+49 152 09 2828 04 • 7 Tage • 9-18h ms@zfns.de

Warum du als  Lichtbringer deine Lebensaufgabe nicht findest – und wie du das lösen kannst

Im Leben aller Lichtbringer gibt es ein großes, übergreifendes Thema:

Die Frage: Wofür bin ich eigentlich hier?

Keine passende Antwort darauf finden zu können, ist für viele Lichtbringer DAS belastende Lebensthema schlechthin.

In diesem Artikel gehe ich darauf ein, warum das überhaupt so ist und anschließend zeige ich dir Lösungsmöglichkeiten auf, wie du als Lichtbringer es doch schaffen kannst, diese Hürde in deiner seelischen Entwicklung zu nehmen.

 

Was ist ein Lichtbringer – und was nicht ?

Bevor ich auf die speziellen Herausforderungen von Lichtbringern in diesem Artikel eingehe, möchte ich definieren, was ich unter einem Lichtbringer genau verstehe und was nicht.

Ein Lichtbringer ist eine Seele, die auf der Frequenz ihres Seins sehr hoch schwingt – höher als Lichtarbeiter beispielsweise.

Lichtbringer kannst du nur sein, wenn sich deine Seele hauptsächlich innerhalb des polaren Gegensatzpaares Licht und Dunkel bewegt.

Eine junge Lichtbringerin strahlt ihr Licht in die Welt

Es gibt innerhalb der Polarität noch sehr viele andere Gegensatzpaare, wie beispielsweise „schön und hässlich“, „gut und böse“, „Macht und Ohnmacht“, „Liebe und Hass“ (nicht Angst, wie oft behauptet wird), „Vertrauen und Angst“ …um nur ein paar wenige hier zu benennen.

Wenn sich deine Seele innerhalb von diesen oder anderen Gegensatzpaaren bewegt, kannst du natürlich auch eine hochschwingende Seele sein, nur nennt sich das dann eben nicht Lichtbringer.
Sicherlich stellen sich dir in diesem Fall ganz andere Herausforderungen im Leben, als deine Lebensaufgabe nicht erkennen zu können.

Betonen möchte ich an dieser Stelle, dass im Zusammenhang mit dem Begriff Lichtbringer auch Luzifer oft genannt wird – und das ist etwas vollkommen anderes als wovon ich hier in diesem Artikel spreche.

Luzifer ist ein machtvolles Wesen der dunklen Seite, das sehr lichtvoll erscheint. Sein Licht ist ein kaltes Licht ohne Liebe, aber es erscheint oft überstrahlend und ist damit viel beeindruckender als wahrhaftiges Licht. Genau genommen ist es aber eine Täuschung und führt niemals in wahres Erkennen oder Erwachen.

Wir haben hier auf dem Blog tiefergehende Infos über Luzifer, sein Wirken und wie du es erkennen kannst. Du findest sie ganz einfach über das Suchfeld, falls du das Thema vertiefen möchtest.

Wo wir das Thema Luzifer nun geklärt haben, lass uns zu den echten Lichtbringern zurückkehren.

Was ist die Aufgabe eines Lichtbringers?

Die Aufgabe eines Lichtbringers ist es, hochfrequente lichtvolle Energien in die Schöpfung zu bringen. Wenn deine Anbindung als Lichtbringer an dieses hochfrequente Licht frei und fließend ist, dann kannst du bei allem, was du tust, in jeder erdenklichen Situation und an jedem beliebigen Ort Kanal für diese Energie sein.

Es ist für dich wesentlich weniger entscheidend WAS genau du mit deiner Zeit tust als es f Lichtarbeiter der Fall ist. Lichtarbeiter arbeiten bewusst mit Energien, um damit für einzelne Menschen, für Orte, für Gruppen oder auch für den ganzen Planeten etwas zum positiven zu verändern.

Als Lichtbringer dahingegen kannst du singen, dich künstlerisch betätigen, Sekretärin sein oder auch Kinder betreuen und vieles mehr. Entscheidend für dich ist, in welcher Energie du das tust.

