben

Wir haben immer wieder einzigartige Situationen, Verbindungen und Muster erlebt, aber was praktisch in allen diesen Beziehungen eingetreten ist, sind harte Brüche und sehr merkwürdige, abrupte Trennungen.

Zwei Male ging dies von unserer Seite aus, weil diejenigen nicht bereit waren, aus dem permanenten energetischen Abzug durch irgendwelche Partner herauszugehen.
Die anderen Male kamen für uns immer wieder plötzlich und überraschend; mehrfach ohne Erklärung und ohne weiteren Kontakt.
Wir haben da natürlich jedes Mal sehr genau hingeschaut und für uns geklärt, was da gelaufen war. Unsere Erkenntnis war immer wieder, dass irgend ein unerlöster Anteil, ein Ego, ein Zauber, uralte Gelübde oder eine Art Fremdbestimmung die Trennung von uns herbeigeführt hatte. In jedem Fall war die bislang täglich vorhandene Bereitschaft, mit uns an einer Lösung zu arbeiten, plötzlich weg.
Dies haben wir verstanden und akzeptiert und bislang ohne Erkenntnis der größeren Zusammenhänge diejenigen schweren Herzens losgelassen.

Unsere Erfahrung mit der Umstellung auf Spendenbasis

Im Juni 2014 haben wir ein halbes Jahr Pause auf Facebook beendet und uns wieder aktiv eingebracht, wodurch sofort neue live- bzw. Telefonkontakte entstanden, mit denen wir fast ausschließlich ohne finanziellen Ausgleich gearbeitet haben.
Rund vier Wochen später kam mir die Eingebung, „einfach“ ganz auf einen freiwilligen Austausch umzustellen.
Wenn Du meinen Artikel „Wie wir die dunkle Macht des Geldes überwinden“ noch nicht gelesen hast, empfehle ich Dir diesen hiermit sehr herzlich. Hierin erkläre ich die Zusammenhänge, die wir über das Gefühl, von Geld abhängig zu sein, erkannt haben.

Nachdem wir den Ausgleich für unser Wirken nun komplett auf Spendenbasis umgestellt hatten, mussten wir erkennen, dass damit nicht „alles einfach so“ gelöst ist. Wir haben rund 6 Wochen lang mit vielen Menschen gearbeitet. Für unzählige Stunden Einzelarbeit und etliche Gruppensitzungen kamen insgesamt rund 300 Euro herein, von 5 Personen gespendet. Mit rund 20 hatten wir gearbeitet.
In Anbetracht unserer vorigen Preise – die wir heute als Richtpreise vorgeben – ein schlechter Witz… und definitiv zu wenig, um davon leben zu können.

Durch Gespräche mit Freunden und bislang stillen Teilnehmern unserer Facebook-Gruppe kamen zwischenzeitlich Meinungen, Blickpunkte und Denkansätze zu uns, die uns in der Entwicklung dieses Themas ein wunderbares Weiterkommen ermöglicht haben.
Ich möchte hiermit allen sehr herzlich danken, die sich kreativ und konstruktiv an diesem unseren Prozess beteiligt haben! Das war sehr gut!

Wieso wir so offen über Tabuthemen sprechen

Die Offenheit, in der wir unser Sein und Tun kommunizieren, hat einige Menschen recht erstaunt. Mehrmals durften wir uns anhören, dass dies dumm und unvorsichtig sei.
Unsere Erfahrung ist da ganz anders. Über Facebook und unseren Blog beziehen wir multimedial und sehr transparent einen Kreis von bewussten Menschen in unser Leben ein, der nicht nur unsere Informationen konsumiert, sondern uns ebenso in unseren eigenen Prozessen verfolgt und unterstützt! Hier entsteht eine Dynamik und Synergie, die wir selbst nicht erwartet hatten, aber uns in einem Tempo durch unsere eigenen Prozesse voranführt, das das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen übersteigt. Hierfür sind wir sehr dankbar!

Durch unsere Offenheit und Authentizität erschaffen wir absichtlich und bewusst einen Raum, in dem eine Gemeinschaft mit Gleichgesinnten bereits entstanden ist und weiter wächst, die für alle Seiten ganz tiefgreifende und wunderbare Wirkungen besitzt.

Ohne die Kraft, alle negativen Situationen als Geschenk wahrzunehmen und diese tatsächlich zum Wohle aller zu transformieren, würde dies nicht funktionieren und in Konflikte und Zerfall führen. In vielen Gemeinschaften ist dies bekanntlich bereits geschehen. Durch die wahrhaftige und lebendige Verbindung mit Christus und den Mächten des Lichts und dem Lösen aller unserer Resonanzen auf negative Situationen sehen wir die Möglichkeit, einer funktionierenden Gemeinschaft auf Basis wahren Lichts und bedingungsloser Liebe.
Dank unserer Christus-Verbindung treten wir immer wieder wie ein Phönix aus der Asche des Transformationsfeuers.

