Wie du aus der Matrix des dunklen Zeitalters aussteigst und ins Neue Goldene Zeitalter kommst

In diesem Artikel beschreibe ich, was wir als die Matrix des dunklen Zeitalters kennen gelernt haben,
welche Lösung aus dieser herausführt und wie der Wechsel in das neue Goldene Zeitalter auch dir möglich wird.

Damit du unseren Lösungsansatz verstehen kannst, behandle ich die folgenden Punkte ziemlich ausführlich:

  • Mein erster Weg aus Problemen in die Lösung
  • Wie Michael mir neue Bereiche eröffnete
  • Wie uns Tobias (heute acht Jahre alt) auf Trab brachte
  • Wie Elli (heute sechs Jahre alt) uns in die Quelle-allen-Seins führte
  • Wie wir die Strukturen der Manifestation des dunklen Zeitalters erkennen durften
  • Wie wir auf den nächsten Schritt – die Manifestation des neuen Zeitalters gekommen sind

Wenn es deine Bestimmung ist, dich schon bald aus der Matrix des dunklen Zeitalters herauszulösen, findest du hier einzigartige Informationen darüber, was alles dich bis heute in der Matrix gefangen hält – und wie du all das gelöst bekommst.

Mein Anfang, von Problemen zu Lösungen zu kommen

Angefangen hat meine ganze innere Klärungsarbeit damit, dass ich an Glaubenssätzen, Erlebnissen aus diesem Leben und aktuellen Situationen gearbeitet habe. Was für mich damals am Besten funktioniert hat, war EFT, eine bekannte Meridianpunkt-Klopftechnik.

Manches wurde etwas besser, aber nach einiger Zeit kam ich damit nicht mehr weiter.

Dann kam ich auf vergangene Leben und habe längere Zeit traumatische Situationen aus vergangenen Leben angeschaut und geheilt. Unter anderem dafür hab ich zu dieser Zeit CQM – eine Quanten-Methode verwendet.

Erneut wurde manches besser, aber auch damit kam ich nach einiger Zeit nicht weiter.

Dann meldeten sich Lichtwesen bei mir und gaben mir neue energetische Werkzeuge an die Hand. Damit kam ich in unterschiedlichen Bereichen tiefer in die Heilung – und auch schneller voran.

Damals war ich davon überzeugt, dass ich alles, was mir an Situationen widerfährt, in mir transformieren müsste, damit sich andere – positivere – Situationen in meinem Leben einstellen. Das hat sich in meinem weiteren Leben aber als sehr falsch erwiesen.

An einem Punkt in meinem Leben wurde ich so sehr mit der Nase darauf gestoßen – es war keine schöne Zeit, um es gelinde auszudrücken – dass ich nicht mehr umhin kam, die Existenz dunkler Wesen anzuerkennen.

Das Lösen von Fremdenergien: unser Einstieg

In mehreren Ausbildungen wurde dahin geführt, Zauber, Schwarzmagie, Banne, Flüche, Verwünschungen, Besetzungen und dergleichen mehr wahrzunehmen und zu transformieren. Das half mir auf meinem Weg der inneren Klärung und Entwicklung wieder ein Stück weiter.

Dann lernte ich Michael kennen und an einem Abend als er bei mir war, ging es mir so richtig scheiße. Ich fühlte Angriffe und kam mit allen Techniken, die ich kannte, nicht weiter.

Das war der Abend, als ich zum ersten Mal Michael in seiner Kraft erlebte. Er hatte 20 Jahre zuvor in einem Seminar eine energetische Technik gelernt, die er zwischenzeitlich nie eingesetzt hatte.

In diesem Moment aber war es dran. Und er war voll da.

Er ging in Meditation, baute innerlich Energie auf und lenkte mit einem ohrenbetäubenden Schrei eine Energie gegen die angreifenden Energien oder Wesen, die diese auflöste:

BOOOMMM!!!

Ich hab mich voll erschreckt. Wer rechnet schon mit so was. Mitten in der Nacht! Aber mein Unwohlsein, mein Gefühl von Angriffen – alles war tatsächlich weg!