Wenn dein Kanal frei und rein ist, bringst du am Ort deines Wirkens den Menschen um dich herum Licht und hilfst ihnen damit, ihre eigene Schwingung zu erhöhen. Damit bist du für die Menschen in deinem Umfeld ein sehr angenehmer Gesprächspartner – sie fühlen sich nach einem Treffen mit dir irgendwie besser, wahrscheinlich ohne dass sie es genauer benennen könnten.

Du bist für sie der Leuchtturm, du zeigst ihnen das Licht am Ende des Tunnels – als Gegenpol für die dichte Dunkelheit in der viele von ihnen feststecken, wenn sie das Licht aus eigener Kraft nicht mehr sehen können. Du bringst den Menschen um dich herum neue Hoffnung. Und genau das wird in jedem Lebensbereich und in jedem Berufsbereich gebraucht.

Wenn du dir das bewusst machst, kannst du in jeder noch so einfachen Tätigkeit tiefe Erfüllung finden. Tue genau das, was sich für dich gut anfühlt und was du von Herzen gerne tust und was du gut kannst und du wirst bestimmt an den Ort deiner Bestimmung geführt werden.

Das klingt gar nicht so schwer, oder?

Und ja, eigentlich ist das ganz einfach, wenn… ja wenn du es schaffst, mit der hohen Frequenz, die du hierher fließen lassen „sollst“ überhaupt in Verbindung zu kommen.

Und damit sind wir bei der großen Herausforderung, mit der Lichtbringer konfrontiert sind.

Warum du als Lichtbringer deine Lebensaufgabe nur schwer umsetzen kannst

Die Antwort auf diese Frage hat drei Aspekte:

  1. dass Lichtbringer in ihrem Sein extrem hoch schwingen. Es ist für sie eine große Herausforderung  ihren Kanal zu dieser hohen Seins-Frequenz frei zu bekommen, damit diese lichtvolle hohe Energie wirklich durch sie fließen kann
  2. dass genau dieser Zugang durch das Wirken der dunklen Seite – also des Gegenpols zum Licht – sehr subtil aber wirkungsvoll blockiert ist und Lichtbringer sich ganz besonders davon abgestoßen fühlen, sich mit dem Wirken der dunklen Seite zu beschäftigen.
  3. dass die allermeisten anderen Menschen dich als Lichtbringer weder verstehen können noch Zugang zu so hohen Seins-Ebenen haben und dir damit schlicht nicht helfen können, selbst wenn sie es gerne möchten

Der Weg einer Lichtbringerin – als Beispiel für dich

Um all das greifbarer zu machen, erzähle ich dir im Folgenden die Geschichte einer Lichtbringerin und wie sie auf ihren Weg kam.

Vor ein paar Jahren lernte ich eine sehr patente Business-Frau mit viel Feingefühl für Menschen über Facebook kennen und bot ihr an, ihr mit spiritueller Arbeit zu helfen.

Sie sagte immer wieder etwas wie: „Nun bin ich schon 52 Jahre hier und weiß noch immer nicht, wofür. Ich sitze meine Zeit hier einfach nur ab. Wenn es morgen vorbei wäre, dann wäre das für mich völlig in Ordnung. Ich bin nicht suizidal, aber ich hänge nicht an diesem Leben. Ich bin schon immer und in jeder Gruppe ein Außenseiter und gehöre nirgendwo dazu. Ich wollte schon immer einfach nur dazugehören, aber auch bei euch bin ich wieder der Außenseiter (Anmerkung: in unserer Gruppe waren bis dahin hauptsächlich Lichtarbeiter).“

Nach einer Weile erkannten wir, dass sie Lichtbringerin ist und nicht Lichtarbeiterin, wie wir. Das war uns damals noch vollkommen neu. Als sie diesen Begriff zum ersten Mal hörte, ging sie damit sofort in Resonanz. Sie wusste in sich: „Ja, das bin ich!“

Im Laufe der Zeit haben wir ihr durch eine Reihe innerer Prozesse geholfen. Ein großer Schritt war, dass sie ihren Verstand und ihre Medialität vereinen konnte. Aber sie war noch immer unglücklich, weil sie nicht wusste, wofür sie hier ist.