Gemäß der Wahrnehmung mehrerer stiller Beobachter aus unserer Facebook-Gruppe haben wir viel Energie in Menschen investiert, die nicht wirklich die Reife hatten, zu begreifen, was sie von uns bekommen haben – und die erhaltenen Geschenke wirklich anzunehmen und umzusetzen.
Ansatzweise hatten wir das gesehen, aber nicht in der Tiefe begriffen, worin wir uns dadurch verwickelten.

Was wir gerade bei uns selbst gefunden und gelöst haben

Hätten wir selbst nicht irgendwelche Täuschungen oder Blockaden, hätten wir Enttäuschungen, Konflikte und Trennungen nicht erlebt. Soviel ist klar. Und dass wir bislang einfach nicht darauf gekommen sind, obwohl wir natürlich seit Jahren daran arbeiten, ist genauso klar.

Neben zahlreichen weiteren „kleineren“ Erkenntnissen und Lösungsprozessen im Zusammenhang mit dem hier thematisierten Bereich Austausch/Flow haben wir bei mir drei „dicke Klöpse“ gefunden und gelöst, die ich hier näher beschreiben möchte.

1): Mein mangelndes Feingefühl im Umgang mit Menschen

Größenwahn und Respektlosigkeit – beide hätte ich gerne weit von mir gewiesen, wurden mir in meinem Leben aber immer wieder vorgeworfen und jetzt endlich habe ich deren wahre Ursache lösen können, die mir bislang völlig unzugänglich war.
Hierbei kam ich auf ein stark prägendes Ereignis in einem früheren Leben, in dem ich mit dem Sein und der Kraft von Christus so intensiv in Verbindung kam, dass in mir mehrere Sicherungen durchbrannten.
Einerseits spaltete ich mein menschliches Fühlen von mir ab, da der Schmerz durch dieses gleißende Licht für den menschlichen Anteil von mir unerträglich war – was mir bis jetzt bestimmte Bereiche des Fühlens und Mitfühlens verschlossen hatte. Andererseits fühlte ich in der damaligen Situation ein so starkes Licht, so starke Kraft, Liebe und Macht, dass ich empfand, hier würde niemand heranreichen – was mich unbewusst in einen Größenwahn hineinwarf, den bis heute immer wieder Menschen spürten und intuitiv ablehnten.

Aus dieser Abspaltung und Täuschung heraus hatte ich immer wieder versucht, Menschen zu helfen, die dies gar nicht wollten oder nicht verdienten. Von Nahestehenden bekam ich immer wieder vorgeworfen, dass dies übergriffig und zwanghaft sei, konnte dies aber weder wirklich einsehen, noch lösen. Nun endlich ist das gelöst und hierfür bin ich sehr!! dankbar.

2): Für mich selbst konnte ich keine Forderungen stellen

Geben und Schenken war schon immer für mich leicht und ich habe unzählige Situationen erlebt, in denen dies von anderen ausgenutzt wurde. Ich war schlichtweg blockiert, für meine eigenen Belange einzutreten und Forderungen zum Ausgleich meiner Leistungen zu stellen.
In meiner 20-jährigen Selbstständigkeit als Industriedesigner mit eigenem Möbel- und Ladenbau waren Preisverhandlungen für mich immer wieder in höchstem Maße unangenehm und endeten oft zu meinem Nachteil.

In diesem Zusammenhang kam ich jetzt endlich darauf, dass eine sehr massive schwarzmagische Blockade (seit rund 2000 Jahren!) auf mir lag, so dass ich für meine eigenen Belange absolut nicht eintreten konnte. Diese haben wir vor kurzem gelöst und… oh Wunder! Endlich kann auch ich über meine Belange sprechen, ohne in emotionale Hamsterräder wie Angst, Druck, Sprachlosigkeit und Blockiertsein hineinzufallen. Suuuper! Danke!!!

3): Ich war in einer Täuschung, was stimmig ist

Neben der obigen Blockaden fanden wir bei mir ein noch viel schwieriger fassbares Muster, das mich immer wieder in Enttäuschungen hineingeführt hatte.