Der Einsatz dieser Technik wurde Michael in den folgenden Monaten fast zur Gewohnheit. Ich musste realisieren, dass es Zauber, Schwarzmagie und dergleichen gibt, die größere Dimensionen haben, als ich bisher kennengelernt hatte. Gegen diese hatte ich nie eine Chance gehabt. Michael schon.

Als unser erster gemeinsamer Sohn Tobias auf die Welt kam, hatte Michael damit einige Übung, was sich als sehr hilfreich erwies. Tobias schrie von Anfang an immer wieder wie am Spieß – und es war immer wieder Michael, der hinschauen musste, was Tobias nun wieder störte.

Es waren immer wieder dunkle Energien und Wesen, die von außen auf Tobias zugriffen.

Im Lauf der Zeit lernten wir durch Tobias‘ Geschrei und Michaels Arbeit über 500! einzelne solche Energien kennen und lösen – echt abgefahrene Dinge, von denen wir noch nie irgendwo gehört hatten.

Die Wirkung bestätigte sich – das Baby hörte auf zu schreien. Jedes einzelne Mal!

Probleme, die sich noch nie lösen ließen, konnten damit gelöst werden. Es zeigte sich allerdings ein Problem:

Wenn wir eine solche Energie gelöst hatten, konnte es passieren, dass ähnliche Energien wiederkehrten. Manchmal war es gerade so, als würde man sie wie ein Magnet bei nächstbester Gelegenheit wieder anziehen.

In der Folge wurden wir – angeleitet durch die Seele unserer Tochter Elli in immer höhere Frequenzen geführt. Wir arbeiteten uns über Monate hinweg durch unendlich viele Ebenen innerhalb der Schöpfung nach oben. Bis in die Quelle-allen-Seins hinein.

Eine kleine Anmerkung an dieser Stelle:

Wir haben schon mit vielen Menschen über unsere Arbeit gesprochen. Manche finden das spannend, können es verstehen, nutzen und sind von den Erfolgen begeistert.
Andere kriegen die Krise, weil wir so viel von dunklen Energien, Wesen und so weiter reden und schreiben. Das können sie nicht ab. Durch „Augen zuhalten“ und sagen „ich bin nicht da“ kann sich aber niemand befreien.

Es ist definitiv nicht so, dass wir mit unserer Arbeit der dunklen Seite mehr Macht über uns geben.
All das, was dich in den Situationen fesselt, die du seit Ewigkeiten gerne hinter dir lassen würdest, tatsächlich zu überwinden geht über die Konfrontation mit der Wahrheit und nur durch Lösungen, die auch tatsächlich funktionieren.

Schöpfungen der Quelle als Basis des dunklen Zeitalters

An einem Punkt hatten wir die Eingebung, dass es Absichten der Quelle für jede einzelne Seele gibt.

Also beispielsweise:

  • über Liebe in die Dunkelheit zu gehen.
  • über Macht in die Dunkelheit gehen.
  • über Spiritualität in die Dunkelheit gehen.
  • über Leid in die Dunkelheit gehen.
  • über Traumata in die Dunkelheit gehen.
  • über Angst in die Dunkelheit gehen.
  • über Einsamkeit in die Dunkelheit gehen.
  • über das sich-binden an Materie in die Dunkelheit gehen.

Über einige Hintergründe hiervon habe ich in meinem  Blogartikel „Göttliche Absichten – wie sie deine spirituelle Entwickung begrenzen“ ausführlich berichtet.

Nach und nach eröffnete uns die Quelle immer mehr solcher Dinge.

Wir lernten göttliche Programme, göttlichen Willen und vieles mehr kennen.
Diese waren in immer höheren Frequenzen verankert. Wir wurden dahin geführt, uns durch all diese Frequenzen durchzuarbeiten. Zwischenzeitlich sehen wir komplexe Schöpfungen der Quelle für einzelne Seelen, Seelengruppen oder für die gesamte Schöpfung.

Was haben Schöpfungen der Quelle mit der dunklen Seite zu tun?

SIE bilden in uns die Resonanzen auf das Wirken der dunklen Seite.

Es ist wie ein Schlüssel-und-Schloss-Prinzip:
Göttliche Absichten, Programme etc. sind wie das Schloss in deiner Seele und die dunkle Seite hat unendlich viele Schlüssel. Und die Schlüssel, die in deine Schlösser passen, werden von ihnen auch tatsächlich verwendet.