Ein weiterer wesentlicher Schritt für sie war, dass sie geführterweise eine direkte Konfrontation mit der dunklen Seite erlebte. Sie bekam die dunkle Macht gezeigt und erlebte einen direkten Angriff. Dabei war sie gut geführt, diesen weitgehend abzuwehren. Den Rest bewerkstelligten wir danach gemeinsam.

Einige ihrer Entwicklungsprozesse fanden in sehr hohen Frequenzen statt. Es ist mir immer wieder eine ganz besondere Freude, in Sitzungen mit hochschwingenden Seelen so weit oben arbeiten zu können.

Obwohl diese Arbeit manchmal sehr abgehoben anmutet, hat sich doch in der Vergangenheit immer wieder bestätigt, dass gerade diese Prozesse für Lichtbringer zu wahren Durchbrüchen geführt haben.

Irgendwann auf diesem Weg begann es, dass sie mehr und mehr Eingebungen und Wahrnehmungen bekam. Manchmal konnte ihr Verstand sie noch nicht entschlüsseln. Im Gespräch schafften wir Klarheit und sie ging ihren Weg weiter.

Sie kam in ihrer Frequenz immer höher und bekam mehr und mehr Zugang zu dem, warum sie hier ist. Inzwischen hat sie Verbindung zu ihren „Guides“, wie sie sie nennt, die ihr unglaublich stimmige Antworten und Erklärungen geben; zu großen Zusammenhängen in der Schöpfung genauso wie zu den Hintergründen von Problemen anderer Menschen. Ihre Guides führen sie und auf dieser Basis geht sie ihren ganz eigenen Weg.

Inzwischen hat sie Verbindung zu ihren „Guides“, wie sie sie nennt, die ihr unglaublich stimmige Antworten und Erklärungen geben; zu großen Zusammenhängen in der Schöpfung genauso wie zu den Hintergründen von Problemen anderer Menschen. Ihre Guides führen sie und auf dieser Basis geht sie ihren ganz eigenen Weg.

Schon lange habe ich nichts mehr gehört wie: Ich sitze meine Zeit hier nur ab…“  ganz im Gegenteil, immer mal wieder bekommen wir kleinere und größere Erfolgsmeldungen – und das freut mich genau so sehr, wie sie selbst.

Was aber das Allerwichtigste für sie selbst ist: Sie hat durch die Führung ihrer Guides ihr Leben so sehr verändert, dass sie nun wirklich glücklich ist.

Wie kannst du deinen Weg als Lichtbringer finden?

Ich möchte dir im Folgenden noch einige mehr Informationen aus höheren Ebenen über Lichtbringer geben. Um meinen Inhalt für dich verständlich zu machen, muss ich etwas ausholen.

Im Laufe der Jahre unserer Transformationsarbeit hat sich mehr und mehr vom Aufbau der gesamten Schöpfung gezeigt.

Auch hat sich gezeigt, wie und warum die dunkle Seite so machtvoll innerhalb der Schöpfung wirken kann und wie wir dies mehr und mehr überwinden können. Dies ist für Lichtarbeiter noch wesentlicher, da sie davon viel massiver betroffen sind, als Lichtbringer. Aber auch auf Lichtbringer wirken blockierende Energien – hauptsächlich darauf, dass sie die Verbindung mit ihrem wahren Sein nicht frei bekommen.

Eine ganze Reihe von Informationen, die ich eingegeben bekam, hat mir geholfen das Sein der Lichtbringer viel besser zu verstehen. So hoffe ich, dass die folgende Information für dich ebenfalls erkenntnisreich ist. Ich habe jedenfalls den starken Impuls, diese mit dir zu teilen.

Es geht hier um dein Sein. Doch was ist das Sein überhaupt?

Was ist das Sein?

Wir alle sind als Teile der Quelle-allen-Seins in die Schöpfung gesendet worden. Diese Teile der Quelle nennen wir Seelen.