Meine Fähigkeit, alles Mögliche tatsächlich sauber zu testen, war in Bezug auf Energiefluss in Richtung anderer ebenfalls schwarzmagisch manipuliert, so dass ich mich in unzähligen Situationen dafür entschieden hatte, ohne einen angemessenen Ausgleich zu geben… obwohl dies aus einer neutralen und höheren Perspektive heraus nicht stimmig – nicht zum Wohle ALLER Beteiligten – sein konnte.
Bislang hatte ich es immer wieder so betrachtet, dass ein Ausgleich aufgrund des Karmagesetzes zweifellos stattfinden würde und den Wunsch nach einem angemessenen, schnellen, direkten Ausgleich leichtfertig losgelassen.

Dass dies aber völlig unerwartete und sogar ziemlich negative Folgen für mich haben könnte, sah ich nie… aber ich war auch hierin schwarzmagisch blockiert.

Neue Erkenntnisse über Karma und Ausgleich

Im Zuge den letzten Prozesse und Erkenntnisse sehe ich nun klar und deutlich dass hier eine Dynamik eingetreten ist, die ich überhaupt nicht für Möglich gehalten hatte: durch mein Geben, Geben und nochmals Geben ist energetisch und karmisch eine große Spannung entstanden, die manche nicht aushalten konnten und – weil sie nicht bereit waren, bestimmte (individuelle) alte Muster, Energien oder Verbindungen loszulassen – nun dahin führte, die ganzen Geschenke von mir und Irene in einer einzigen Bewegung wieder von sich zu werfen.

Nun… SO hatte ich mir den Ausgleich nie vorgestellt! Aber mit dem Abwerfen der lichtvollen Wirkungen war das Karma dann gewissermaßen wieder in Balance gebracht – ohne den für später ausgemachten positiven Rückfluss in Form von Geld oder Gegenleistungen.
Anstelle von Gewinn für alle Seiten und einem daraus resultierenden gemeinsamen Aufstieg realisierten sich hier Blockiertsein, Enttäuschung und Verlust auf allen Seiten. Und dies klebt nun auch noch als Karma an meinen Füßen!
Vielleicht kannst Du jetzt spüren, wie wichtig es mir ist, dieses Thema endlich in einer wirklich stimmigen und erfolgreichen Weise zu meistern.

Da ich also mehrfach blockiert war – wahrzunehmen dass ein ausbleibender Ausgleich NICHT stimmig ist UND für meine stimmigen Belange einzutreten – habe ich Situationen und Karma erschaffen, die ich wiederum auflösen oder ausbaden muss(te).
Ich will hierüber nicht jammern. Es geht mir darum, dass Du sehen kannst, wie die geistigen Gesetze funktionieren und wie fein wir hinschauen und -fühlen müssen, um die einzigartige Wahrheit finden zu können, die uns tatsächlich und endgültig frei macht.

Erkenntnisse über Ausgleich und Wertschätzung

Diese für mich völlig neue Erkenntnis – dass durch ein Wegwerfen bzw. Abschütteln der Erfolge der Arbeit mit uns ein Ausgleich in sehr unerwünschter Weise möglich ist – führte uns in einige Gespräche hinein, in denen der Begriff Wertschätzung eine zentrale Rolle bekam.

Soweit wir sehen, lässt sich Wertschätzung nicht pauschal in Zahlen ausdrücken, da es sich um ein Gefühl handelt.
Ein stimmiger Ausgleich kann auf viele Weisen stattfinden; Geld ist da nur eine Möglichkeit. Gleichgültig aber, wie der Ausgleich stattfindet, kommt das Maß der Wertschätzung des Gebenden zum Ausdruck.

Hier ein paar Beispiele dessen, was wir ganz konkret erlebt haben.

Wenn jemand für sich selbst zum Leben kaum das Nötigste hat, können 5 Euro ein hohes Maß an Wertschätzung und den aufrichtigen Wunsch, einen Ausgleich herzustellen, ausdrücken.
Wenn dieselbe Person kurz darauf für 2 Wochen in Urlaub fliegt und es sich nach langer Zeit endlich mal wieder gut gehen lässt, sind wir die Letzten, die dies nicht gönnen.
Wenn aber im weiteren Lauf der Zeit immer wieder Neuanschaffungen gemacht werden und für uns weiterhin gefühlt gar kein Geld da ist, fühlt sich das für uns wieder ganz anders an: nicht gut.

Andere haben ein gut laufendes Geschäft, ein geregeltes Auskommen über den Ehemann oder sonstige Quellen und ein Bankguthaben und haben dennoch das Gefühl, dass rund 20 Euro pro Stunde für mich/uns genug sein müssten. Auch das ist für uns keine realistische Lebensgrundlage und einfach nicht stimmig.

Glücklicherweise haben wir auch rühmliche Ausnahmen in unserem Kundenkreis, die ein ganz klares Gefühl dafür haben, was sie bekommen und die immer wieder einen wirklich stimmigen Ausgleich schaffen und sehr liebevoll und wertschätzend über Geld sprechen. Dies mit allen Kunden, Weggefährten und Freunden zu haben ist heute unser klares Ziel.