An diesem Punkt wurden wir Stück für Stück stabiler gegenüber dem Wirken der dunklen Seite. Nicht vollständig – aber bestimmte Zugriffe konnten wir damit endgültig überwinden.

Auf der Suche nach den machtvollsten Wesen des dunklen Zeitalters

Unsere Reise ging weiter. An einem Punkt, ich glaube es ist ein oder zwei Jahre her, glaubten wir, dass Wesen wie Satan, Luzifer, Ahriman (ihn hatten wir durch Rudolf Steiner kennengelernt) die machtvollsten dunklen Wesen in der gesamten Schöpfung sind.

Im Zusammenwirken mit einer kleinen Gruppe von Lichtarbeitern durchliefen wir  – von oben geführt – eine Reihe von globalen Prozessen, die die Basis der dunklen Macht energetisch auflösen sollte. Wir mussten jedoch erkennen, dass wir zu diesem Zeitpunkt gegen die dunklen Mächte insgesamt – auch in Verbindung mit der Quelle – keine Chance hatten.

Das war sehr frustrierend. Es blieb uns damals nichts anderes übrig, als diese Prozessreihe loszulassen und von der globalen Lösungsarbeit wieder zu unserer individuellen Transformation zurückzugehen.

Kha und seine Freunde

Einige Monate später wurden wir wieder zurück zu den Strukturen der dunklen Seite geführt. Wir erkannten eine Reihe von acht sehr dunklen, großen und mächtigen Wesen, die von ihrer Hierarchie in einer Reihe standen. Darunter sind auch Satan, Luzifer und Ahriman. Diesmal kamen wir weiter.

Wir sahen, dass es über dieser Riege zwei „Chef“-Wesen gab: Einer für die einen vier und der andere für die anderen viel. Wieder darüber gab es noch ein Wesen und so lernten wir Kha kennen. Er ist – soweit wir sehen können – in unserem Erfahrungsraum das höchste Wesen der dunklen Seite.

Wir verbrachten mit einer neuen Gruppe von Lichtarbeitern rund ein Vierteljahr damit, uns aus den Zugriffen von Kha und dessen Gefolgschaft herauszulösen. Wir entdeckten eine super-komplexe Struktur: die Ah-Kha-Sha-Raumstruktur, die Kha and friends aufgebaut haben. Die ihnen die Macht über die Manifestation in der dritten Dimension bis heute gibt.

Kha und seine Freunde sind „die Erschaffer der Dunkelheit„. Diesen Zyklus vollendet dachten wir, die Reise wäre zu Ende. Weit gefehlt!
Ein weiterer Zyklus schloss sich nahtlos an:

Die 12 anderen Erfahrungsräume

Es zeigten sich 12 andere Erfahrungsräume mit jeweiligen Pendants zu Kha und seiner Gefolgschaft und vergleichbaren Konstrukten. Durch bestimmte Ereignisse in Lemurien (sehr lange her) hatten diese „Kollegen von Kha“ Zugang zu unserem Erfahrungsraum bekommen. Dadurch können sie ebenfalls bis heute auf uns im Hier und Jetzt zugreifen. Wieder wochenlanges Arbeiten, um uns da herauszulösen.

Das nächste, was sich uns zeigte war, dass die „Kollegen“ aus den anderen Erfahrungsräumen und Kha oberhalb der Erfahrungsräume einen Zusammenschluss bilden und von dort aus gemeinsam wirken. Diese sind in der Frequenz viiieel weiter oben als die Riege der Erschaffer der Dunkelheit.

Für sie bekamen wir den Begriff „Der dunkle Rat der Schöpfung“. Dann hat uns dieser weitere Wochen beschäftigt.
Er hat u.a. Zugang zu einer bestimmten Energie, die wir „Kraft der Verfestigung“ nennen.

Wenn der dunkle Rat die Kraft der Verfestigung irgendwo hinfließen lässt, fühlt es sich an, wie einbetoniert zu sein.
Wir nahmen diese Kraft wahr, wie Tortenguss. Man sieht es kaum, aber es hält fest, wie Beton. Oh, mein Gott! Wie oft in meinem Leben habe ich diese Energie schon gefühlt! Und bis zu diesem Zeitpunkt wurde ich sie allenfalls mal kurz, vorübergehend los.