Im Laufe der Zeit innerhalb der Schöpfung sind Teile unserer Seele in ihrer Frequenz weiter abgesunken und andere weniger weit. Daraus sind unterschiedlich hoch schwingende Seeleanteile entstanden, die ich die „Frequenzen der Seele“ nenne.
Sie sind für mich im Laufe der Zeit zu einem wesentlichen Bestandteil meiner Arbeit geworden.

Damit du das „Sein“ besser greifen kannst, liste ich sie hier für dich auf.
Die Schwingungsfrequenz nimmt von oben nach unten immer weiter ab.

Im Einzelnen sind die Frequenzen der Seele:

1. unsere Seele
2. unser Wesen
3. unser Sein
4. unser Bewusstsein
5. unseren Geist
6. unseren Willen
7. unser Herz
8. unser Selbst
9. unser Spirit
10. unsere Emotionen
11. unseren Körper
12. unser Grounding

Was du u.a. siehst ist, dass das Sein ziemlich hoch schwingt. Vielleicht kannst du dir damit schon etwas besser vorstellen, dass einige Schritte nötig sein können, um von dort oben Energie hier herunter in unsere physische Welt zu bringen.

Doch lass uns zuerst noch tiefer in dein Sein einsteigen.

Die 12 Seinsgruppen innerhalb des Gegensatzpaares Licht und Dunkel

In der Schöpfung existiert die Polarität mit unzähligen Gegensatzpaaren. Innerhalb des Gegensatzpaares Licht und Dunkel gibt es 12 Seinsgruppen. Alle Seelen, die sich hauptsächlich in der Polarität von Licht und Dunkel bewegen, können mit ihrem Sein einer dieser Gruppen zugeordnet werden.

Ich bin im Allgemeinen kein Fan davon, Menschen zu kategorisieren, da wir alle individuell sind. Wenn es aber hilft, sich selbst mehr zu erkennen oder von Belastungen zu befreien, dann erscheint es mir – als probates Mittel dafür – in Ordnung.

Die Seinsgruppen bilden eine Abstufung von Licht ins Dunkel. Ich sage das ohne Wertung, einfach als Fakt und es ergeben sich daraus vollkommen unterschiedliche Lebensumstände und -probleme.

1. Changer

Sie verändern die Schwingung vom einen ins nächste Zeitalter. Bei ihnen haben wir festgestellt, dass sie gerade erst beginnen, sich zu inkarnieren. Es gibt anscheinend kaum Changer auf dem Planeten und wenn überhaupt, dann sind sie noch sehr jung. Meist inkarnieren sie überhaupt nicht und wirken aus dem feinstofflichen Bereich heraus bei der Zeitenwende auf diesem Planeten mit.

2. Lichtbringer

Sie bringen Licht aus hohen Frequenzen hier herunter. Darüber habe ich in diesem Artikel ja bereits ausführlich geschrieben.

3. Lichtarbeiter

Sie arbeiten mit dem hochfrequenten Licht, das die Lichtbringer hereinbringen, um ein lichtvolleres Sein in der Schöpfung zu erschaffen. Über Lichtarbeiter habe ich in diesem Artikel ausführlich geschrieben, daher halte ich es hier kurz.

4. Impulsgeber

Das sind die Menschen, die Neues in die Welt bringen wie beispielsweise freie Energie oder neue Wege in der Bildung. Es sind diejenigen, die mit konkreten neuen Ideen das System verbessern wollen. Wobei nicht jeder, der sich mit diesen Themen beschäftigt auch zwangsläufig ein Impulsgeber sein muss.

Ein echter Haken in ihrem Wirken ist, dass sie keine klare Unterscheidung in energetischen Dingen haben. So kann es leicht geschehen, dass sie sich Menschen ins Boot holen, die unbewusst und sehr subtil der dunklen Seite dienen oder auch einfach ihr eigenes Wohl mehr im Sinn haben, als das Projekt zum Wohle der Menschheit.