Wieso wir uns auf Preisdiskussionen einlassen

Da Geld für fast alle – vor allem für Leute, die welches besitzen – ein riesiges Tabuthema ist, ist die allgemein anerkannte Gepflogenheit für einen stimmigen Ausgleich ein Preis, der für jeden Kunden gleich ist – wodurch in den meisten Fällen Preisdiskussionen überflüssig sind.

Seit rund vier Jahren bekomme ich aus der geistigen Welt – auch von anderen gut angebundenen Menschen – immer wieder bestätigt, dass der Preis für unsere Arbeit mit 180 € pro Stunde stimmig bemessen ist und dass es wichtig ist, für einen angemessenen Ausgleich zu sorgen.
Die meisten Menschen, die zu uns kamen, waren aber schlicht nicht in der Lage, dies zu zahlen und so ließ ich und ließen wir uns gemeinsam mit vielen darauf ein, auf Basis der Absicht, irgendwann später zu zahlen, zu arbeiten. Von den meisten derer, mit denen wir so arbeiteten, kamen im Endeffekt fast oder gar keine Zahlungen und der Ausgleich wurde über das oben beschriebene Abwerfen der Erfolge unserer Arbeit erreicht… was wir heute natürlich nicht mehr weiterführen wollen.

Von Herzen danken möchte ich an dieser Stelle all denjenigen, die sich sehr wohl an ihre Absicht, uns nach Möglichkeit einen Ausgleich zukommen zu lassen, erinnert… und uns ohne Ankündigung und ohne sonstiges Gespräch Geld auf unser Bankkonto überwiesen haben.
Hier ist unser Konzept aufgegangen und wir fühlen, dass uns Geld von Herzen und nicht wegen Mahnungen zufließt.

Wir sind nach, wie vor fest entschlossen, uns von der dunklen Macht des Geldes nicht mehr beherrschen zu lassen und wir fühlen uns frei, sowohl den Preis individuell variabel anzupassen, als auch einen geldlosen Austausch zu akzeptieren.

Was wir als größtes Problem erkannt haben

Der Schlüssel für einen angemessenen Ausgleich ist eine klare Wahrnehmung und ein klares Gefühl für das, was man bekommen hat. Bei einem Brot, einem Auto oder einer Massage ist das relativ leicht.
Die Probleme, mit denen Menschen zu uns kommen, sind dagegen sehr komplex. Immer gibt es ein wichtigstes und dringendstes Hauptproblem. Meist ist dies aber verwoben mit zahlreichen unbewussten Ängsten, Blockaden, Traumata und  Ursachen, die in früheren Leben und höheren Ebenen verankert sind.

Durch unser lebendiges und aktives Zusammenwirken mit Christus und den Mächten des Lichts geschehen in unserer Arbeit täglich Lösungen und Transformationen mit einer enormen Tiefe und Weite. Rund die Hälfte unserer Kunden haben für das, was geschieht, keine direkte Wahrnehmung, kein Gefühl und können auch mit dem Verstand die Prozesse und Wirkungen nur ansatzweise nachvollziehen. Oft dauert es Wochen, bis die Wirkung unserer Arbeit – von ganz oben aus – im Hier und Jetzt ankommt… und dann sind die wahren Zusammenhänge für nur wenige noch sicht- oder spürbar.
Für viele Menschen ist es daher schlichtweg unmöglich, eine wirklich angemessene Wertschätzung zu fühlen und dies ist der Grund dafür, dass wir uns jetzt für das Modell der Richtpreise entschieden haben.

Was wir von anderen geraten bekamen

Natürlich bekamen wir von vielen geraten, unseren Preis festzusetzen und ohne Diskussionen zu verlangen. So einfach wollen wir es uns aber nicht machen, weil das entsprechende „alle über einen Kamm scheren“ für uns schlichtweg nicht passt.

Die besten Ideen und Empfehlungen unserer Kunden und Freunde möchte ich hier kurz zusammenfassen:

  1. Immer, mit jedem und sowohl vorab, als auch nach der Arbeit über das Thema Ausgleich zu sprechen.
  2. Die individuelle Situation desjenigen erfragen und bewusst in die Preisfindung mit einbeziehen.
  3. Unsere eigene aktuelle Situation offen und klar zu kommunizieren.
  4. Sagen, was wir brauchen.
  5. Uns von den Worten „Kostenlos“, „Gratis“ etc. zu lösen.
  6. Einen Richtpreis festzulegen, damit eine Vorstellung von dem, was wir selbst als angemessen empfinden, da ist.
  7. Im Vorgespräch ein Ziel erarbeiten und den Wert und Gesamtpreis dafür abschätzen.
  8. Einen günstigeren Preis bei Buchung eines Gesamtpakets.

