+49 152 09 2828 04 • 7 Tage • 9-18h ms@zfns.de

Gestern hatten wir eine tolle Party. Es ging darum, im Kreis lebendiger und extrem hilfsbereiter Lichtwesen die vielen Schmerzen IN UNS mit der Liebe zu verschmelzen; und dadurch FREI zu werden.

Frei VON all dem, was uns Schmerz verursacht hat – und
frei FÜR all das, was wir uns seit Anbeginn der Geburt unserer Seelen wünschen.

Die Teilnehmer berichteten von Erfahrungen mit einer noch nicht dagewesenen Tiefe und Intensität. Sprich: War gut!!!

Aber es zeigten sich danach auch „Geschichten“, die schon lange erzählt werden. Die diejenigen einfach NICHT LOS werden.
Genau so etwas träumte ich heute Morgen; und nach Frühsport und Meditation ist mir klar:

Jetzt ist es echt dran, möglichst alles, was an alten, UNVOLLENDETEN Vorhaben, Wünschen und Erfahrungszyklen noch IN UNS rumort… darf WEG.

Bei Anderen sehe ich das schon lange… und auch in mir weiß ich schon lange, dass es Geschichten gibt, die ich einfach „ums Verrecken“ NICHT los werde.

Dafür habe ich schon einiges probiert… aber die Zeit war offensichtlich noch nicht reif.

JETZT sehe ich, dass das Thema der „unvollendeten Geschichten“ sich scheinbar als Nächstes zeigt; dass DAS anscheinend als nächster Schritt dran ist.

Wenn wir uns selbst – oder jemand anderem – all das einzeln erzählen wollten… das würde wohl EWIG dauern. Daher ist mein Gefühl jetzt, dass wir genau für diesen Schritt: Das Alte IN UNS zu vollENDEN einen Prozess, ein Werkzeug brauchen könnten, das es uns ermöglicht, die „alte Scheiße“ nicht bröckchenweise in die Hand zu nehmen, sondern mit einem Schaufelbagger.

Ich bin – wie du vielleicht weißt – schon seit vielen Jahren dabei, den Prozess der inneren Klärung und Befreiung von allem, was uns noch fest hält, immer schneller und einfacher zu gestalten.

Hier spielt das aktive Mitwirken von Christus (mein Name für das Licht und die Liebe unseres Schöpfers hier innerhalb der Schöpfung), der Mächte des Lichts und der Schöpfer-Instanz in allem-was-ist EINE GROSSE ROLLE.
Denn: WOLLEN können und müssen wir SELBST. Aber wahrhaftig auflösen; das ist etwas, das sich meiner Erfahrung nach unserer Möglichkeiten entzieht.
Die drei oben genannten Aspekte unseres all-einen Schöpfers sind jedoch VOLL in der Lage, alles zu schaffen – und auch alles wieder aufzulösen.

Meine Erfahrung in der Arbeit mit diesen ist EXTREM positiv.
Viele Menschen berichten, dass sich nach einem Gespräch, einer Arbeit, einer Bitte oder einer Party für sie Dinge nachhaltig gelöst haben, die sie ihr Leben lang mit NICHTS lösen konnten.

Einfach so.

Fast.

Bei den „alten Geschichten“ handelt es sich um Erfahrungen, die jeder von uns hat:
• die uns in der Ursprungs-Situation völlig überfordert haben.
• mit denen wir keinen Umgang gefunden haben, der die Sache hätte lösen können.
• die uns so tief und stark berührt haben, dass wir einfach nicht darüber hinweg kommen.
• die sich in uns als Endlos-Schleife darstellen; und wir finden den Ausgang NICHT.

Klar gibt es Traumata, die einzeln angeschaut werden müssen, damit alle Zusammenhänge und Wirkungen gesehen und gelöst werden KÖNNEN.

Aber es gibt ganz viele Wünsche, Vorhaben, Ideen, Pläne, Entschlüsse und vielleicht sogar Verträge, die heute NICHT MEHR stimmig sind. Die ganz sicher NIE MEHR vollendet werden.

• Weil du dich weiter entwickelt hast.
• Weil die Situation eine völlig andere ist.
• Weil diejenigen überhaupt nicht mehr da sind!

Ich finde, dass wir DAS einfach mal mit einem großen Bagger (einer großen Lichtsäule) AUFLÖSEN, fertig machen, zu Ende bringen, BEENDEN dürfen.

Einen neuen Prozess HIERFÜR… der wahrhaftig funktioniert… (und auch dir ermöglicht, das bewusst und selbstbestimmt zu TUN) werde ich MORGEN Abend (Sonntag, 20h) in der Gruppe online gestalten.
Wenn du dabei sein möchtest, melde dich bei mir.

Wer ist noch bereit zum Erwachen? Hilf mit, diese Infos zu verbreiten. Teile sie!

❤️❤️❤️ Michael