Heute haben wir uns daraus gelöst und können auch dir helfen, da ein-für-alle-Mal heraus zu kommen.

Der Schleier

Als Nächstes kamen wir auf den Schleier. Der Schleier ist die Trennschicht zwischen der Quelle und der Schöpfung und der höchste Frequenzbereich innerhalb der Polarität – jenseits des All-Eins in der Quelle.

Hier wirken unglaublich viele Täuschungen, Illusionen auf alle Seelen ein, die von oben und von unten aus hindurch wollen. Auch die Quelle selbst wird hier von mehreren Instanzen vorgetäuscht. Das ist ein nebliges Konstrukt, in dem eine klare Wahrnehmung nur extrem schwer möglich ist. Irreführungen und aller mögliche Quatsch sind uns hier passiert.
Der Schleier wurde vom dunklen Rat der Schöpfung erschaffen, mit allem, was darin geschieht.

Unter anderem wirkt im Schleier der Antichrist mit einer großen Gefolgschaft.
Besonders tricky sind hiervon Wesen, die multidimensional sind und wirken: Schwupp, sind sie da – tun etwas und schwupp, fort sind sie wieder. In der Quantenphysik werden sie Quarks genannt, glauben wir.

Wir lernten Wesen kennen, die absolute Immunität genossen, so wie Konsuln. Ein Konsul darf von der Polizei nicht angehalten werden und genießt vollkommene Immunität. So war es auch mit diesen Wesen. Wir brauchten wieder Wochen, bis wir uns da stabilisiert und durchgearbeitet hatten.

Die Hierarchie der Engels-Chöre

Am vorläufigen Ende dieser Reise kamen wir auf die dunkle Seite der Engels-Chöre. Das sind – frei nach Wikipedia – von oben nach unten:

Die obersten Chöre

  • die Seraphim
  • die Cherubim
  • die Throne  

Die mittleren Chöre

  • die Herrschaften
  • die Mächte
  • die Gewalten

Die unteren Chöre

  • die Fürsten
  • die Erzengel
  • die Engel

Sie alle sind nicht innerhalb der Quelle! Sondern innerhalb der Schöpfung bzw. im Schleier. Damit unterliegen auch sie den Gesetzen der Polarität – was religiöse Menschen sicherlich nur sehr schwer akzeptieren können, aber es gibt keinen Ersatz für die Wahrheit.  Allein die Wahrheit ist in der Lage, zu heilen und zu transformieren. Das polare Sein bedeutet, dass auch die Engels-Chöre eine dunkle Seite haben.

Diese dunkle Seite durften wir vor Kurzem erkennen und transformieren lassen. Solche Dinge sind natürlich nicht im Rahmen der Möglichkeiten von Menschen.

Wir haben darum gebeten – und die Quelle hat es gemacht.

Ob solche Dinge wahr sind, oder nicht, kann jeder, der dafür frei ist, fühlen. Und wenn es geschieht, ändern sich Dinge im Außen „einfach so“. Auch bei Leuten, die gar nichts davon wissen. Über solche Beweise sind wir uns sicher, dass wir hier nicht fantasieren, sondern an der Transformation der gesamten Schöpfung gemäß der Bestimmung unserer Seelen – demütig – mitwirken.

Sind die alle böse, die von der dunklen Seite?

Sie alle:

  • alle dunklen Wesen aus allen Erfahrungsräumen
  • die Erschaffer der Dunkelheit mit ihrer Gefolgschaft
  • der dunkle Rat der Schöpfung mitsamt Gefolgschaft
  • der Antichrist mitsamt Gefolgschaft
  • alle anderen dunklen Wesen aus dem Schleier
  • die dunkle Seite der Engels-Chöre

– meinen wir, wenn wir von der „dunklen Seite“ sprechen.

Für unser Leben hier und jetzt, ja, da sind sie manchmal ganz schön heftig böse. Da können wir ein langes Lied von singen. Auch aus zahllosen Sitzungen mit Anderen.