Für jede dieser – und auch alle anderen – Empfehlungen möchten wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken.
Es war für uns eine wunderbare Sache, Eure Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken zu erfahren und diese in unsere Lösungsarbeit einbeziehen zu können.

Fazit

In diesem gesamten Prozess haben wir viel gelernt und lösen können. Wir haben das Gefühl, dass wir unserem Anspruch weiterhin gerecht werden, aus dem Herzen heraus zu sein und zu geben. Ganz wichtig für uns bleibt es, neue, stimmige und richtungsweisende Lösungen für alle Herausforderungen zu finden, die uns – als Wegbereitern der Neuen Zeit – laufend begegnen.

Dem höchsten Wohle aller dienen… das ist ein Maßstab, den wir seit langer Zeit an uns anlegen.
Ich hoffe, dass Du durch diesen Beitrag eine Vorstellung davon gewinnen konntest, wie weit alte Muster, Fixierungen, Vorstellungen, Beeinflussungen von außen bis hin zu göttlichen Absichten und höchsten Impulsen viele Menschen (und speziell mich) gerade im Bereich Ausgleich und Wertschätzung blockieren (bzw. blockiert haben)… und wie wichtig es ist, immer wieder hinzuschauen, sich selbst zu überprüfen und über das Lösen dieser alten Dinge neue Freiheit zu gewinnen.

Ich freue mich sehr, mit neuer Klarheit und einem stimmigeren Konzept als bislang in den Austausch mit Anderen hineingehen zu können.

Auf dass Klarheit, Freiheit und Liebe unser Zusammenwirken – vielleicht sogar mit Dir – mit mehr und mehr Licht durchfluten.

Herzliche Grüße

Michael

10 Begegnungen mit Luzifer und Tipps, wie auch Du Dich befreien kannst

Begegnungen mit Luzifer – so kannst du dich befreien

Eine Begegnung mit Luzifer – wie so etwas aussieht, was da passiert und wie du dich davon wieder befreien kannst… das sind Informationen, die dein Leben sehr positiv verändern können.

Luziferische Kräfte sind viel weiter verbreitet, als du wahrscheinlich für möglich hältst.
Ich schreibe über dieses Thema, weil es sich mir über Jahrzehnte hinweg immer wieder aufgedrängt hat. Und weil ich als Krieger des Lichts die Aufgabe habe, Klarheit über Wahrheit und Täuschung zu schaffen.

Mein Anliegen ist nicht, irgendjemanden zu diskreditieren oder schlecht zu machen. Mein Ziel ist, Menschen, die im spirituellen Bereich auf der Suche nach Hilfe sind, klare,

Die Beispiele, die ich hier bringe, sind authentisch und allein in der letzten Woche(!) zusammengetragen.
Es geht mir nicht darum ein vollständiges Handbuch zu liefern. Ich möchte dir einfach ein paar Ideen liefern, worauf du in Begegnungen mit anderen Menschen achten kannst.

Wenn du…

  • auf der Suche nach Hilfe für dich oder für Angehörige bist
  • mit einem spirituellen Lehrer ein Problem hast
  • dich in Verbindung mit der Kirche oder Religion unwohl fühlst
  • von Schuldgefühlen oder Angst erfüllt bist
  • du das Gefühl hast, ohnmächtig und unterlegen zu sein

…sind die folgenden Informationen für dich möglicherweise sehr hilfreich.

Ein- und dieselbe Aussage kann beim Einen die Wahrheit sein und beim Anderen Täuschung. Es geht mir nicht darum, die unten aufgeführten Aussagen „per se“ als Zeichen von Luzifer zu deuten. Ich möchte deine Wahrnehmung schärfen, dass die Art und Weise, wie jemand auftritt und mit Rückfragen, Bitten, Anmerkungen umgeht, meist sehr schnell zeigt, in welchen Strom er schwimmt.

Ist Luzifer nicht ein Engel?

Mit wenigen Worten gesagt: soweit ich sehe, ist Luzifer ein hoch intelligentes Wesen. Er ist so ähnlich wie Engel, jedoch völlig abgeschnitten von der Quelle-allen-Seins. Die Bezeichnung „gefallener Engel“ kennt fast jeder. Was das aber bedeutet ist hingegen nicht jedem klar.
Der Effekt des abgeschnitten-seins ist, dass Luzifer sich seine Lebenskraft nicht aus der Quelle bezieht, sondern woanders her. Und dieses „wo anders“ – das sind wir.
Es gibt eine ganze Reihe von Wesen und Kräften, die von Energieraub leben. Luzifer gehört hier dazu. Und seine Spezialität ist, sich wunderschöne, glitzernd glänzende, strahlende Kleider anzuziehen. So dass die meisten Menschen sich gerne täuschen lassen.