Wenn ich so etwas beobachte, tut es mir immer besonders weh. Ich fühle mich in dem Dilemma, dass ich die Unstimmigkeiten wahrnehme und gleichzeitig spüre, dass ich es demjenigen nicht sagen kann, weil er es nicht glauben kann. Dem Impulsgeber fehlt die Wahrnehmung in sehr hohen Frequenzen. So kann sein positiver Impuls zu einem Projekt leicht den ursprünglichen lichtvollen Charakter verlieren und von der dunklen Seite unterwandert oder übernommen werden, ohne dass der Impulsgeber es zeitnah bemerken würde. Wenn er es schließlich bemerkt, dann ist die Manifestation der Übernahme soweit vorangeschritten, dass er meist keine Chance mehr hat, es wieder in die ursprüngliche Ausrichtung zu drehen.

5. Gestalter der Schöpfung

Das sind die Macher in der Schöpfung, die konkrete Dinge bewegen, etwas bauen, etwas herstellen etc. Sie sind weder besonders lichtvoll noch besonders dunkel. Meine Erfahrung ist, dass es ihnen auch vollkommen egal ist, in welcher Energie die Dinge sind, die sie manifestieren. Für sie ist es lediglich entscheidend, dass sie etwas physisches erschaffen.

Das finde ich persönlich sehr schade, weil es mit fast dem gleichen Auswand möglich wäre, die Dinge in einer wesentlich besseren Energie zu erschaffen. Dazu müssten sie sich aber mit einem Menschen zusammen tun, der das Bewusstsein darüber hat und ihnen angemessen vermitteln kann. Nur dafür wollen sie sich keine Zeit nehmen, denn sie empfinden es als reine Zeitverschwendung, sich mit so komischem Energiekram zu befassen, wie höherschwingende Seelen es tun. In dieser Zeit können sie ja bereits konkrete Dinge erschaffen und das allein ist es, was für sie zählt.

In genau diesem Punkt haben wir ein großes, noch ungelöstes Problem für die Gestaltung des neuen Zeitalters. Diejenigen, die die klare Verbindung in hohe Frequenzen haben und wissen wie man damit arbeitet, sind nicht dafür gebaut, neue Dinge in der physischen Welt mit viel Kraft umzusetzen. Umgekehrt haben diejenigen, die dafür gebaut sind, kraftvoll Dinge in die Tat umzusetzen, keine Verbindung in hohe Frequenzen und es fehlt ihnen das Bewusstsein darüber, welch genialen hochschwingenden Dinge erschaffen werden könnten, wenn sie sich dem öffnen würden.

6. Mitschwimmer

Sie haben keine eigene Richtung und unterstützen andere in ihrem Tun, ohne nach einem Sinn zu fragen. Ihr Tun kann Lichtvolles genauso unterstützen wie Dunkles. Es fehlt ihnen an Unterscheidung und an einer klaren inneren Ausrichtung, wofür sie stehen und wofür sie sich engagieren wollen. Es sind Menschen, die ein normales, durchschnittliches Leben führen und mit irgendeiner Tätigkeit ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Sie können Lichtbringer und Lichtarbeiter mit ihrer hohen Ethik überhaupt nicht verstehen und deren Entscheidungen und Leben rein gar nicht nachvollziehen. Von ihnen hören wir Ratschläge wie: Lerne erstmal irgendeinen Beruf, dann hast du was in der Hand.

Ihre Einstellung und Meinung ist für den Seelenweg eines Lichtbringers – und damit auch für sein physisches Leben –  vollkommen unrelevant und bevor ein Lichtbringer auf ihren Rat hört, sollte er sehr genau in sich hineinfühlen, ob ihr Rat für ihn selbst wirklich stimmig ist und im Zweifelsfall besser auf sein eigenes Gefühl hören.

7. Entertainer

Sie unterhalten die Menschen und lenken sie damit von ihrem wahren Sein ab, was indirekt der dunklen Seite dient. Die Gestalter der Dunkelheit – Punkt 11 – nutzen sie für ihre Zwecke.