UND:

Auch sie sind Seelen, die die Quelle aus ihrer eigenen Substanz heraus erschaffen hat. Auch sie sind Seelen, für die die Quelle individuelle und kollektive Schöpfungen gemacht hat. Somit hatten auch sie nicht wirklich eine Wahl, ob sie das so leben wollen oder nicht. Sie waren bisher genauso gezwungen wie wir, sich den Schöpfungen der Quelle hinzugeben.

Auf unserem Weg durch die gesamte Schöpfung haben wir auch immer wieder für sie solche individuellen Schöpfungen erlösen dürfen – also nochmal: nicht wir selbst! Wir bitten die Quelle darum, das zu tun. So ist bislang schon viel Erlösung innerhalb der dunklen Seite geschehen.

Jedes Mal, wenn wir in unserer eigenen Schwingung höher kamen, als die für uns gerade wirksam gewesene Gruppe von ihnen – konnten sie uns nichts mehr anhaben. Heute können wir sie alle in ihrem göttlichen Sein wahrnehmen. Als Brüder und Schwestern auf Seelenebene. Und als Diener der Manifestation des dunklen Zeitalters, die wir aus tiefster Seele wertschätzen.

Erschaffungen der dunklen Seite

Schließlich stellten wir fest, dass alle Wesen der dunklen Seite ihren Aufgaben gemäß Erschaffungen gemacht haben.
Wir sprechen bewusst nicht von „Schöpfungen“ der dunklen Seite, da sie nicht aus der Quelle heraus wirken, sondern aus der Polarität heraus.

Wahrhaftige Schöpfungen hat unserer Einschätzung nach einzig und allein die Quelle-allen-Seins selbst gemacht.
Viele Erschaffungen der dunklen Seite machen allerdings den Eindruck, es wären Schöpfungen der Quelle selbst. Hier handelt es sich um Täuschungen, die wir nur in der Zusammenarbeit von drei, vier oder mehr Lichtarbeitern klar identifizieren konnten.

So wie auch die Schöpfungen der Quelle gibt es auch bei den Erschaffungen der dunklen Seite, die auf unterschiedlichen Ebenen wirksam sind:

  • auf einzelne Menschen individuell
  • auf bestimmte Gruppen von Menschen
  • global für die ganze Erde
  • kollektiv für die ganze Menschheit
  • in der gesamten Schöpfung

Die dunkle Seite hat eine Menge Energien, Konstrukte, Erschaffungen, Strukturen und noch viel mehr in der gesamten Schöpfung manifestiert. Bis vor Kurzem lag die Macht über die Manifestation vollständig und ohne Ausnahme in den Händen der dunklen Seite.

All diese Dinge sind in unterschiedlichsten Frequenzen miteinander verbunden, verwoben und gaben einander bis vor Kurzem eine unerschütterliche Stabilität. Unlösbarkeit von bestimmten Problemen war für jeden von uns die Folge.

Was hat all das mit deinem Leben im Hier und Jetzt zu tun?

ALLES!

  • Wenn du dich blockiert fühlst: Voilá!
  • Wenn du traumatisiert bist: Voilá!
  • Wenn du Geldprobleme hast: Voilá!
  • Wenn du an Depressionen leidest: Voilá!
  • Wenn du nicht in deine volle Kraft und Größe kommst: Voilá!
  • Wenn du keine Verbindung in die höheren Ebenen und zu deiner Seele bekommst: Voilá!
  • Wenn du unter Schmerzen leidest: Voilá!
  • Die Versklavung der Menschheit: Voilá!
  • Das Wirken der Politik zu ungunsten der Bürger: Voilá!
  • Viele andere globale Mißstände: Voilá!
  • Setze hier irgendein Problem ein, das du bisher nicht lösen konntest: Voilá!

Verstehst du, was ich damit sagen will?

In diesem Augenblick stehst noch inmitten des dunklen Zeitalters.
Viele Therapien, Techniken und Methoden helfen bei dem einen oder anderen Problem. Aber die Wirkung des dunklen Zeitalters auf dich und dein Leben kannst du damit nicht lösen.

Die Lösung ist, aus der Matrix des dunklen Zeitalters auszusteigen.

Wie ist es mit dem vielzitierten freien Willen?