Täuschung ist Luzifers „Business“

Man kann grundsätzlich immer und überall solchen Menschen und luziferischen Kräften begegnen. In der letzten Woche hat sich das bei uns so sehr gehäuft, dass wir genauer hingeschaut haben, als normal.
Wir haben diese Situationen als Anregung genutzt, und tiefe Transformationsprozesse durchlaufen. Daher kann ich heute eine Reihe wunderschöner, einleuchtender Beispiele für Begegnungen mit Luzifer bringen.

Meine 10 Begegnungen mit Luzifer in der letzten Woche

Im Folgenden:

  • packe ich jeweils den Kernpunkt in die Überschrift,
  • beschreibe mit wenigen Worten die Situation
  • und erkläre dann, wie du damit umgehen kannst, wenn dir so etwas begegnet.

Ich wünsche dir Spaß beim Lesen und viel Erfolg in der Umsetzung!

1. „Meine Verbindung mit der dunklen Seite ist total in Ordnung“

Ein Mensch war zu uns gekommen, der eine langjährige Ausbildung als Coach hinter sich hatte und im Gespräch einen hohen Grad an Bewusstsein bewies… gleichzeitig aber der Überzeugung war, dass seine Verbindungen mit der dunklen Seite doch bitte unbedingt zu respektieren seien – auf dem Weg, ihm aus dem aktuell argen BlockiertSein heraus zu helfen.

Ich sah, wie stark und tief seine Verbindungen mit rabenschwarzen Wesenheiten waren und habe eine sehr intensive Konfrontation mit diesen geführt, um ihn zumindest ansatzweise dort heraus zu bringen.
Die Rückmeldung war: „Ich fühle mich befreit und leichter. Die Energie fließt so gut, wie schon lange nicht mehr.“ Kurz danach bot er auf Facebook eine spontane live-Video-Energieübertragung an. Und er bekam begeisterte Rückmeldungen. Das war eine tolle Bestätigung für eine erfolgreiche Transformationsarbeit.

Der Erfolg war super. Nun glaubte er aber, dass seine verbliebenen Verbindungen mit der dunklen Seite voll in Ordnung seien. Autsch! Das war eine Täuschung. Und die wird ihm sicher noch einiges negative Karma einbringen wird.

Für Luzifer ist schlechtes Karma kein Problem. Wenn du so etwas bei jemandem bemerkst, bei dem du Hilfe suchst, suche bitte das Weite! Denn Gesellschaft färbt… und schlechtes Karma erschaffen liegt bestimmt nicht auf deinem Plan, oder?

2. „Ich kann Euch helfen, wie sonst niemand“

Er bot an, für uns energetisch etwas zu tun und Irene und ich, wir beide testeten zu unserem Erstaunen, dass wir dem zustimmen sollen. Dies stellte sich als kraftvoller Lernprozess für uns heraus, da wir einen Tag darauf praktisch völlig abgeschnitten waren – von allem.

Die Absicht unseres neuen Freundes war bestimmt positiv, aber sein Wirken war für uns eine Katastrophe – zumindest im ersten Augenblick.
In unserer direkt darauffolgenden Befreiungs- und Transformationsarbeit kamen wir auf noch etliche andere Dinge, mit denen die o.g. Person nicht das Geringste zu tun hatte. Es offenbarte sich uns ein ganzes Feld von Energien und Wesenheiten, die wir transformieren durften… um eine weitere, neue Stufe von Kraft und Freiheit zu erklimmen. Wir sind daher nicht böse, sondern sehr dankbar für diese Situation.

Wir fanden u.a. eine Besetzung auf seinem Willen, die selbst mir vorgegaukelt hatte, ich könnte ihn wirklich gut brauchen.

Selbstüberhöhung ist eine sehr übliche Strategie von Luzifer, Menschen zu dominieren und auszunehmen. Das geht von sehnsüchtigen Blicken bis hin zu harten Befehlen. Von Menschen, die so auftreten, empfehle ich, ganz leise zu verschwinden.

3. „Die sind mir zu schmutzig“

Ich empfahl ihm, sich mit zwei anderen aus unserer Gruppe zu verbinden, um seinen dringenden Wunsch, energetisch zu arbeiten, ausleben zu können und dabei Gutes zu tun. Für mich wäre das ein tolles Angebot gewesen. Seine Aussage aber war, dass die beiden nun wirklich nicht auf seinem Niveau sind und „sich herunter ziehen lassen… darauf hat er keine Lust“.