Für Lichtbringer – wie für jeden anderen auch –  besteht die Gefahr, sich von ihrem Gehabe verführen zu lassen. Viele Promis und Mediensternchen, aber auch Influencer würde ich hier einordnen. Über sie wird in den Medien berichtet. Wir hören wie prunkvoll sie leben und urlauben, welch teure Designerkleidung sie tragen und wie sie in Privatjets um die Welt fliegen.

So ein Leben mag beeindruckend erscheinen. Wenn wir aber hinter die energetischen Kulissen schauen, dann erkennen wir, dass sich häufig seelische Leere und Sinnlosigkeit dahinter verbergen und sich das gesamte Leben nur noch um die Anhäufung materieller Dinge oder Erlebnisse dreht.

Wenn ein Mensch in wahrhaftiger Verbindung mit seiner Seele steht und dem Weg seiner Seele folgt, dann braucht er keine ihm von Medien als must-haves verkauften Konsumgegenstände. Er kann in sich fühlen, was er für sein Leben wirklich braucht und was ihn ganz in der Tiefe seines Seins glücklich macht.

Ich sehe in den letzten Jahren eine immer größer werdende Bewegung von Coaching-Angeboten, die Menschen helfen sollen, sich selbst so ein Influencer-Leben oder ähnliches aufzubauen und dass es anscheinend viele Menschen gibt, die das als erstrebenswertes Ziel erachten und diesem Hype hinterher laufen.

Ich halte es hier für außerordentlich wichtig, seine eigenen Motive und Beweggründe ganz in der Tiefe zu erforschen und zu hinterfragen, um seinem eigenen Seelenweg zu folgen und sich nicht von Entertainern in ein sinnentleertes und oberflächliches Dasein führen zu lassen.

8. Täuscher

Die Täuscher sind Menschen, die bewusst oder auch unbewusst etwas anderes vorgeben zu sein als sie in Wahrheit sind. Sie sind mehr mit der dunklen Seite verbunden, als alle bisherigen Seinsgruppen und wirken als – oft unbewusste – Handlanger für die dunkle Seite.

Sie können durchaus als nette und charmante Menschen erscheinen und somit andere für sich gewinnen. Wenn man sich auf eine engere Beziehung mit ihnen einlässt, werden sie irgendwann ihr wahres Sein offenbaren. Dieses wirkt ganz sicherlich nicht zu deinem höchsten Seelenwohl. Sie werden eher versuchen, dich von deinem Weg abzubringen und zu tun, as sie wollen.

Täuscher findest du unter den Kirchenleuten wie auch in der Unterhaltungsbranche reichlich. Du kannst sie an scheinheiligem Gehabe erkennen, wenn du genau hinspürst. Es kann auch sein, dass sie sehr schleimig rüberkommen. Es kann soweit gehen, dass sie Licht vorgeben und mit schwülstigem Gerede dich davon überzeugen wollen. Du kannst gefühlsmäßig Kälte spüren und damit das Licht als Luzifers Licht enttarnen.

Das, was sie mit ihrem Bewusstsein verfolgen und aussprechen, kann von dem, was energetisch durch sie hindurchfließt diametral entgegengesetzt sein. Irgendeine Instanz in ihnen weiß dies ganz genau. Deshalb darfst du bei ihnen nie so genau hinschauen oder hinspüren. Sie tragen ihre Maske von Scheinheiligkeit vor sich her und wenn du in der Lage bist, sie zu druchschauen, dann werden sie sich zu wehren wissen, denn die Wahrheit über ihr Sein darf – wenn es ihnen nach geht – nicht ans Licht kommen.

9. Egoisten

Sie akzeptieren die Verbindung mit der dunklen Seite, wenn es ihrem persönlichen Vorteil dient – dazu zählen unserer Wahrnehmung nach 90% der Zahnärzte, Ärzte, Rechtanwälte, Businessleute usw.
Alle, die wirklich geldgeil sind, die wirklich alles dran setzen, Millionäre zu werden etc. gehören hierzu.

10. Diener der Dunkelheit

Sie dienen mit ihrem Sein der dunklen Seite zu 80% unbewusst

11. Gestalter der Dunkelheit

90% aller Mächtigen und Reichen der Welt zählen hierzu. Alle Mitglieder dieser Gruppe sind mächtig und reich. Sie sind direkt mit den Erschaffern der Dunkelheit verbunden und dienen denen als Channel.