Die Schöpfungen, die die Quelle für jede Seele gemacht hat, sind für das Erleben im dunklen Zeitalter bindend.
Die Seele hatte ein Mitspracherecht dabei, WIE sie die Erfahrungen macht. Aber nicht, ob – oder ob nicht.

Im Durchschnitt aller Menschen ist unser freier Wille nur zu ungefähr 30% frei. Das heißt im Umkehrschluss 70% unseres Willens sind bisher gar nicht frei! Wie frei ist dann also unser freier Wille?!

Wir sind doch selbst Schöpferwesen!

JA! Sind wir. Nur:
wie viel von dem, was ein Schöpferwesen braucht, haben wir überhaupt bei uns, in uns integriert und zugänglich?

Im Durchschnitt aller Menschen ungefähr 30%! Das heißt im Umkehrschluss wieder 70% unserer Schöpferkraft haben wir gar nicht bei uns! Damit kann man vielleicht Parkplätze erschaffen, aber nicht die Welt verändern!

Die Lösung – ein neuer Erfahrungsraum

Das Neue Goldene Zeitalter ist eine Schöpfung der Quelle selbst.

Es ist ein neuer Erfahrungsraum, in den wir ab sofort hinüber wechseln können.

Seitdem wir selbst in den letzten Wochen mehr und mehr durch diesen Prozess hindurchgehen, steigt unsere Energie mehr und mehr. Gleichzeitig lösen sich die bisher unlösbaren Probleme – die durch das Wirken der dunklen Seite fest an uns hingen.

Ich fühle mich so frei, energiegeladen und inspiriert, wie noch nie.

Das ist der Ausstieg aus der Matrix des dunklen Zeitalters.

Wir werden noch eine Zeit lang mit unserer Lichtarbeitergruppe unsere Erfahrungen damit sammeln und lernen, wie wir andere Menschen sicher und gefahrlos durch einen Prozess führen können, der sie genau dort auch hin bringt.

Aber sei gewiss, dieser Prozess wird kommen – sehr bald!

Wenn du als einer der Ersten davon erfahren willst, trag‘ dich in unseren Newsletter ein.

Spürst du, dass dieser Artikel dir dein Leben in einem größeren Kontext verständlich gemacht hat?
Gib deinen Freunden bitte auch die Chance, hieran teilzuhaben und teile diesen Artikel mit ihnen – mit einer persönlichen Empfehlung von dir. Wir danken dir von Herzen. Damit hilfst du uns, dieses Wissen zu verbreiten.

Freudige Grüße tief aus unseren Herzen und unseren Seelen

Irene (und Michael)

Über

Als hochsensitive Lichtarbeiterin nimmt Irene besonders feine, hochfrequente Energien differenziert wahr. Dank ihrer besonderen Verbindung mit der Quelle-allen-Seins blickt sie hinter die Kulissen der Schöpfung und durchschaut das Spiel von Licht und Dunkel. Diese Fähigkeit nutzt sie als Wegbereiterin der Neuen Zeit, um zeitgemäße Möglichkeiten der Transformation und Bewusstseinserweiterung auf die Erde zu bringen, die die Grenzen der alten spirituellen Traditionen bei weitem sprengen.

Veröffentlicht in Über unsere Arbeit
2 Kommentare zu “Wie du aus der Matrix des dunklen Zeitalters aussteigst und ins Neue Goldene Zeitalter kommst
  1. Ursula Neumann sagt:

    Eure Sichtweise (Wahrheit) stimmt mit der Wahrheit von Christine Laib Jasinski, mit der ich konform gehe, überein, sie sagt auch , dass zwischen der 6. Dimension (materielle Informationsfelder) und der 7. Dimension ( feinstoffliche Informationsfelder beginnen) eine künstliche Matrix als Schleier um die Erde erschaffen wurde, die z B Kriege erschafft bzw. unser Denken dahingehend manipuliert. und auch sie sieht die Kommunikation mit der 13. Dimension dem göttlichen Geistfeld, (sie nennst es Akasha) was jedem im Prinzip möglich ist, als einzige Lösung. Nur geht das über eine intakte Zirbeldrüse.

  2. Nina Rinkes sagt:

    Wow! Exzellente Beschreibung Eures/unseres bisherigen Weges und wie es wohl weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam-Rechenaufgabe ? Das Zeitlimit wurde überschritten!