Ich konnte es kaum fassen, denn: was hatte ich denn gerade mit ihm gemacht? Da hat ihm ein wenig der Überblick gefehlt. Hochmut aber, der war unverkennbar.

Luzifer hat kein Herz. Mangelndes Mitgefühl ist ein sehr klares Zeichen für seine Präsenz. Solche Menschen kannst du getrost loslassen. Egal was sie erzählen.

4. „Ohne Geld läuft bei mir gar nichts“

Er sagte, dass die beiden ja nicht einmal Geld haben, um seine Leistung zu honorieren und: für umsonst – ohne Gegenleistung… das käme für ihn nicht in Frage.

Von Karma und Reifestufen (erst einmal mehr geben, dann wird es auch zurückfließen) war da kein Bewusstsein. Obwohl er selbst gerade kein Geld hatte, um unsere Leistungen zu zahlen!

Bei Luzifer ist Berechnung allgegenwärtig. Was er für sich selbst in Anspruch nimmt, wird er selbst nicht/nie geben. Das kannst du auch in kleinen Situationen bemerken und deine Konsequenzen ziehen.

5. „Wir sind sooo toll“

Nun kamen aus derselben Richtung dessen Lehrer und sogar Verbündete von diesen zu uns, bei denen ich sofort sah, dass Luzifer grüßt… und gleichzeitig die Potenziale im Zusammenwirken nach einer möglichen Transformation mich bewogen, sie anzunehmen. Ich bin immer bereit, das Positive zu sehen, zu unterstellen und zu bestärken.

Was uns hier begegnete waren Menschen, die – aus meiner Sicht – in massiven Täuschungen bezüglich ihrer eigenen Reifestufe und Kraft sind. Meine Wahrnehmung ist, dass hier der Verstand regiert und dass in wesentlichen Aspekten des Seins – insbesondere für echte Lösungen – schlicht keine Wahrnehmung da ist.

Luzifer ist ein Effekt-Hascher ohne Tiefgang. Wenn jemand auf Hinterfragen nicht oder genervt reagiert: wisse Bescheid und wende dich ab.

6. „Wir können dir zeigen, wie einfach … geht“

Trotz mangelhafter Wahrnehmung kommunizieren sich Viele als Meister, Medien und Aufgestiegene und verlangen hohe Preise für Produkte, Ausbildungen und Gruppen, in denen im übertragenen Sinne gelehrt wird, das Kontroll-Lämpchen herauszuschrauben, wenn eines im Auto aufleuchtet!

Super! …es hört auf, zu leuchten! – sprich: das Symptom, mit dem der Suchende gekommen ist, verschwindet kurzzeitig.

Für mich sind das Taschenspieler-Tricks, die mit (möglicherweise unbewussten) Lügen Geld in die eigene Tasche spielen. Und: die schlecht Beratenen fahren trotz defekter Bremsen wieder mit Vollgas… gegen die Wand.

Luzifers Freunde verdienen weltweit Milliarden mit Tricks, die ebensoviele Menschen in Unglück und Verderben stürzen. Denke allein an so manche Erfrischungsgetränke. Die werden auch von Luzifers Freunden gemixt. Hier wird bewusst auf Gier und Täuschung gesetzt: mehr Lust, mehr Freude, mehr Leichtigkeit… und das mit ganz einfachen Tricks! Mein Tipp: schnell weg da, wenn du ein aufrichtiges Interesse am Licht und an der Welt hast.

7. „Wenn das bei dir nicht funktioniert, bist du selbst schuld“

Mein Gefühl bezüglich der obigen Taschenspielertricks war sehr klar, aber dennoch war es für mich sehr angenehm, dies über die Worte eines anderen neuen Weggefährten 100% bestätigt zu bekommen. Dieser hatte etliche Tausend Euro bei genau diesen Lehrern gelassen, mit dem Ergebnis zu wissen, was alles NICHT funktioniert. Er erlebte, dass hunderte von Menschen denselben Weg gegangen sind und eher später, als früher zum selben Ergebnis wie er kamen. Immer wieder wiesen die vermeintlich so lichtvollen Lehrer alle Verantwortung von sich.  Jeder, der darüber sprach, wurde damit klein gemacht, dass er ja nun wirklich selbst schuld sei.
So etwas ist für mich der Gipfel von Dreistigkeit.

Luzifer hat nie Schuld. Wenn du Zusammenhänge erkennst und ansprichst und du wirst sofort/schroff abgelehnt, beschuldigt oder ignoriert… wisse auch hier Bescheid und vergiss diesen Lehrer. Geh‘ mit Schaden, aber geh!