12. Erschaffer der Dunkelheit

Das sind die Wesen, die die Dunkelheit manifestieren und ihre geistige Führung, also keine inkarnierten Wesen.

Du siehst also, dass du als Lichtbringer der Neuen Zeit recht hoch schwingst – höher als die meisten anderen Menschen. Ich sage das nicht, um dein Ego zu nähren, nein. So hoch zu schwingen, bringt bestimmte Probleme im Leben mit sich, die die meisten anderen Menschen nicht verstehen können. Und da die meisten Menschen dich als Lichtbringer der Neuen Zeit nicht verstehen können, können sie dir auch nicht helfen. Alleine diesen Fakt zu verstehen, kann dir schon sehr helfen.

Die 12 Seins-Untergruppen für Lichtbringer

Jede der o.g. Seinsgruppen hat wiederum 12 Seins-Untergruppen. Auch für diese hat die dunkle Seite wiederum bestimmte „Schöpfungen“ gemacht. Auch diese wirken für dich, wenn du Lichtbringer bist, ob du es willst oder nicht, auf dein Leben im Hier und Jetzt. Diese Schöpfungen der dunklen Seite bewirken einen weiteren Teil der Blockade, dass du als Lichtbringer nicht erkennen kannst, wofür du hier bist.

Die Seins-Untergruppen für Lichtbringer lassen nicht mit nur einem Wort beschreiben. Es sind komplexere Energien, die ich in Form von Farben oder Farbmischungen teils verbunden mit bestimmten Begriffen wahrgenommen habe.

Bei den Lichtbringern ist es so, dass von der ersten Untergruppe bis zur 12 Untergruppe die Frequenz stetig zunimmt, sie also immer höher schwingen.

Spür einfach mal hin – vielleicht ist dir ohnehin sofort klar, welche Energie dein Sein am Besten zum Ausdruck bringt. Falls du dir unsicher bist, kann ich dir bei der Klärung gerne weiter helfen.

 

Liste der Seins-Untergruppen der Lichtbringer

  1. weiß-rosanes ganz zartes Flimmern
  2. orange mit etwas weiß, sehr starker, kraftvoller Ausdruck
  3. pastellene Regenbogenfarben – wie eine halbe Sonne, die am Horizont steht und in allen Regenbogenfarben strahlt
  4. dunkelblau mit etwas silber, eine klare Tiefe
  5. feuerrot, Power
  6. lila mit etwas silber, eine nach oben gerichtete Energie
  7. magenta mit rosa-perlmutt, Größe und Freude
  8. türkis mit weiß-perlmutt
  9. es ist, wie wenn in einem dunklen Raum die Lampen eines Leuchtturm angehen – strahlend hell
  10. es ist, wie wenn durch diese Energie im Inneren von Menschen ein Licht angemacht wird, bordeau-farben, die Energie bewirkt ein inneres Erkennen
  11. alles weiß, die Energie schwingt durch alles hindurch
  12. reines Gold, das Gewicht hat, es strukturiert Materie um.

… wenn Lichtbringer ihre wahre Energie durch sich fließen lassen

Gleichzeitig bewirken unterschiedliche Wesen und Energien, dass wir bisher – im dunklen Zeitalter – nicht auf lichtvolle Weise hier wirken (betrifft mehr die Lichtarbeiter) oder auch sein (betrifft mehr die Lichtbringer) konnten.

Da du vermutlich Teil einer dieser Gruppen bist (schließlich wurdest du hier her geführt und liest diesen Artikel schon eine ganze Weile), wirken die entsprechenden Wesen und Energien auch auf dich und dein Leben im Hier und Jetzt.

Wichtig ist, dass du verstehst, dass du sie nicht dadurch lösen kannst, dass du an oder in dir auf herkömmliche Weise arbeitest, beispielsweise an inneren Anteilen, Glaubenssätzen oder dergleichen. Denn damit hat es nichts zu tun.
Das Schöpfungslevel von dem ich hier spreche, ist viel höher, d.h. es ist in der Schöpfung viel höher verankert und um das lösen zu können, musst du dich zuerst in diese hohe Frequenz vorarbeiten, damit du dort etwas verändern kannst.

Um in so hohe Frequenzen vorzudringen, ist es nach meiner Erfahrung erforderlich, sich durch eine Reihe von energetischen Prozessen zu arbeiten. Es ist keine standardisierte Abfolge von Prozessen, sonder sehr individuell. Verbindend ist, dass die Lösungen dieser Prozesse in immer höheren Frequenzen liegen und du dir damit den Weg nach oben bahnst und schließlich kommst du dann ganz dort oben an, wo deine wahrhaftige Energie als Lichtbringer herkommt.

Für dich als Lichtbringer geht es darum, in dein Tun genau diese – deine – Energie hinein fließen zu lassen. Dann bekommst du eine sagenhafte Resonanz auf dein Tun von anderen Menschen. Die anderen können es zwar nicht genau benennen, aber sie spüren diese besondere Energie, die von dir ausgeht.

Dazu möchte ich dir gerne noch eine Geschichte von einer Kundin bzw. Freundin von uns erzählen, die ebenfalls Lichtbringerin ist.

Wir lernten sie vor Jahren kennen und sie war damals ziemlich erschöpft, unklar und überfordert. Wir begleiteten sie durch alle möglichen Prozesse und es ging ihr immer besser.
Wir halfen ihr, in ihrer eigenen Frequenz höher und höher zu kommen und brachten sie in Verbindung mit ihrem wahren Sein.

Von da an konnte sie ihren Weg ohne uns weiter gehen und das tut sie bis heute.

Vor einiger Zeit erzählte sie uns, dass sie eine Aufführung, in der sie sang und eine Pianistin gespielt hat, nach Jahren wieder hat aufleben lassen.

Was aber jetzt geschieht, lässt unsere Seelen jubeln: Sie sagte, dass immer wieder nach den Auftritten Menschen zu ihr kämen, die ihr sagen, dass sie so etwas noch nie erlebt hätten. Sie wüssten nicht, was sie da macht, aber es würde sie so tief berühren. Manche von ihnen haben Tränen in den Augen.

So etwas geschieht, wenn Lichtbringer ihre Energie durch sich fließen lassen.

Ich hoffe sehr, dass diese Information etwas in dir zum Klingen bringt und du dich ebenfalls mit deiner eigenen so hochfrequenten Energie verbinden möchtest.

Wie kommst du selbst dahin?

Dafür sehe ich aktuell eine Abfolge von 3 Schritten:

  1. Du durchläufst einen tiefgreifenden Prozess, um von den „Schöpfungen“ der dunklen Seite für die Lichtbringer – und noch viel mehr – befreit zu werden.
  2. Du bringst dein Bewusstsein in eine höhere Schwingung, in dem du dich intensiv mit der Bedeutung deiner Wahrnehmungen auseinandersetzt.
  3. Ich begleite dich auf deinem Weg nach Bedarf.

Wenn du wirklich Lichtbringer bist, kann es sein, dass du dich beim Lesen meines Artikels zum ersten Mal in deinem Leben überhaupt verstanden gefühlt hast. Das ist ein wirklich großer Moment!

Aber hier ist dein Weg keinesfalls zu Ende. Ganz im Gegenteil: Er geht gerade mal richtig los und ich würde mich riesig freuen, wenn ich dich dabei unterstützen darf.

Melde dich gerne bei mir einfach per eMail: irene@zfns.de
Oder wenn du lieber direkt mit mir sprechen möchtest, lautet meine

Telefonnummer: 0152 54 21 51 22.

Auf Telegram findest du mich über den Nutzernamen: @Irenestocker

Gerne können wir uns persönlich kennen lernen und besprechen, wo du stehst, wohin du möchtest und wie ich dich dabei unterstützen kann. Ich freue mich auf dich!

Mit Grüßen von Herzen
Irene