8. „Interessant, was du so machst“

Nun sind diese vermeintlichen spirituellen Lehrer in unserer Facebook-Gruppe „Die Neue Goldene Energie“ gelandet und ich sah, dass es ihnen mitnichten darum ging, sich wirklich damit zu verbinden und sich selbst tatsächlich auf eine ganz neue Stufe des Seins und Wirkens zu bringen.

Ich sah und spürte energetisch, dass sie eher an Dingen interessiert waren, die sie von unseren Erkenntnissen und Möglichkeiten für sich selbst in Anspruch nehmen könnten, um in einem neuen Kleidchen ihre alte Sch… weiter verkaufen zu können. Daraufhin habe ich sie direkt aus der Gruppe entfernt.

Luzifer kennt keine Achtung oder Respekt vor dem Eigentum, Leistungen und Schöpfungen Anderer. Alles, was für ein noch leuchtenderes Auftreten taugt, wird einfach übernommen.
Ich finde es immer sehr interessant, wo die Menschen ihre Qualifikation zum Heilen und Wirken erworben haben… und schaue, ob sie es wirklich mit Herz machen. Spätestens dort ist zu sehen, ob es stimmt, oder nicht.

9. „Ich kann das auch“

Ich finde das obige nicht optimal, aber wir haben bereits Erfahrungen damit, dass Menschen genau damit Geld verdienen, dass sie unsere Leistungen anbieten… ohne die geringste Fähigkeit, diese auch tatsächlich zu erbringen.

Luzifer führt sehr gerne in heillose Selbstüberschätzung. Die meist fehlende Wahrnehmungs- und  Unterscheidungsfähigkeit in dem, der benutzt wird, macht ihn ganz frei von Selbstzweifeln und Zurückhaltung.

Wenn du selbst noch nicht in die Tiefe des Herzens schauen kannst: prüfe, ob derjenige, an den du dich wenden möchtest, sich nicht selbst überhöht und klar ausdrückt, dass er nur ein Diener der Mächte des Lichts ist.

10. „Ich bin ein aufgestiegener Meister“

Einer kam zu uns, gesundheitlich und psychisch instabil, zwischenmenschlich isoliert und arm wie eine Kirchenmaus. Und gleichzeitig sagt er, dass ein aufgestiegener Meister ist, der mir gerne mal ein Coaching geben könnte. Mein Gott!

Solche Probleme finden sich grundsätzlich bei uns allen, die wir im Prozess der Transformation aus dem Alten in die Neue Zeit sind, der Fall… ABER: wieso muss einer sich so realitätsfern fühlen und kommunizieren?

Luzifer lässt viele Menschen gerne in wunderschönen Bildern schwelgen, die oft mit der Realität wenig zu tun haben.
Wenn du so etwas in dir oder im Außen begegnest: verbinde dich mit Christus und den Mächten des Lichts und bitte SIE um Führung.

Fazit

wie du vielleicht bemerkt hast, ist mein Rat immer wieder: „Geh weg davon, bestenfalls leise und unbemerkt.“
Dies ist nicht ein billiges Universalrezept, sondern ein ernst gemeinter Rat für alle dem entsprechende Situationen in deinem Leben.
Viele von uns sind in genau solchen Beziehungen und fühlen ganz klar, dass sie aufgefressen werden, wenn sie versuchen, sich daraus zu lösen.

Ein offen ausgetragener Streit und klare Worte sind in Beziehungen von Menschen ein guter Weg, um festsitzende Energien wieder in Fluss zu bringen und ein neues, stimmiges Gleichgewicht herzustellen. Dafür brauchst du aber ein gerütteltes Maß an Selbstvertrauen und Standfestigkeit. Viele spirituell ausgerichtete Menschen bringen beides nicht mit und spielen daher im Missbrauch mit – ohne Ende. Das ist aber keine Lösung. Sicher stimmst du mir darin zu.

Einen Streit mit Luzifer aber kannst du nur gewinnen, wenn du mit den Mächten des Lichts fest und sicher verbunden bist… und das wird den Meisten so nicht möglich sein. Dann ist es besser, sich leise aus der Situation zurückzuziehen, die Wunden zu lecken und erst einmal wieder in die eigene Kraft zu kommen.
Dann kannst du immer noch schauen, ob eine Klärung sinnvoll und notwendig ist.

Wenn du spürst, dass die Situation dich total überfordert und sie für dich unerträglich ist, bieten wir dir gern berufene, tatkräftige und machtvolle Hilfe an. Im Zusammenwirken mit Christus und den Mächten des Lichts.

Ich wünsche dir Freiheit, Klarheit und die Kraft, all das für dich wirklich aufzulösen.
Herzlich

Michael

Zur Werkzeugleiste springen